Ökologisch-Demokratische Partei Bundestagswahl 2021: ÖDP nominiert in Thüringen vier Direktkandidaten

60 Mitglieder hat die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) in Thüringen. Erstmals hat sie für die Bundestagswahl Direktkandidaten in der Hälfte der acht Thüringer Wahlkreise nominiert. Zudem wurde eine Landesliste mit neun Kandidaten aufgestellt.

Das Reichstagsgebäude in Berlin.
Das Reichstagsgebäude in Berlin ist Sitz des Deutschen Bundestags. Am 26. September wird er neu gewählt. Bildrechte: dpa

Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) hat für die Bundestagswahl im September erstmals Direktkandidaten in der Hälfte der acht Thüringer Wahlkreise nominiert.

Im Eichsfeld, Nordhausen und dem Kyffhäuserkreis (Wahlkreis 189) kandidiert der 34-jährige Ingenieur Marius Braun aus Gernrode. Im Wartburg- und Unstrut-Hainich-Kreis (Wahlkreis 190) geht der 60-jährige Informatiker und Volkswirt Peter Schneider aus Volkenroda ins Rennen. In Saalfeld-Rudolstadt, dem Saale-Holzland- und dem Saale-Orla-Kreis (Wahlkreis 195) kandidiert der 68-jährige ehemalige IT-Spezialist Michael Gehrmann-Gacasa aus Stadtroda. Für Suhl, Schmalkalden-Meiningen, Hildburghausen und Sonneberg (Wahlkreis 196) tritt der selbstständige 56-jährige Stefan Schellenberg aus Schmalkalden an.

ÖDP hat bundesweit etwa 8.000 Mitglieder

Die Thüringer ÖDP hat außerdem eine Landesliste mit neun Kandidaten aufgestellt. Auf den ersten beiden Listenplätzen stehen die stellvertretenden Landesvorsitzenden Peter Schneider und Marius Braun. Laut Landeschef Martin Truckenbrodt wurden die notwendigen Unterstützungsunterschriften gesammelt und die Wahlvorschläge beim Landeswahlleiter eingereicht.

Seinen Angaben nach will die Partei bei den Zweitstimmen erstmals eine Eins vor dem Komma erreichen. Die ÖDP hat bundesweit aktuell etwa 8.000 Mitglieder, etwa 60 davon in Thüringen.

Aus dem Archiv

Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) am Rednerpult während der Regierungserklärung zur Deutschen Einheit im Bundestag in Bonn 1 min
Bildrechte: Imago

Di 01.12.2020 12:38Uhr 00:47 min

https://www.mdr.de/zeitreise/ddr/video-470534.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 04. Juli 2021 | 12:00 Uhr

3 Kommentare

schr vor 3 Wochen

Die ÖDP ist zumindest recht aktiv (in Relation der Größe) und auch schon über 40 Jahre alt. Viele kleine Parteien treten gefühlt nur bei Wahlen an, während die ÖDP zumindest in anderen Bundesländern auch sehr außerparlamentarisch aktiv sind. Ich persönlich bin für den Nichtraucherschutz, der bundesweit übernommen wurde dankbar.

Brigitte Schmidt vor 3 Wochen

Soso die ÖDP, die Ökologisch-Demokratische Partei.
Interessant, über welche (Splitter-) Parteien berichtet wird und über welche nicht.
Interessant auch, ob mein Kommentar freigeschaltet wird...

knarf2 vor 3 Wochen

Ehrlich gesagt habe ich von der ÖDP noch nichts gehört.Was möchte diese Partei?Könnte mich bitte mal jemand aufklären?

Mehr aus Thüringen

Feuerwehr im Einsatz bei Großbrand in Burgwenden in Kölleda 1 min
Großbrand in Burgwenden bei Kölleda Bildrechte: WichmannTV