Werkzeuge und Baumaterial Immer häufiger Diebstähle auf Thüringer Baustellen

Baustellen in Thüringen werden seit einigen Jahren immer öfter von Dieben heimgesucht. Das geht aus einer Statistik des Landeskriminalamtes hervor, die MDR THÜRINGEN vorliegt. Seit 2018 steigt demnach die Zahl der erfassten Fälle an. Im vorigen Jahr erhöhte sie sich auf landesweit fast 690, rund ein Drittel mehr als 2019. Die Behörde gab die Aufklärungsquote in diesem Kriminalitätsbereich mit nur 15 bis 16 Prozent an.

Diebstahl am Bau in Thüringen: Schadenshöhe unklar

Zur gesamten Schadenshöhe der Diebstähle machte das Landeskriminalamt keine Angaben. Ein Experte des Baugewerbe-Verbandes schätzt, dass allein in 2020 Schäden von mindestens 100.000 Euro durch Diebstähle auf Thüringer Baustellen entstanden sind. Weiter erklärte der Fachmann, Werkzeuge würden ebenso gestohlen wie Maschinen, Kraftstoffe und Bau-Materialien.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 14. August 2021 | 11:30 Uhr

4 Kommentare

Leachim-21 vor 39 Wochen

@Tschingis1: das habe ich auch nicht geschrieben und nicht angedeutet, denn man kann die Baustellen auch durch private Sicherheitsdienste bewachen lassen.

part vor 39 Wochen

Wer fällt am wenigsten auf, wenn er abends noch auf einer Baustelle anzutreffen ist - richtig ein Fahrzeug das einem Bauunternehmen gehört oder so den Anschein erweckt. Nicht jede Palette lässt sich bewachen, aber jeder Container mit einer versteckten Dashcam. Es muss nicht immer die Security einmal in der Nacht anrücken, Überwachung kann so preiswert sein, oder die Versicherung zahlt.

Tschingis1 vor 39 Wochen

@Leachim-21
1. Dies ist nicht originäre Aufgabe der Polizei
2. Soviel Security gibt es auch nicht und die Gegenleistung müsste dann auf den Bauherrn umgelegt werden. Wer soll das dann bezahlen?

Mehr aus Thüringen

Insektenhotel für Wildbienen 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK