29.05.2019 | 06:12 Uhr Vor der Landtagswahl in Sachsen dürfen Schüler abstimmen

Drei Männer geben 2016 in einem Wahllokal ihre Stimmen für die Landtagswahl ab.
Wahllokale in Schulen sind nicht gerade selten. In Sachsen dürfen bei der sogenannten Juniorwahl aber auch Schüler im Klassenzimmer ihre Stimme abgeben - mit Wählerverzeichnis, Stimmzettel und Wahlurne. Bildrechte: dpa

Bei der sogenannten Juniorwahl können Schüler in Sachsen im Vorfeld der Landtagswahl ihre Stimme abgeben. Die Landtagsverwaltung teilte mit, bislang hätten sich 129 Schulen angemeldet. In den Monaten vor der echten Wahl am 1. September können die Schulen die Landtagswahl realistisch nachbilden.

Dafür erhalten sie umfangreiches Material wie Stimmzettel und Wahlurnen. Zudem sind die Schüler aufgerufen, Wählerverzeichnisse anzulegen und Wahllokale einzurichten. Das Ergebnis der Juniorwahl soll am 1. September bekannt gegeben werden

Quelle: MDR/lam/dpa

Mehr aus der Landespolitik

Mehr aus Sachsen