Ermittlungen Schmuckdiebe fahren mit Pkw in Schaufenster eines Juweliers

Sichtschutz vor einem Juwelier
Bereits am Vormittag war ein Sichtschutz vor dem betroffenen Geschäft aufgestellt. Das demolierte Sicherheitsgitter lässt sich dennoch erahnen. Bildrechte: MDR/Katharina Pritzkow

In Leipzig haben Unbekannte Schmuck aus einem Juweliergeschäft in der Innenstadt gestohlen. Eine Polizeisprecherin bestätigte, dass die Täter mit einem Auto gegen 4 Uhr in die Schaufensterscheibe des Ladens in der Petersstraße gefahren sind. Dabei sei auch das Sicherheitsrollgitter des Juweliers stark beschädigt worden. Nachdem die Scheibe zertrümmert war, brachen sie sämtliche Vitrinen im Geschäft auf und entwendeten Schmuck in bislang unbekanntem Wert. Mit einem weißen Mazda CX 5 hätten die Täterinnen oder Täter den Tatort verlassen.

Einbruchspuren an einer Fensterscheibe
Zertrümmerte Scheiben und aufgebrochene Vitrinen. Die Täterinnen oder Täter haben das Juweliergeschäft verwüstet. Bildrechte: MDR/Katharina Pritzkow

Laut Polizei war bei Eintreffen der Beamten nur noch eines der Tatfahrzeuge vorhanden. Das Auto wurde zur Spurensicherung sichergestellt und abgeschleppt. Beide Tatfahrzeuge waren kurz zuvor im Stadtteil Schleußig gestohlen worden. Wie viele Täter beteiligt waren, sei hingegen noch unklar. Es wurde eine Fahndung nach dem weißen Auto eingeleitet - bislang jedoch ohne Erfolg. Die Leipziger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls aufgenommen.

Zeugenaufruf Die Polizei sucht nach Zeugen des Diebstahls und dem Fluchtfahrzeug. Wer Hinweise zum Tatgeschehen, den unbekannten Tatverdächtigen oder zum Standort/der Fluchtrichtung des weißen Mazda (Kennzeichen V – XX 45) geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Leipzig zu melden (0341 966 4 6666).

Quelle: MDR/lam/kp

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 20. April 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Marina Blanke und Sohn Ricardo Blankesind eine „HAVAG - Straßenbahnfamilie“. Marina Blanke kennt als Fahrerin die Linie 5 nach Bad Dürrenberg aus dem „FF“. Ihr Sohn Ricardo Blanke ist im Vorstand der Halleschen Straßenbahnfreunde e.V. mit Video
Marina Blanke und Sohn Ricardo Blankesind eine „HAVAG - Straßenbahnfamilie“. Marina Blanke kennt als Fahrerin die Linie 5 nach Bad Dürrenberg aus dem „FF“. Ihr Sohn Ricardo Blanke ist im Vorstand der Halleschen Straßenbahnfreunde e.V. Bildrechte: MDR/Ariane Film/Daniel Laudowicz
zahlreiche Grablichter nebeneinander 1 min
Bildrechte: MDR/Marie Luise Luther
10.05.2021 | 14:08 Uhr

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mo 10.05.2021 13:56Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/halle/halle/audio-1734872.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen