Ökostrom Flaute bei Windkraftausbau in Sachsen

In Sachsen stagniert der Ausbau der Windkraftanlagen. Weil außerdem im ersten Halbjahr zwölf Windenergieanlagen abgebaut wurden, ist der Anteil des Öko-Stroms aus Wind sogar geschrumpft.

Windräder im Landkreis Sömerda
Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

In Sachsen ist 2021 kein neues Windrad gebaut worden. Das geht aus Zahlen der Branchenverbände hervor, die dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegen. Neben Sachsen ist auch im Saarland der Ausbau komplett zum Stillstand gekommen. Auch in den Stadtstaaten Hamburg, Bremen und Berlin wurden keine neuen Windräder aufgestellt.

Nur in Sachsen Rückgang des Windenergie-Anteils

Da im ersten Halbjahr in Sachsen zudem zwölf Windkraftanlagen abgebaut worden sind, ging der Anteil der Windenergie an der Stromerzeugung um sechs Megawatt zurück. Damit ist Sachsen das einzige Bundesland mit einem Rückgang.

In ganz Deutschland wurden in diesem Jahr bisher 240 neue Windenergie-Anlagen aufgebaut. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das eine Steigerung von 62 Prozent. Auch in Sachsen-Anhalt und Thüringen kamen neue Windräder hinzu.

Mehr zum Thema

Klimawandel 9 min
Bildrechte: Colourbox.de

MDR KULTUR - Das Radio Sa 17.07.2021 15:46Uhr 08:35 min

https://www.mdr.de/wissen/audios/audio-deutschland-mehr-strom-studie-prognos-kemmler100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Quelle: MDR/mwa

Mehr aus Sachsen