Infotag und Computerspielenacht Durch digitales Speeddating zum Studienplatz - HTWK Leipzig informiert virtuell über Angebot

Der Hochschulinformationstag der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) findet am Sonnabend zum zweiten Mal im Netz statt. Interessierte können sich in Videochats mit Professoren und Studierenden über die unterschiedlichen Fachrichtungen austauschen. Für die daran anschließende Lange Nacht der Computerspiele haben die Organisatoren eine ganze Stadt ins Netz verlegt.

Eine Frau sitzt mit Kopfhörer vor einem Laptop.
Der diesjährige Infotag der HTWK Leipzig findet coronabedingt wieder digital statt. Vorteil: Man kann bequem von zu Hause aus teilnehmen. Bildrechte: IMAGO / Westend61

Wer sich derzeit für ein Studium interessiert, kann nicht einfach einen Campus betreten, um sich selbst einen Eindruck von Hörsälen, Mensa und Bibliotheken zu verschaffen. Die Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) stellt Studieninteressierten deswegen digitale Räume bereit, in denen sich potenzielle Bewerberinnen und Bewerber über das Studienangebot informieren können. Am Sonnabend, den 24. April von 10 bis 15 Uhr findet zum zweiten Mal seit Beginn der Corona-Krise der Hochschulinformationstag der HTWK komplett online statt.

Angebote auch für internationale Studierende und interessierte Eltern

Neben einem offenen Raum für allgemeine Fragen sowie einer telefonischen Studienberatung bietet die Hochschule Videochats mit Professoren und Dozenten verschiedener Fachrichtungen an. In jeweils 45-minütigen Videocalls können Studienanwärter so ihre Fragen zum Architektur-, Maschinenbau- oder Museologie-Studium loswerden. Außerdem können Interessierte mit derzeit eingeschriebenen Studierenden bei einem "Speeddating" ins Gespräch kommen und so Einblicke ins Studierendenleben aus erster Hand erhalten. Auch für die Eltern potenzieller Erstsemesterstudenten gibt es einen eigenen digitalen Raum. Internationale Aspiranten können sich auf Arabisch, Kurdisch, Englisch, Ukrainisch und Russisch informieren. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein internetfähiges Gerät.

15. Lange Nacht der Computerspiele

Direkt im Anschluss findet die 15. Lange Nacht der Computerspiele ebenfalls zum zweiten Mal rein virtuell statt. Auf der Live-Streaming-Videoplattform Twitch werden zwischen 14 und 22 Uhr an der HTWK entwickelte Projekte vorgestellt. Zeitgleich treten zwischen 15:30 und 20:30 Uhr verschiedene Teams in dem Computerspiel "League of Legends" gegeneinander an. Die digitalen Wettkämpfe werden für Schaulustige ebenfalls auf Twitch übertragen. Außerdem bietet die HTWK Videovorträge zum Thema Extended Reality, eine virtuelle Kunstgalerie und die Möglichkeit klassische Brettspiele per Videochat online zu spielen.

Claudio beim Zocken.
Im Anschluss an den Infotag der HTWK geht's ans Gaming. Bildrechte: MDR SPUTNIK/Kai Witvrouwen

Mit dem Avatar in den digitalen Stadtpark

Um Computerspielbegeisterten auch die Begegnung zu ermöglichen, haben die Organisatorinnen und Organisatoren der Langen Nacht der Computerspiele auf der Online-Plattform "Gather-Town" eine ganze Stadt nachgebaut - mit Parks, Gebäuden und sogar einem Wahrsagerzelt. Mithilfe eines Avatars, einer Art grafischem Stellvertreter, können Besucher ab 14 Uhr die virtuelle Stadt im Retro-Design erkunden und dabei mit anderen per Video- und Chatfunktion in Kontakt treten.

Screenshot der Online-Plattform Gather-Town
Für die diesjährige Computerspielenacht wurde extra auf der Online-Plattform "Gather-Town" eine ganze Stadt nachgebaut. Bildrechte: HTWK Leipzig

Über die HTWK Leipzig An der HTWK sind derzeit 6.452 Studierende eingeschrieben, davon kommen über 800 aus dem Ausland. Die HTWK besteht aus sechs Fakultäten mit den Fachrichtungen Architektur und Sozialwissenschaft, Bauwesen, Informatik und Medien, Ingenieurwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftsingenieurwesen und Digitale Transformation.

Quelle: MDR/ps

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig | 23. April 2021 | 16:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen