Mitmachaktion Marienkäfer im Blick - Naturschützer lassen Insekten zählen

Menschen mögen Insekten nicht wirklich. Wespen am Esstisch - nicht so gut. Ameisen in der Wohnung - Du große Güte! Fliegen - nerven. Trotzdem brauchen wir sie. Denn ohne Insekten brechen unsere Ökosysteme zusammen, die Grundlage für menschliches Leben. Klar ist, dass es ein massives globales Insektensterben gibt. Und das beeinflusst uns alle - auch in Sachsen. Deshalb gibt es jetzt eine Bestandsaufnahme initiiert vom Naturschutzbund (Nabu), die Sie unterstützen können.

Kinder mit einer Lupe begutachten ein Stück Wiese.
Bildrechte: Colourbox.de

Für die Aktion "Insektensommer" rufen Naturschützer in Sachsen zum Insektenzählen auf. Die erste Phase geht vom 4. bis 13. Juni. Möglichst viele Menschen sollten sich eine Stunde Zeit nehmen und die Natur vor ihrer Haustür unter die Lupe nehmen. Nach Angaben des Naturschutzbundes geht die Zahl der Insekten seit Jahren zurück.

Für die Aktion "Insektensommer" der Naturschützer in Sachsen kann überall gezählt werden: im Garten, im Park, auf dem Balkon, auf der Wiese oder am Teich. Laut Nabu sollte das Beobachtungsgebiet nicht größer sein als etwa zehn Meter in jede Richtung vom eigenen Standort aus. Gemeldet werden können die Insekten online oder per App.

Gesucht: Marienkäfer

Im Mittelpunkt der Zählung in diesem Jahr steht der Marienkäfer. In Deutschland gibt es etwa 70 verschiedene Arten. Nach Angaben des Nabu kommen der heimische Siebenpunktmarienkäfer und der Asiatische Marienkäfer am häufigsten vor. Letzterer wurde erst vor wenigen Jahrzehnten eingeschleppt. Wie weit sich die Art verbreitet hat, soll nun der "Insektensommer" zeigen.

Alles was kribbelt und krabbelt

Generell sollte jedoch jeder entdeckter Sechsbeiner gemeldet werden, so der Naturschutzbund. So seien im Frühsommer vielerorts Steinhummeln, Florfliegen, Tagpfauenaugen oder Lederwanzen zu entdecken. Hilfe beim Bestimmen gibt es über den Nabu-Insektentrainer. Ein warmer, trockener und windstiller Tag ist zum Insektenzählen bestens geeignet.

Insekt
Blutbiene Bildrechte: IMAGO

Insektenzählphase II

Eine zweite Insektenzählung soll im August stattfinden. Vom 6. bis 15. August soll dann gezählt werden. Laut Nabu kamen im vergangenen Jahr für den "Insektensommer" bundesweit knapp 10.000 Meldungen zusammen, aus Sachsen stammten 750 Beobachtungen.

Quelle: MDR/gg

Mehr aus Sachsen

Tatort Dresden "Unsichtbar" mit Video
Anna Schneider (Milena Tscharntke) ist auf offener Straße tot zusammengebrochen, daneben Leo Winkler (Cornelia Gröschel, li.) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski). Bildrechte: MDR/MadeFor/Hardy Spitz