Sicherheit Verkehrskontrollen an Schulen - Polizei zählt 3.300 Verstöße

Bei den Verkehrskontrollen zum Beginn des neuen Schuljahres in Sachsen hat die Polizei mehr als 3.300 Verstöße festgestellt. Am häufigsten wurde gegen das geltende Tempolimit verstoßen, wie das Innenministerium am Mittwoch mitteilte. Demnach wurden rund 2.170 Verwarn- und 360 Bußgelder aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ausgesprochen.

Polizeikommissar kontrolliert bei einer Verkehrskontrolle
Ein Polizist bei einer Verkehrskontrolle (Symbolbild). Bildrechte: dpa

Die Kontrollen liefen über drei Wochen und endeten am 16. September. Kontrolliert wurde an knapp 1.250 Kontrollstellen. Die Aktion "Die Schule hat begonnen" sollte für mehr Sicherheit der Kinder - insbesondere der Erstklässler - sorgen. Bei ähnlichen Kontrollen im Vorjahr waren an knapp 1.070 schulnahen Kontrollstellen rund 2.600 Verstöße registriert worden. Auch 2021 gab es die meisten Verstöße wegen Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Das hatte das Ministerium vor einem Jahr mitgeteilt.

MDR (cke)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 22. September 2022 | 07:00 Uhr

Mehr aus Sachsen