Wetterkapriolen Tief "Eugen" bringt Sturm und Schauer nach Sachsen

Horizontal stehende Windhose bei starkem Wind.
Bildrechte: IMAGO

Am Dienstag zieht das Sturmtief "Eugen" auch über Sachsen hinweg. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte, ziehen ab den Morgenstunden Wolken auf und bringen insbesondere im westlichen Teil des Freistaates Regen. Den ganzen Tag über kommt es zu Wind- und Sturmböen. Im Erzgebirge und im nördlichen Vogtland treten vereinzelt Sturmböen mit bis zu 100 Kilometern pro Stunde auf. Auf dem Fichtelberg werden immer wieder schwere Sturmböen erwartet.

Bis Ende der Woche Wetter durchwachsen

Zum Abend lässt der Wind etwas nach. Auch der Regen klingt ab und die Nacht bleibt trocken bei Tiefstwerten von sieben bis vier Grad Celsius. Im Bergland wehen weiterhin starke Böen bei Temperaturen bis zu einem Grad Celsius. Der Mittwoch bleibt regnerisch und stürmisch bei maximal 13 Grad. Morgen kann es immer Graupelschauer und einzelne Gewitter geben, sagen die Meteorologen voraus. Erst zum Wochenende soll es frühlingshafter werden.

Quelle: MDR/lam/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 04. Mai 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen