In eigener Sache Panne beim SACHSENSPIEGEL - Was war da los?

Ein schwarzes Bild mit der Schrift "RG1" - statt Tino Böttcher und den Nachrichten aus Sachsen. So startete am Sonnabend der SACHSENSPIEGEL. Mehr als fünf Minuten sah das Publikum das weiße RG1 auf schwarzem Hintergrund. Nur was war da los, nachdem Jens Hänisch noch ohne Probleme die Themen der MDR AKTUELL-Sendung angekündigt hatte?

RG1
Statt den SACHSENSPIEGEL sahen die Zuschauerinnen und Zuschauer am Sonnabend um 19 Uhr ein "RG1" auf schwarzem Hintergrund. Ein meschlicher Fehler sorgte für eine Sendepanne. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der MDR SACHSENSPIEGEL ist aufgrund eines menschlichen Fehlers gestern nicht wie gewohnt auf Sendung gegangen. Knappe sechs Minuten dauerte die Sendepanne. Dann sahen die Zuschauerinnen und Zuschauer einen Beitrag vom FDP-Landesparteitag in Döbeln. Kurze Zeit später bat Tino Böttcher die Zuschauerinnen und Zuschauer um Entschuldigung.

Falscher Eintrag führt zu falschem Signal - "RG1" statt SACHSENSPIEGEL

Was war geschehen? Für die einzelnen Ländermagazine wird das MDR-Gesamtprogramm auf die drei Länderprogramme auseinandergeschaltet - ein technischer Vorgang, der gegen 19 Uhr passiert. So kommen SACHSENSPIEGEL, THÜRINGEN JOURNAL und SACHSEN-ANHALT HEUTE zu Ihnen nach Hause. Genau bei diesem Vorgang ist der Fehler am Sonnabend passiert. Statt zur SACHSENSPIEGEL-Sendung und der entsprechenden Leitung wurde aufgrund eines falsches Eintrags das "RG1" auf schwarzem Grund gezeigt und übertragen. Für die Fehlersuche wurde leider viel Zeit benötigt, bis das Problem behoben werden konnte. Da war es fast 19:06 Uhr und der Beitrag zum MDR Frühlingserwachen mit Gesine Schöps schon gelaufen.

Redaktionsleiter: "Gestrige Panne hat auch uns geärgert."

SACHSENSPIEGEL-Redaktionsleiter Olaf Kische sagt dazu: "Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen. Wir haben die Ursache für diesen Sendeausfall ermittelt und sind mit den zuständigen Kolleginnen und Kollegen im Gespräch, um solche Fehler künftig zu vermeiden. Immer da, wo viele Menschen zusammenarbeiten, passieren Fehler. Die gestrige Panne hat auch uns geärgert."

Zum heutigen Sendestart um 19 Uhr begrüßt Sie Anja Koebel wieder pünktlich mit den Nachrichten aus Sachsen.

SACHSENSPIEGEL vom 07. Mai in voller Länge sehen

Falls Sie den SACHSENSPIEGEL vom 07. Mai in voller Länge und ohne Panne noch einmal sehen wollen, ist das hier möglich. Die komplette Sendung finden Sie auch täglich in der ARD Mediathek.

MDR (sw)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 07. Mai 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen