Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWelt
Symbolfoto Bildrechte: imago images / Jonas Walzberg

Polizei

Drogen, Waffen, keine Fahrerlaubnis: Verfolgungsjagd in Leipzig

Stand: 31. Januar 2021, 14:23 Uhr

Am Sonnabend hat sich ein 39-Jähriger eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Dabei fuhr er auch durch einen Park und gefährdete dabei eine Frau, die mit ihrem Kinderwagen ausweichen musste. Nach der Festnahme fanden die Beamten Drogen in seinem Auto und der Wohnung. Auch Waffen wurden sichergestellt.

Am Sonnabendnachmittag hat sich in Leipzig ein Pkw-Fahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Wie die Beamten mitteilten, wollten sie einen 39 Jahre alten Mann wegen überhöhter Geschwindigkeit auf der Paunsdorfer Straße anhalten. Unmittelbar hinter dem Stünzer Weg erhöhte der Fahrer die Geschwindigkeit, fuhr den Angaben zufolge über mehrere rote Ampeln und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer als er in den Gegenverkehr fuhr. Auf der Prager Straße verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in eine Absperrung.

Verfolgsjagd durch den Lene-Voigt-Park

Danach wendete er und fuhr auf dem Gerichtsweg bis in den Lene-Voigt- Park. Innerhalb des Parks fuhr der 39-Jährige laut Polizei auf Passanten zu und machte keine Anstalten anzuhalten. Als er den Lene-Voigt-Park in Richtung Johannisallee querte, habe eine Frau mit ihrem Kinderwagen ausweichen müssen, sodass der Kinderwagen umkippte.

Im Leipziger Osten endete die Verfolgungsjagd dann. Beim Überqueren einer Kreuzung verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, streifte ein parkendes Auto und schob zwei weitere Pkw zusammen.

Drogen, Waffen, keine Fahrerlaubnis

Bei der Kontrolle des Fahrers stellte die Polizei fest, dass er keine Fahrerlaubnis hatte und unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Im Fahrzeug fanden die Beamten weitere Betäubungsmittel. Auch bei einer späteren Wohnungsdurchsuchung wurden den Angaben zufolge zahlreiche Betäubungsmitte, diverse Waffen sowie Pyrotechnik sichergestellt.

Der 39-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 16.500 Euro.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen und mögliche Geschädigte. Insbesondere wird die Spaziergängerin mit dem Kinderwagen aus dem Lene-Voigt-Park gesucht. Zeugen können sich unter 0341-96646666 melden.

Quelle: MDR/mar

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSENMDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.02.2021 | ab 05:30 Uhr in Regionalnachrichten aus dem Studio Leipzig

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen

Mehr aus Sachsen

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen