Wirtschaft Bier-Not in Thüringen? Nach dem Lockdown fehlen in den Bars die Fässer

Droht vor Beginn der Fußball-EM ein Bier-Engpass? Nicht überall sind alle Sorten vom Fass verfügbar. Schuld ist vor allem die lange Ungewissheit in der Gastronomie, wann es losgehen kann. Jetzt bestellten viele zugleich. Doch Lieferanten können so viel Nachfrage nicht immer sofort bedienen. Durstig bleiben muss aber in Thüringen niemand.

Ein Kellner zapft Bier im Köstritzer Bierhaus.
Seit der Öffnung der Gastronomie ist die Nachfrage nach Fassbier wieder stark gestiegen. Bildrechte: dpa

Olaf Hirsch bedauert: "Strongbow vom Fass gibt es noch nicht - Lieferschwierigkeiten", sagt der Inhaber der Jenaer Kneipe "Marktmühle" an einem warmen Abend zu einer jungen Frau. Dann wird statt englischem Cider eben etwas Alkoholfreies bestellt. Keine ungewöhnliche Szene, aber sie kommt häufig vor in diesen Tagen. Nicht nur in Jena, sondern thüringenweit. Manche Fassbier-Sorten sind knapp oder gar nicht verfügbar.

In einer anderen Kneipe in Jena fehlt das Ur-Saalfelder am Zapfhahn. "Die Brauereien kommen gerade nicht hinterher", heißt es da. Wieder anderswo gibt es noch kein Guinness.

Öffnung der Bars und Restaurants lange unklar

Das hat mehrere Gründe. Einer davon ist aus Sicht von Dehoga-Thüringen-Geschäftsführer Dirk Ellinger die lange währende Unsicherheit der gastronomischen Betriebe, wann sie denn tatsächlich öffnen durften. Noch vor wenigen Wochen sagte der Chef der Apoldaer Vereinsbrauerei MDR THÜRINGEN, es gebe noch kaum Bedarf für Fassbier aus der Gastronomie.

Lange war unklar, wann und wo und unter welchen Bedingungen geöffnet wird. Und dann ging es mitunter sehr schnell. Viele Betriebe bestellten gleichzeitig. Da kam die Logistik nicht immer mit.

Volle Lager in den Brauereien

Das bestätigt Jürgen Kachold, Chef der Bürgerliches Brauhaus Saalfeld GmbH. Die Lager der Brauereien seien nämlich voll gewesen. Doch auch die hätten sich zunächst gescheut, ohne Bestellungen das Bier in Fässer zu füllen. Denn in Flaschen ist es meist länger haltbar.

Seine Brauerei plane mit vier Monaten Haltbarkeit. In Flaschen sind es sieben Monate. Andere Brauereien pasteurisieren ihr Bier, dann ist es sogar noch länger haltbar. Seit einigen Wochen ist die Fass-Abfüllung angelaufen, das bestätigt auch die Schwarzbierbrauerei in Bad Köstritz.

Ein Kellner zapft Bier im Köstritzer Bierhaus.
Getränke-Großhändler müssen derzeit viel aufholen und mehr Bierfässer durchs Land schaffen. Bildrechte: dpa

Doch gerade in Brauereien mit vielen Sorten besteht für die Brauerei die Qual der Wahl: Pilsener, Kellerbier, Weißbier, Helles - welches soll zuerst ins Fass? "Dann müssen die Abnehmer erstmal warten, deren Sorte noch nicht dran ist", sagt Kachold. Seine Brauerei mit derzeit 46 Mitarbeitern produziert zahlreiche Sorten. So kommt der Betrieb im Jahr auf etwa 55.000 Hektoliter Bier.

Fassbier ist wichtig für die Marge der Brauer

Dass über mehr als ein Jahr nur wenig oder gar kein Fassbier abgenommen wurde, schmälert die Marge. "Denn das Fassbier geht nicht über den Einzelhandel, der eigentlich jedes Jahr weniger zahlen will."

Aber man habe noch Glück gehabt, denn im vergangenen Frühjahr habe die Brauerei 20.000 Kästen frisches Leergut bekommen. Damit sei es leichter gefallen, mehr Flaschen abzufüllen und den fehlenden Fassbier-Absatz zu ersetzen. So besteht beim Flaschenbier derzeit kein Mangel.

Die Getränke-Großhändler müssen derzeit trotzdem viel aufholen und mehr Fässer durchs Land schaffen, bis die Lücke geschlossen ist. Doch die Zahl ihrer Lkw ist begrenzt. Und wer gerade in Jever oder Erding Fässer holt, dem fehlt womöglich ein Lkw in Thüringen.

"Wenn man dann mehrere Leute kennt, vielleicht nicht nur an einen Händler gebunden ist, dann ist das besser", sagt Kneiper Olaf Hirsch. Dann könne man andere Händler abtelefonieren und vielleicht manchen Mangel schneller abstellen als andere.

"Viele bestellen einfach eine andere Sorte"

Doch er weiß auch: "Aufgestanden und gegangen ist noch keiner." Die meisten Gäste wüssten es aktuell sehr zu schätzen, dass sie Kneipen und Gaststätten wieder besuchen können. Sie wollten ihre Gastwirte meist unterstützen. "Und dann bestellen viele einfach eine andere Sorte."

Brauerei-Chef Kachold geht davon aus, dass die meisten Fassbier-Engpässe wahrscheinlich binnen Tagen beseitigt sein sollten. Im Zweifel gibt es meist noch andere Sorten, zur Not eben aus der Flasche.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn. | 09. Juni 2021 | 09:26 Uhr

1 Kommentar

wer auch immer vor 24 Wochen

Oh man(n) wie traurig, einen Nummer ziehen um ein Bier zu "ziehen"?
Aber die Bundeswehr hat doch tausende Liter aus Afghanistan mitgebracht.

Mehr aus Thüringen

Junger Mann hilft beim Einpacken von Lebensmitteln in Tafel Jena 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Ski-Langläufer in der Skihalle in Oberhof. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
27.11.2021 | 13:49 Uhr

Der Wasalauf gilt als berühmtestes Ski-Langlaufrennen der Welt. Thomas Bing vom Rhöner WSV Dermbach will in Schweden diesmal als erster durch's Ziel gleiten.

Sa 27.11.2021 13:38Uhr 00:51 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/west-thueringen/wartburgkreis/video-thomas-bing-wasalauf-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video