Ist Schnee in Sicht? Wie wird der Januar, Wetterbauer Uebel?

Der Wetterbauer glaubt, dass wir ein schönes Wetterjahr bekommen, nicht so trocken wie in den Vorjahren. Aber jetzt ist erstmal der Januar dran. Wird es Schnee geben?

Schlitten mit Seil im Schnee Winter 2 min
Bildrechte: PantherMedia/dimabl

"Der Januar ist ein schöner, wechselhafter Monat. Es ist winterlich kalt. Es kommt mal Schnee, es kommt mal Sonne. Ich nehme stark an, dass vielleicht sogar der Schnee liegen bleibt. Aber es ist eben zu wenig. Aber ich meine, auch dass löst letzten Endes Gefühle aus", sagt der Wetterbeobachter.

Winter-Liebhaber müssen wahrscheinlich in diesem Jahr stark sein, glaubt der Wetterbauer zu wissen. Denn: "Ist bis Hoch-Neujahr, also bis 6. Januar, kein richtiger Winter, dann bekommt er fünf bis sieben kleine Winter. Es wird nichts Gescheites. Es wird ein Matschwinter", sagt der Wetterbauer. Und der bringt von allem ein wenig. Und das, so vermutet der Wetterbauer, bis in den eigentlichen Frühling hinein.

Und wie geht es weiter?

Ameisen
Im Oktober waren die Ameisen fleißig und haben viel Futter in die ihre Haufen gebracht. Das spricht für einen langen Winter, sagt der Wetterbauer. Bildrechte: Colourbox.de

Für uns schaut Rolf-Eckart Uebel schon einmal in den nächsten Monat, den Februar: "Wenn‘s zur Lichtmess am 2. Februar stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit. Und bei meinen Aufzeichnungen ist es so, dass die erste Hälfte des Februars unter Hochdruckeinfluss steht und viel Sonnenschein sein wird. Und das würde ja heißen, es dauert doch etwas länger und da hätten ja dann wieder meine Ameisen recht."

Der Wetterbeobachter hatte schon im Oktober gesagt, dass die Ameisen tüchtig Futter in den Bau hineintragen: "Es könnte sein, dass wir keinen strengen Winter kriegen, aber einen langen Winter".

Ein kurzer Blick aufs Jahr

Bestätigt wird diese Annahme auch noch in den nächsten Monatskreisen. Bis in den April hinein sieht der Wetterbauer immer mal wieder kalte und niederschlagsreiche Phasen. Trotzdem ist sein Fazit der Wetterbeobachtungen bis jetzt:

Es wird ein schönes Jahr. Es wird nicht so trocken wie voriges Jahr.

Rolf-Eckart Uebel Wetterbauer

Da muss der Wetterbauer aber noch etwas abwarten, wie er selbst sagt, da es für diese Vorhersage doch noch etwas früh ist. Rolf-Eckart Uebel hat einen Wunsch, dass wir alle gesund bleiben. Das ist ihm wichtig.

Quelle: MDR/in

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.01.2021 | von 13:00 - 18:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen