Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

Leipzig gegen ChemnitzTierorakel zu Fußball-EM: Seelöwin tippt auf Remis - Erdmännchen auf Sieg

13. Juni 2024, 17:03 Uhr

Geht es nach Hilla aus dem Zoo Leipzig, spielen Deutschland und Schottland zum Auftakt der Fußball-Europameisterschaft am Freitag unentschieden. Die fünf Jahre alte kalifornische Seelöwin brachte am Donnerstag als Orakel die Schotten in Führung. Wenig später erzielte sie den Ausgleich für die deutsche Mannschaft.

Die Seelöwen im Leipziger Zoo spielen gern mit den Bällen - deshalb wurden sie vom Zoo für das EM-Orakel nominiert. Bildrechte: picture alliance/dpa/Zoo Leipzig

Für das Spiel wurden zwei Bälle gleichzeitig in das Becken geworfen und "Hilla", die mit beiden Flossen gleichzeitig "schießen" kann, traf den Ball mit der schottischen Nationalflagge besser. Der deutsche Ball kullerte etwas später mit Mühe über die Torlinie. "Ich entscheide auf ein Unentschieden, weil beide Bälle im Tor gelandet waren", sagte Zoodirektor Jörg Junhold. Der Zoo hatte für das seit Jahren beliebte tierische Orakel eine Tierart gesucht, die verspielt ist und gerne mit Bällen umgeht. Da fiel die Wahl laut Zoodirektor schnell auf die Seelöwen.

Chemnitzer Erdmännchen optimistisch

Die Erdmännchen im Chemnitzer Tierpark sind sich dagegen einig, dass die deutsche Mannschaft ihr erstes Gruppenspiel gegen Schottland am Freitag gewinnen wird. Sie hatten ihren Tipp schon am Mittwoch abgegeben.

Solche possierlichen Erdmännchen sind im Chemnitzer Tierpark u.a. die "Experten" für die Fußball-EM. (Symbolbild) Bildrechte: Zoo Hoyerswerda/Stefanie Jürß

Laut Stadtverwaltung werden während der Europameisterschaft verschiedene Tierarten als Orakel eingesetzt. Sie sollen vorrangig den Ausgang der Partien der deutschen Nationalelf voraussagen, also zunächst in der kommenden Woche gegen Ungarn und die Schweiz.

Mehr zum Thema

MDR (kbe)/dpa

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 13. Juni 2024 | 19:00 Uhr