Online-Registrierung und Gastro to go Buga und Corona: Diese Regeln gelten

Die Buga Erfurt wurde trotz Corona am 23. April eröffnet. Um das Infektionsrisiko bei der Bundesgartenschau so gering wie möglich zu halten, haben die Organisatoren verschiedene Regelungen getroffen. Der Überblick.

Rosengarten im egapark Erfurt
Der Rosengarten im Egapark in Erfurt wurde für die Buga neu gestaltet. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius

Hinweis: Informieren Sie sich über die aktuelle Corona-Lage Die Pandemie-Lage ändert sich immer wieder und die Bundesgartenschau ist ganze 171 Tage lang. Deshalb empfehlen wir: Halten Sie sich bitte regelmäßig über das Infektionsgeschehen sowie mögliche Einschränkungen auf dem Laufenden und handeln Sie entsprechend. Außerdem gilt für Thüringen mindestens bis zum 24. April nach wie vor die Empfehlung, Aktivitäten im Freien wohnortnah zu erledigen.

Online-Anmeldung auch mit Buga-Dauerkarte zwingend erforderlich

Wer das Buga-Gelände in Erfurt besuchen möchte, sollte seinen Besuch unbedingt vorher planen, sagt Buga-Geschäftsführerin Kathrin Weiß. Um die Kontakte nachverfolgen zu können und Besucherströme zu lenken, müssen sich alle Besucher online anmelden. Für Inhaber von Dauerkarten und Tageskarten ohne Datum bedeutet das, dass sie vor ihrem Besuch auf die Internetseite der Buga gehen und sich dort registrieren müssen. Bei der Registrierung erhalten die Besucher einen Schein, der dann zusammen mit dem Ticket bei der Einlasskontrolle vorzulegen ist.

Eine telefonische Anmeldung sei vorerst nicht möglich. Das habe technische Gründe, die sich leider bis zum geplanten Buga-Start am 23. April nicht überwinden ließen, sagt Weiß. Dafür besteht ab dem 22. April (täglich zwischen 09:00 und 16:00 Uhr) die Möglichkeit, sich an einem blauen Container am Domplatz die Zutrittskarten von Buga-Mitarbeitern ausdrucken zu lassen.

Negativer Corona-Schnelltest ab Samstag notwendig

Laut dem am Mittwoch im Bundestag beschlossenen und am Donnerstag vom Bundesrat gebilligten neuen Infektionsschutzgesetz können botanische Gärten, zu denen das Buga-Gelände gezählt wird, auch bei einer Inzidenz von mehr als 100 öffnen. Besucher müssen dann allerdings einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Die Inzidenz lag am Eröffnungstag (23. April) in Erfurt bei 170, damit ist derzeit vorerst ein negativer Corona-Test als Zugangsvoraussetzung für das Buga-Gelände notwendig. Laut Stadtverwaltung muss dieser ab Samstag (24. April) vorgelegt werden. Selbsttests werden demnach nicht akzeptiert.

Alle Buga-Besucher werden gebeten, rechtzeitig Testtermine zu buchen. Wo das unter anderem möglich ist, kann auf der Internetseite der Stadt nachgesehen werden. Zusätzlich öffnet am Samstag ein weiteres Testzentrum des DRK in den Räumen des Erfurter Rechtsamtes in der Barfüßerstraße 17b. Ausschließlich Bewohner der Stadt können sich dort ohne Voranmeldung testen lassen. Geöffnet ist am Samstag und am Sonntag jeweils von 10 bis 14 Uhr, am Montag von 16 bis 19 Uhr. An der Erfurter Messe wird ein weiteres Schnelltestzentrum vorbereitet.

Vorerst nicht mehr als 15.000 Besucher pro Tag auf Buga-Gelände

Zunächst dürfen nicht mehr als 15.000 Personen täglich die beiden Buga-Flächen in Erfurt besuchen. Sollte sich die Corona-Lage entspannten, könnte die tägliche Besucherzahl auf bis zu 24.000 insgesamt gesteigert werden. Einen Überblick, wie voll Egapark und Petersberg sind, soll ab dem 23. April ein Füllstandsanzeiger auf der Homepage der Buga geben. In den ersten Wochen könnte es auch passieren, dass die Buga nur für Thüringer geöffnet wird, sagte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) am vergangenen Freitag. Laut Buga-Geschäftsführerin Kathrin Weiß gilt auf dem Buga-Gelände, wo es möglich ist, eine Einbahnstraßenregelung.

AHA-Regeln und teilweise Maskenpflicht

Generell gelten auch für das Buga-Gelände die sogenannten AHA-Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske). Teilweise besteht Maskenpflicht.

Gastronomie in der To go-Variante, aber Alkoholverbot - Toiletten geöffnet

Die Gastronomie auf dem Buga-Gelände gibt es zunächst nur in der To go-Variante. Eine Bratwurst auf die Hand können die Besucher also durchaus einplanen. Auf das Bier dazu muss jedoch verzichtet werden: Es gilt ein Alkoholverbot.

Die Toiletten werden mit Maskenpflicht und begrenzter Personenzahl für die entsprechenden Räume geöffnet sein.

Die Buga im Egapark
An der Wasserachse der ega stehen Gastronomie-Wagen. Bildrechte: MDR/Jana Hildebrandt

Danakil-Haus und Co.: Innenbereich bleibt vorerst zu

Bis auf Weiteres kann die Buga nur das Außengelände auf dem Petersberg und dem Egapark öffnen. Gebäude und Hallen, wie das Danakil-Haus und das Gartenbaumuseum auf der Ega oder die Peterskirche auf dem Petersberg, bleiben erst einmal geschlossen.

Das Wüsten- und Urwaldhaus „Danakil“ im Juni 2020. Zu diesem Zeitpunkt ist die Fassade längst fertig und die Innenarbeiten sind in vollem Gange. 45 min
Das Wüsten- und Urwaldhaus „Danakil“ im Juni 2020. Zu diesem Zeitpunkt ist die Fassade längst fertig und die Innenarbeiten sind in vollem Gange. Bildrechte: MDR/Jana Herold

Der Osten - Entdecke wo du lebst Di 20.04.2021 21:00Uhr 44:33 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Außenstandorte können besucht werden

Die Parks und Gärten der insgesamt 25 Außenstandorte sind frei zugänglich und ohne Eintritt passierbar.

Keine Konzerte, Themenwochen oder andere Veranstaltungen

Das komplette Rahmenprogramm der Buga entfällt auf absehbare Zeit. "Konzerte gibt es bis auf Weiteres nicht", sagt Weiß. Auch die Themenwochen, Straßenmusiker oder Beratungsangebote vorerst fallen weg.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 20. April 2021 | 19:00 Uhr

21 Kommentare

Berliner In Thueringen vor 2 Wochen

Also wenn ich das auf der MDR-Homepage / Corona-Ticker richtig gelesen habe, ist für den Besuch der Buga (außer am Eröffnungswochenende) ein negative Coronatest erforderlich.

Ich habe schon so meine Zweifel, ob die Buga ein Erfolg wird, bei dieser Voraussetzung ganz sicher niocht. Wer, außer den ganz harten Gartenfans will sich für den Besuch eines Park (und mehr ist es nicht) schon den Aufwand eines Coronatests auf sich nehmen. Also mal schnell nach feierabend oder mit den Kinder hingehen, geht dann schon mal nicht. Und wenn der Gratistest verbraucht ist, dann wird schon richtig teuer.

Es ist völlig widersinnig: Der Luisenpark z.B. und dort braucht man auch keinen Test....

Tpass vor 2 Wochen

Mittwoch bis Freitag ist Plenum LT natürlich mit sehr hohen Kosten verbunden. Wer es für nötig hält und seinen Unmut loswerden möchte kann zur Arena gehen und es den Abgeordneten direkt vortragen und fragen was hier gerade passiert in Thüringen. Das ist kein Aufruf für eine Demo aber man könnte ausprobieren vor der Wahl was unsere Abgeordneten so für uns übrig haben?? Wie viel Steuergeld kosten zum Beispiel diese Tage in der Arena. Seit über einen Jahr findet dieses Theater dort statt. Warum nicht im Landtag das würde einmalig 80000 Euro kosten und unsere Kasse entlasten um mehr Geld für die Schulen zu haben. Lüftung und Sanitäranlagen sowie Tests für alle Schüler/rinnen. Man schließt lieber die Schulen und öffnet die Buga.. Nachhaltigkeit für das Leben ist doch wichtiger als ideologische Verbohrtheit einiger Menschen die sich profilieren und profitieren wollen. Armes Thüringen

Matthi vor 2 Wochen

Sie haben recht, da ja jetzt Behandlungen und Operationen verschoben werden kann ich mir gut vorstellen das einige wegen späterer Behandlung eine schlechte Prognose haben und eher Sterben.

Zum Buga-Start

Mehr aus Thüringen