Neue Regeln Aufkleber ade: Tschechien stellt auf E-Vignetten um

Tschechische Vignetten
Diese Klebe-Maut-Aufkleber gelten in Tschechien nur noch bis zum Jahresende. Ab 1.1.2021 muss man sich vor der Autobahnbenutzung eine elektronische Vignette kaufen. Bildrechte: dpa

Die Tschechische Republik hat mit dem Neujahrstag 2021 eine E-Vignette eingeführt. Die Maut für Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen wird dann ausschließlich mit elektronischen Vignetten abgerechnet. "Es wird keine klassischen Klebevignetten mehr geben", informierte das sächsische Verkehrsministerium. Die elektronische Vignette ist an das Autokennzeichen gebunden.

Vignetten-Befreiung für emissionsarme Fahrzeuge

Von der Vignettenpflicht sind einige Fahrzeuge befreit - speziell E-Autos und Fahrzeuge mit einem Wasserstoff- oder Hybridantrieb, deren CO₂-Emissionswerte bis 50 Gramm je Kilometer liegen. Wichtig: Die Befreiung gilt nicht automatisch, sondern ist zu beantragen. Für Fahrzeuge, die mit Erdgas oder Biomethan fahren, gibt es reduzierte Öko-Tarife.

Preisübersicht neue E-Vignetten in Tschechien ab 1.1.2021
Zehn-Tages-Vignette 30-Tage-Vignette Jahresvignette für 365 Tage ab Gültigkeitsbeginn
310 CZK (11,76 Euro) 440 CZK (16,69 Euro) 1.500 CZK (56,91 Euro)
155 CZK Öko-Tarif (5,88 Euro) 220 CZK Öko-Tarif (8,35 Euro) 750 CZK Öko-Tarif (28,45 Euro)

Hinweis: Die Umrechnung der Beträge von tschechischen Kronen in Euro erfolgte auf Basis des tagesaktuellen Wechselkurses vom 13.12.2020, Börse Frankfurt/M.

Hier kann man die E-Vignette bekommen

  • Onlineverkauf über den tschechischen E-Shop auf der Internetseite: www.edalnice.cz
  • Auf dieser Homepage stehen auch Formulare und die Befreiung für emissionsarme Fahrzeuge bereit.
  • Vignetten gibt es auch in Selbstbedienungskiosken in den Grenzgebieten oder am Beginn der gebührenpflichtigen Autobahnen, dort kann man nur bargeldlos bezahlen.
  • Verkauf an EuroOil Tankstelle und in den Filialen der Tschechischen Post.

Beim Kauf beachten

Es gibt drei Varianten der E-Vignette: für zehn Tage, 30 Tage oder ein Jahr. Eine Jahresvignette gilt zukünftig nicht mehr wie bisher für ein Kalenderjahr, sondern für 365 Tage ab dem Datum des Beginns ihrer Gültigkeit. Die Kontrolle erfolgt über das Scannen der Kfz-Kennzeichen. Beim Kauf über den E-Shop genügt es, das Zulassungsland, eine der drei Varianten der Gültigkeitsdauer der E-Vignette und sein Fahrzeugkennzeichen einzugeben. Nach der Bezahlung erhalten Autofahrerinnen und -fahrer einen Zahlungsbeleg. "Dieser Beleg muss nicht mit sich geführt werden", betonte das sächsische Wirtschaftsministerium.

Der staatliche Fonds für Verkehrsinfrastruktur und das tschechische Verkehrsministerium haben die wichtigsten Antworten (in englischer Sprache) hier zusammengefasst.

Quelle: MDR/kk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSENSPIEGEL |13.12.2020 | 19:00 Uhr mit weiteren Nachrichten aus Tschechien
MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Mensch Nachbar | 13.12.2020 | 18:30 Uhr im Programm

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen