Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWelt

Nach Wintereinbruch

Busse und Bahnen in Leipzig fast wieder im Normalbetrieb

Stand: 11. Februar 2021, 12:58 Uhr

Leipzig wurde vom Wintereinbruch kalt erwischt. Der Verkehr kam tagelang zum Erliegen. Auch Amazon musste sich den Schneemassen beugen. Seit Donnerstag verkehren Busse und Bahnen fast wieder im Normalbetrieb. Vor allem dank vieler helfender Hände.

In Leipzig rollt der öffentliche Personennahverkehr seit Donnerstag fast wieder im Normalbetrieb. "Wir haben es geschafft, ein Basisnetz im Stadtgebiet aufzubauen. Aktuell sind 80 Prozent unserer Linien wieder im Einsatz", erklärt Marc Backhaus, Pressesprecher der Leipziger Verkehrsbetriebe, MDR SACHSEN.

Im Verlauf des Donnerstags soll auch die Linie 4 in Richtung Stötteritz freigeräumt werden. Einige Buslinien können laut Backhaus noch nicht fahren, sollen aber in den kommenden Tagen wieder einsatzbereit sein.

Strabag unterstützt LVB bei Räumarbeiten

Backhaus bedankte sich vor allem für den Einsatz der eigenen Mitarbeitenden, die unermüdlich dafür gesorgt hätten, dass Schienen und Wege von Schnee und Eis befreit worden. Aber nicht nur das eigene Personal half tatkräftig mit. Neben einem Einsatz der Gastroszene am Mittwochmorgen unterstützte auch der LVB-Partner und Baudienstleister Strabag die Räumarbeiten. "Wir wissen gar nicht, wohin mit dem Schnee", sagt Backhaus.

Aus diesem Grund sei es hilfreich, dass die Strabag den Schnee direkt abtransportiert. Jetzt müsse abgewartet werden, was passiert, wenn die Schneemassen tauen und die Nässe eventuell wieder überfriert. "Das könnte ein neues Problem werden", fügt Backhaus hinzu.

Nach zahlreichen Einsätzen konnten 80 Prozent der Normalbetriebs der LVB wieder hergestellt werden. Bildrechte: Nonstopnews

Weitere Räumarbeiten in Markkleeberg und Bad Düben

Auch die Stadt Markkleeberg wird am Donnerstag weiter vom Schnee befreit. Mit Blick auf die für Montag geplanten Schul- und Kitaöffnungen werden heute vor allem Bereiche rund um Schulen und Kindereinrichtungen sowie an ausgewählten Bushaltestellen beräumt. Das sagte Stadtsprecher Daniel Kreusch. Bereits gestern ist der Parkplatz an der Rathausgalerie vom Schnee befreit worden. Der Schnee wird auf städtische Grundstücke an der Bowlingbahn und am Sportbad geschüttet. Auch in Bad Düben werden derzeit Schneemassen aus der Altstadt geschafft.

Ärger um unberäumte Nebenstraßen

Während die Hauptstraßen geräumt wurden, ärgern sich Anwohnerinnen und Anwohner zahlreicher Nebenstraßen über die mitunter ungeräumten Straßen. Aber Schneeschieber werden an vielen Orten zu Unrecht erwartet. Denn laut der Winterdienstsatzung der Stadt Leipzig müssen nicht alle Straßen geräumt werden. Zudem war der Winterdienst laut Stadt in den letzten Tag am Limit.

Kein Recht auf "perfekte Straße"

Es gebe kein Recht auf eine "perfekte Straße", erklärt Christian Janeczek, Rechtsanwalt unter anderem für Verkehrsrecht. Auch wenn der Rettungswagen nicht in eine verschneite Nebenstraße einfahren kann, habe das in diesem Fall keine rechtlichen Konsequenzen, sagt Janeczek. Wetter sei im Regelfall höhere Gewalt.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSENMDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 11.02.2021 | 09:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen

Mehr aus Sachsen

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen