Extremwetter Ticker: A4 und A17 nach Schneefällen und Glätte dicht - nichts geht mehr

Schnee, Glätte und Wind haben Sachsen zum Start in die Woche im Griff. Im Ticker halten wir Sie zur Lage auf dem Laufenden.

Polizeiauto auf verschneiter Autobahn mit quer stehendem Lkw.
Bildrechte: MDR/Bernd März

Meldungen des Folgetages

19:29 Uhr | Tickerende

An dieser Stelle beenden wir den Liveticker zum Schneechaos in Sachsen für heute. Je nach Lage melden wir uns an gleicher Stelle am Dienstag wieder. Wir wünschen Ihnen einen schönen Abend.

19:16 Uhr | Weiter Verkehrseinschränkungen in Sächsischer Schweiz

Aufgrund der aktuellen Wetterlage ist weiterhin im gesamten Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit erheblichen Verkehrseinschränkungen, Staus und Straßenglätte zu rechnen. Wie das Landratsamt am Abend mitteilte, werde die Bevölkerung gebeten, sich entsprechend darauf einzustellen und unnötige Fahrten zu vermeiden.

Auch im Regionalverkehr sei weiter mit Einschränkungen und Verspätungen zu rechnen.

17:46 Uhr | ADAC muss zu zahlreichen Einsätzen ausrücken

Die Witterungsbedingungen haben das Pannenaufkommen am Montagmorgen stark steigen lassen. Nach Angaben des ADAC hat man deutlich mehr Hilferufe als am Montagmorgen der Vorwoche verzeichnet. Bis 12 Uhr sei der Pannenservice zu 307 Einsätzen in Sachsen gerufen worden, hieß es.

Hauptgrund seien leere Batterien und Probleme mit der Fahrzeugelektronik gewesen. In Anbetracht der anhaltenden Wetterlage in den kommenden Tagen sollten Fahrzeugführer prüfen, ob ihr Auto winterfit ist, so der Verband.

16:50 Uhr | Leipzig sieht Obdachlose trotz Kältewelle gut versorgt

Die Leipziger Stadtverwaltung hält die Obdachlosen der Stadt trotz der aktuellen Kältewelle für gut versorgt. Die Stadt habe ihre Angebote bereits zu Beginn des zweiten Corona-Lockdowns stark erweitert, teilte die Verwaltung am Montag mit. "Diese gelten natürlich auch jetzt", erklärte eine Sprecherin. Es seien ausreichend Übernachtungsplätze vorhanden, sagte sie. Zudem seien Streetworker und ein Hilfebus unterwegs und sprächen "die Leute eindringlich an". Gegen den Willen der Betroffenen könne jedoch niemand aus der Kälte geholt werden, sagte die Sprecherin.

Laut Stadtverwaltung stehen in Leipzig für alle Obdachlosen Notunterkünfte und eine Grundversorgung zur Verfügung. Insgesamt könnten so täglich 176 Frauen und Männer untergebracht werden, bei Bedarf kurzfristig auch mehr. Für Menschen, die das Angebot zur Notübernachtung ablehnen, stehen demnach 20 Schlafsäcke, 80 Notfallrucksäcke und 40 Notfallsets bereit.

16:31 Uhr | Fehlende Räumfahrzeuge in Leipzig?

Der Schnee hat diesmal auch Nordsachsen ordentlich für sich entdeckt. Den Räumdienst in Leipzig haben aber viele vermisst - oder schien das nur so? MDR SACHSEN-Reporterin Sylvia Stadler hat sich bei Anwohnern und Verantwortlichen umgehört.

15:51 Uhr | Viel Arbeit für sächsische Winterdienste

Die gefallenen Schneemengen sorgen für viel Arbeit bei den sächsischen Winterdiensten. In Dresden werde man auch heute wegen des hohen Arbeitsaufkommens in der zweiten Schicht mit voller Besetzung bis 23 Uhr arbeiten, heißt es von der Stadt. Unterwegs seien 52 Arbeitskräfte mit 45 Räum- und Streufahrzeugen. Der Plan sei, den lockeren Schnee von den wichtigsten Fahrbahnen zu entfernen, bevor die Temperaturen nochmals sinken werden. Schwerpunkte bilden die Dresdner Höhenlagen, wo es immer wieder zu Verwehungen kommt, aber auch Gefällestrecken, Buslinien und Brücken.

