Weihnachtsbotschaft "Stille Nacht" - Kirchen in Sachsen wollen mit virtuellem Chor Weihnachten feiern

Durch die Corona-Beschränkungen sind auch in diesem Jahr Gottesdienste und Zusammenkünfte nicht in der gewohnten Form möglich. Die beiden christlichen Kirchen in Sachsen wollen trotzdem einen Moment der Andacht schaffen. Geplant ist eine Online-Andacht zu Heiligabend.

Weihnachtskranz
Mit einer Online-Andacht wollen die Kirchen den Zusammenhalt und das Weihnachtsgefühl stärken. Bildrechte: MDR / Michael Kremer

In einer landesweiten Aktion wollen die katholische und die evangelische Kirche in Sachsen die Weihnachtsbotschaft verkünden. Dabei soll zu Heiligabend auch das Lied "Stille Nacht" erklingen. Wie beide Kirchen mitteilten, soll sich ein jeder daran beteiligen können. Weil Gottesdienste und Zusammenkünfte auch in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form möglich seien, wolle man mit einer Online-Andacht den Zusammenhalt und das Weihnachtsgefühl stärken.

Livestream aus der Propsteikirche Leipzig

So sollen am Heiligabend um 18 Uhr alle Glocken läuten und die Kirchen die digitalen Türen öffnen. Die Andacht werde per Livestream aus der Propsteikirche Leipzig ausgestrahlt und in ein Zoom-Meeting übertragen. Alle Gäste würden in den Kirchenraum der Leipziger Propstei-Kirche projiziert und könnten so unmittelbar dabei sein, hieß es.

Trotz Erschöpfung, Resignation und Distanzen in der Pandemie kann so ein Moment des friedlichen Miteinanders entstehen.

Mitteilung der christlichen Kirchen Sachsens

Gemeinsames Singen zum Abschluss

Zu der Online-Andacht gehört auch eine Video-Collage, in der Menschen erklären, was sie zu Weihnachten bewegt. Kern der Andacht sei das Weihnachtsevangelium. Sachsens evangelischer Landesbischof Tobias Bilz und der Bischof des Bistums Dresden-Meißen, Heinrich Timmerevers, wollen im Anschluss eine Kerze entzünden und gemeinsam mit allen das Lied "Stille Nacht" singen.

Die Aktion ist am 24. Dezember ab 18 Uhr per Stream der Internetseite sowie in den sozialen Netzwerken und auf den Youtube-Kanälen von Bistum und Landeskirche zu sehen.

Quelle: MDR (bj)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | Nachrichten | 24. Dezember 2021 | 12:00 Uhr

Mehr aus Sachsen