Drogenfund Leipzig: Zoll findet 1,5 Kilogramm Marihuana in Kofferraum

Bei einer Kontrolle eines Autos auf der A38 im Süden von Leipzig haben Zöllner etwa 1,5 Kilogramm Marihuana entdeckt. Nachdem die 27 und 34 Jahre alten Insassen am Mittwoch zunächst angegeben hatten, keine unerlaubten oder anmeldepflichtigen Waren mitzuführen, durchsuchten die Beamten das Fahrzeug auf dem Rastplatz Fuchsaue, wie der Zoll am Freitag mitteilte.

Zollbeamte überprüfen in der Nähe des Grossmarktes in Stuttgart Fahrer von Kleintransportern.
Die Beamten fanden bei den beiden Männer auch ein Tütchen mit Amphetamin. Bildrechte: dpa

Dabei fiel ihnen eine hinter der Seitenverkleidung des Kofferraums versteckte Kunststofftüte auf, in der sich stark riechende Pflanzenbestandteile befanden. Bei der anschließenden Kontrolle der Männer wurde bei einem der beiden zusätzlich ein Tütchen mit Amphetamin gefunden. Beide erwartet nun ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Drogen wurden sichergestellt.

Quelle: MDR/jn,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 10. April 2021 | 02:00 Uhr

Mehr aus Leipzig, dem Leipziger Land und Halle

Mehr aus Sachsen