Auch der Winterdienst im Landkreis Mittelsachsen bereitet sich auf eine lange Nacht vor. Wie das Landratsamt mitteilte, sind die Straßenmeistereien gut vorbereitet, um die Straßen von weiterem Schneenachschub zu befreien. In den vergangenen 24 Stunden wurden rund 600 Tonnen Salz verbraucht. Außerdem sei die gesamte Technik, die zur Verfügung steht, im Einsatz gewesen.

15:41 Uhr | Schneechaos sorgt für Probleme bei Impfterminen

Die Wetterlage erschwert den Menschen in Sachsen, ihren Corona-Impftermin wahrzunehmen. In das Leipziger Impfzentrum Leipzig seien viele gekommen, heißt es vom DRK. Inwieweit es allerdings den Älteren gelungen ist, das Zentrum auf der Neuen Messe zu erreichen, sei nicht zu sagen. Verpasste Ersttermine würden verfallen und müssten neu beantragt werden. Zweitimpfungstermine könnten über die Hotline umgebucht werden.

Das Impfzentrum Belgern teilte mit, wer einen Termin hat, könne bis 18 Uhr kommen. Verspätungen seien kein Problem. Man könne seinen heutigen Termin aber auch verschieben, telefonisch bei der DRK Geschäftsstelle in Torgau.

14:42 Uhr | Wochenmärkte in Leipzig fallen aus

In Leipzig gibt es am Montag und Dienstag keine Wochenmärkte. Mit Blick auf die Wetterlage und die schneeverwehten Straßen und Plätze sei man sich mit den meisten Händlern darüber einig, die Märkte aus Sicherheitsgründen abzusagen, teilte das Leipziger Marktamt mit. Wie es ab Donnerstag weitergeht, werde kurzfristig entschieden.

14:34 Uhr | Weiter Behinderungen auf A4 bei Bautzen

Wegen Schneeverwehungen kommt es weiter zu Behinderungen auf der Autobahn A4. Der Verkehr komme zwar langsam wieder ins Rollen, noch staut er sich aber bis Bautzen-West, teilte die Polizei auf Anfrage mit. Bergefahrzeuge mit Schneeketten versuchen nun, liegengebliebene Lkw einzeln über den Burkauer Berg zu bringen.

Zu spürbar mehr Verkehrsunfällen hat der starke Schneefall aber bislang nicht geführt. Die Polizeidirektion meldete für die gesamte Oberlausitz am Montag rund 30 Verkehrsunfälle. Meist kam es dabei zu Blechschäden. Zwei Personen wurden verletzt.

14:23 Uhr | Minimalbetrieb am Bahnhof Leipzig

Der Nah- und Fernverkehr am Bahnhof Leipzig steht so gut wie still. MDR-Reporter André Berthold berichtet, die Bahn-Mitarbeiter versuchen, eine Art "Minimalbetrieb" aufrechtzuerhalten. Für festsitzende Reisende habe die Bahn einen Aufenthaltszug bereit gestellt.

13:45 Uhr | Straßensperrungen in der Oberlausitz

Auf den Straßen in der Oberlausitz gibt es zurzeit erhebliche Behinderungen, vor allem durch Schneeverwehungen. Im Landkreis Görlitz wurden deshalb die Kreisstraßen zwischen Oderwitz und Mittelherwigsdorf und zwischen Wittgendorf und Dittelsdorf gesperrt. Wie das Landratsamt mitteilte, werden außerdem die Straßen zwischen Schönbach und Ebersbach, Kottmarsdorf und Obercunnersdorf, Kleindehsa und Jauernick sowie zwischen Sohland am Rotstein und Oberbischdorf gesperrt. Im Landkreis Bautzen sind die Kreisstraßen zwischen Pulsnitz und Steina sowie zwischen Mittelbach und Lichtenberg für den Verkehr geschlossen.

13:32 Uhr | Keine Zustellung möglich: Zeitungen bieten E-Paper als Ersatz

Schnee und Eis haben heute vielerorts die Zustellung von Tageszeitungen erschwert. So bot etwa die Leipziger Volkszeitung die aktuelle Ausgabe kostenlos als E-Paper im Internet an. "Leider sind am Montag auch unsere Zustellerinnen und Zusteller bei der Wetterlage nur schwer vorangekommen - in einigen Gebieten in den Landkreisen konnten wir die gedruckte LVZ gar nicht zu Ihnen bringen", hieß es bei der LVZ. Gehwege und Straßen seien mitunter gar nicht oder nur schwer passierbar gewesen.

13:18 Uhr | Müllautos fahren im Landkreis Bautzen heute nicht

Im gesamten Landkreis Bautzen werden heute keine Mülltonnen geleert. Es gibt keine Abfallentsorgung teilte der Landkreis Bautzen auf Nachfrage von MDR Sachsen mit. Grund sei die Wetterlage, sagte ein Sprecher der Abfallentsorgung in Kamenz. Keine der beauftragten Firmen sei heute unterwegs. Morgen werde aufgrund der Witterungslage neu entschieden.

12:53 Uhr | Langer Lkw-Stau auf der A4 zwischen Bautzen und Dresden

Wegen der Schneeverwehungen ist die Autobahn A4 ab Salzenforst dicht. Die Polizei empfiehlt, nicht mehr aufzufahren, da die Autobahn mit Lastwagen zugestaut ist. Nach Aussage der Polizei bewege sich derzeit nichts. Die Behörden haben jetzt auch Kontakt mit der polnischen Seite aufgenommen, damit nicht noch mehr Lkw von Breslau in Richtung Dresden fahren.

12:27 Uhr | Schichten tragen bei Frost

Wer bei diesen Temperaturen raus geht, der sollte sich möglichst dick einmummeln. Gut geeignet ist das Zwiebelprinzip, mehrere Schichten übereinander, aber ohne zu schwitzen. Esther Schmidt erklärt, wie es geht.

12:18 Uhr | Blechschäden bei Unfällen im Vogtland und Kreis Zwickau

Im Vogtlandkreis und im Landkreis Zwickau hat die Polizei heute bis 11 Uhr insgesamt 25 Verkehrsunfälle aufgenommen. Bei den Unfällen entstand lediglich Sachschaden, verletzt wurde niemand.

12:10 Uhr | Loipen müssen neu gespurt werden

Neuschnee und Schneeverwehungen haben im Erzgebirge und im Vogtland die Loipen für Skifahrer vielerorts unpassierbar gemacht. Wie die Tourist-Information mitteilte, sind die Pisten für Langläufer rund um Klingenthal geschlossen. Sie sollen den Angaben zufolge aber rasch neu gespurt werden. Auch in der Region Altenberg sind nach einer Online-Übersicht der Stadt heute alle Strecken geschlossen. Offen waren dagegen mehrere Loipen am Fichtelberg. Mitarbeiter seien dort im Einsatz, um Strecken frisch zu präparieren.

11:22 Uhr | Streuen und Schneeschieben vor der Haustür

Schnee und Glätte können vor der eigenen Haustür für Probleme sorgen: Wer muss welche Wege räumen? Wer ist verantwortlich und zahlt, wenn sich jemand verletzt? Muss in der Kleingartenanlage Schnee geschippt werden? So ist die Rechtslage.

11:01 Uhr | Blechschäden und drei Verletzte bei Unfällen im Dresdner Raum

Glatte und verschneite Straßen haben in den vergangenen Stunden im Dresdner Raum zu zahlreichen Unfällen geführt. Bis zum späten Vormittag registrierte die Polizei 37 Unfälle. Drei Menschen wurden dabei verletzt. Größtenteils handelte es sich aber um Blechschäden, teilte die Polizeidirektion Dresden mit.

10:52 Uhr | Keine Müllabfuhr im Vogtlandkreis

Aufgrund der aktuellen Schneemengen im gesamten Vogtlandkreis ist es den Entsorgungsfahrzeugen heute nicht möglich, ihre Sammeltouren zu fahren. Wie der Landkreis mitteilte, betrifft dies die Restabfallbehälter, Papiertonnen und Biotonnen. Auch die Abholung der Gelben Säcke kann nicht wie geplant stattfinden. Sobald sich die Wetterlage bessert, soll die Entsorgung voraussichtlich analog der Feiertagsregelungen durchgeführt werden.

10:16 Uhr | Tafelausgabe in Thalheim bleibt zu

Betroffen vom Schneechaos ist auch die Stollberger Tafel: In Thalheim muss die Ausgabestelle heute geschlossen bleiben.

09:58 Uhr | Fernverkehrszüge ab Dresden gestrichen

Ab Dresden "verkehren bis auf Weiteres keine Fernverkehrszüge mehr in Richtung Leipzig, Frankfurt, Hannover und Köln", teilte die Deutsche Bahn mit.

09:34 Uhr | Verspätungen bei Dresdner Verkehrsbetrieben

Die Dresdner Verkehrsbetriebe kämpfen sich mit ihren Fahrzeugen durch den Schnee, wie das Unternehmen twittert.

09:11 Uhr | Viel Neuschnee in Zwickau

Fast 30 Zentimeter Neuschnee sind in Zwickau gefallen. Autofahrer brauchen hier mehr als einen Eiskratzer, um losfahren zu können. Aus dem Zwickauer Rathaus hieß es, dass zunächst nur Straßen mit großer Verkehrsbedeutung beräumt werden können. Dies werde noch einige Zeit dauern. Angespannt ist die Lage in der Reichenbacher Straße in Zwickau. Hier staute sich am Morgen der Verkehr.

Ein eingschneiter Pkw auf einer Straße in Zwickau.
Kaum zu (v)erkennen - Kleinwagen mit Schneehaube. Bildrechte: Ralph Köhler

09:01 Uhr | 70 Kilometer Stau auf A72

Schwer vom Schneechaos betroffen ist die A72. Hier blieben zahlreiche Lkw liegen. In Richtung Leipzig zwischen Treuen und Chemnitz kommt es auf der Autobahn zu Staus und stockendem Verkehr auf rund 70 Kilometern Länge.

08:45 Uhr | Kein ÖPNV in Leipzig

Die Leipziger Verkehrsbetriebe haben derzeit ihren Betrieb komplett eingestellt. Wie Marc Backhaus berichtet, stecken einzelne Fahrzeuge fest und müssen erst einmal wieder freibekommen werden. Ein Weiterbetrieb sei in den nächsten Stunden nicht möglich, so Backhaus. In Leipzig sind 19 Zentimeter Neuschnee gefallen.

08:31 Uhr | Tunnel auf A17 bei Dresden gesperrt

Auf der A17 in Richtung Dresden ist zeitweise zwischen Dresden-Südvorstadt und Dresden-Gorbitz die Tunnelkette gesperrt. Dadurch kommt es zu Stau. Außerdem sind die Umleitungsstrecken überlastet.

08:24 Uhr | Weichenstörungen im Trilex-Netz

Wie die Länderbahn mitteilte, gibt es im Trilex-Ostsachsennetz Verspätungen und Ausfälle insbesondere durch Weichenstörungen in Dresden, Bautzen, Bischofswerda und Zittau. Auch bei der Vogtlandbahn kommt es durch den starken Schneefall zu Störungen im Regelbetrieb. Das führt zu zum Teil erheblichen Verspätungen im Netz.

08:17 Uhr | THW auf A4 bei Burkau im Einsatz

Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks sind auf der A4 am Burkauer Berg vor Ort. Sie versuchen, die im Schnee stecken gebliebenen Sattelschlepper wieder in Gang zu bringen. Der Schwerlastverkehr kommt hier kaum voran und staut sich bis zur Abfahrt Salzenforst zurück.

08:00 Uhr | Staus im Stadtverkehr

Autofahrer im Dresdner und Leipziger Stadtverkehr müssen sich auf lange Staus gefasst machen. Die Leipziger Verkehrsbetriebe haben ihren Betrieb eingestellt.

Autos und Straßenbahnen kommen auf der Königsbrücker Landstraße in Dresden nur langsam vorwärts.
Autos und Straßenbahnen kommen auf der Königsbrücker Landstraße in Dresden nur langsam vorwärts. Bildrechte: Daniela Kahls

07:56 Uhr | Einige Ausfahrten der A4 gesperrt

Auf der Autobahn 4 bei Burkau in Richtung Dresden sind wegen Schneefalls und Glätte mehrere Ausfahrten gesperrt worden.

07:40 Uhr | Unwetterwarnungen bis Mittag

Nach Angaben des MDR-Wetterstudios soll der Schneefall erst im Tagesverlauf langsam nachlassen. Für den Westen und Südwesten Sachsens gelten bis zum Mittag Unwetterwarnungen.

07:30 Uhr | Rutschiger Start in den Montag

Andauernde Schneefälle und Verwehungen sorgen in Sachsen für erhebliche Verkehrsbehinderungen. Auf Autobahnen und Bundesstraßen blockieren vor allem an Anstiegen querstehende Lkw die Fahrbahn - so auf der A4, A72, B101 und B170. Landesweit sind zahlreiche, meist kleinere Straßen wegen Schneeverwehungen gesperrt. In der Region Leipzig/Halle und im Raum Dresden fallen S-Bahnen und Regionalzüge aus, ebenso Verbindungen der Chemnitzer Citybahn, der Vogtlandbahn und bei Trilex in der Oberlausitz. Der Fernverkehr der Deutschen Bahn von und nach Sachsen ist weiter fast komplett eingestellt. Auch städtische Verkehrsbetriebe und Regionalbusunternehmen melden Ausfälle und Verspätungen.

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.02.2021 | ab 06:00 Uhr in den Nachrichten
MDR SACHSENSPIEGEL | 08.02.2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen