Corona-Regeln Was Pfingsten in Thüringen erlaubt ist

Bundesnotbremse und Thüringer Verordnung gelten auch über Pfingsten. Das heißt, in Landkreisen, in denen die Sieben-Tages-Inzidenz über 100 liegt, gibt es keine Lockerungen. Ein Haushalt, eine weitere Person sowie Geimpfte und Genesene dürfen sich treffen und es gilt die nächtliche Ausgangssperre. Spannend wird es in Regionen, die fünf Werktage in Folge die 100 unterschritten haben - wie in Erfurt, Jena oder Weimar.

Zwei Menschen sitzen bei gutem Wetter in einem Biergarten und stoßen mit einem Bier an
In Erfurt, Jena und Weimar dürfen Biergärten wieder öffnen. Bildrechte: dpa

Wo fällt Pfingsten die Notbremse weg?

In Weimar, Erfurt und Jena gilt die Notbremse seit Freitag nicht mehr. Am Pfingstsonntag folgt mit dem Eichsfeld der erste thüringische Landkreis, denn am Freitag blieb er den fünften Tag in Folge stabil unter 100. Dort freut man sich auch schon und das Landratsamt führt die rückläufige Entwicklung der Fallzahlen auf das gute Verhalten der Bürger zurück.

Die niedrigste Inzidenz in Thüringen hat gegenwärtig die Stadt Gera und steht als einziges unter 50. Dort greift die Notbremse seit Pfingstmontag nicht mehr. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, ist daher wieder Außengastronomie möglich und bei einem Besuch im Tierpark Gera fällt die Testpflicht weg. Ab Dienstag ist dann Einkaufen ohne Termin möglich, Kosmetiker, Nagelstudios und andere ähnliche Betriebe öffnen. Auch Campingplätze und Anbieter von Ferienhäusern und -wohnungen dürften wieder Gäste empfangen.

Für alle anderen Kreise und kreisfreien Städte gilt die Notbremse auch über Pfingsten. Denn die Regel ist klar: fünf Werktage (Montag bis Samstag) unter 100, dann einen Tag Pause und dann darf geöffnet werden. Sonn- und Feiertage werden von den Werten her nicht mitgezählt, Karenztage oder Öffnungstage dürfen sie aber sein. Wichtig: Bei drei Tagen in Folge über 100 geht's wieder in die andere Richtung.

Darf ich in einen Landkreis einreisen, der unter der 100er-Inzidenz liegt?

Das ist uneingeschränkt möglich. Es darf auch jeder unter Einhaltung der Hygieneregeln wie Tests und Nachverfolgung Geschäfte oder geöffnete Biergärten besuchen, das ist nicht auf die Einwohner der betroffenen Orte beschränkt.

Sind Ferienwohnungen und Campingplätze geöffnet?

In Weimar sind ab Donnerstag touristische Übernachtungen möglich, Jena und Erfurt ziehen ab Freitag nach. Hotels sind aber weiterhin geschlossen, Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Campingplätze und Wohnmobilstellplätze hingegen über Pfingsten geöffnet und danach auch. Mit Hygienekonzept, versteht sich.

Hat der Einzelhandel geöffnet?

Während im Rest des Landes nur Abholung auf Vorbestellung möglich ist, dürfen in den U-100-Gebieten alle Geschäfte öffnen, ein negativer Test oder ein Impf- bzw. Genesungsnachweis nebst Kontaktnachverfolgung sind aber vorgeschrieben.

Woher bekomme ich einen Impfnachweis?

Auf der Internetseite Thüringer Impfportal können sich Geimpfte eine Bescheinigung herunterladen. Das funktioniert momentan allerdings nur, wenn Sie über dieses Portal auch Ihren Impftermin gebucht haben. Ansonsten: Impfausweis oder ärztliche Bescheinigung oder bei Genesenen Quarantänebescheide beziehungsweise PCR-Tests, die jünger sein müssen als 28 Tage.

Haben Gastronomie und Biergärten geöffnet?

Draußen ja, drinnen nein - zumindest gilt das für Weimar, Erfurt und Jena. Die Stadtverwaltungen haben in den drei Städten dafür großzügig die Stellflächen erweitert. Voranmeldungen sind nötig. Zusätzlich müssen die Kontaktdaten hinterlegt werden. Die Nachweise können per Liste oder Apps, wie Luca, erfolgen. Bei der "Voranmeldung" sieht Dehoga-Geschäftsführer Dirk Ellinger einen "unbestimmten Rechtsbegriff" und ist der festen Überzeugung, dass man auch vor dem Eingang zum Biergarten noch eine Voranmeldung abgeben kann.

Am Sonntag folgten dann das Eichsfeld und am Montag Gera. Auch dort kann die Außengastronomie öffnen.

Darf ich die Buga besuchen und in Erfurt übernachten?

Besuchen sowieso, der Weg zur Buga ist ab Freitag vereinfacht. Es reichen das Ticket und die Angabe der Kontaktdaten. Ein negativer Test ist dann nicht mehr nötig. Für die Gastronomen auf der Buga gilt analog das, was in Erfurt gilt: Termin + Kontaktverfolgung.

Das Übernachten ist seit Freitag (in Weimar seit Donnerstag) in Einzelunterkünften wie Ferienwohnungen oder Ferienhäusern möglich. Wer gerne friert, wird auch das Zelt nehmen dürfen. Auf dem Campingplatz, versteht sich.

Was ist mit körpernahen Dienstleistungen?

Abgesehen davon, dass es natürlich Hygienekonzepte gibt, dürfen diese Einrichtungen unterhalb der 100er-Grenze wieder öffnen. Das bedeutet: Wer sich nach einem Buga-Tag in Erfurt den Rücken massieren lassen möchte, kann das gerne tun.

Welche Regionen könnten in der Woche nach Pfingsten öffnen?

Dicht vor der 100er Grenze liegen das Saalfeld-Rudolstadt, der Kyffhäuserkreis, Suhl, Greiz und das Weimarer Land. Die Zählung begonnen hat in Eisenach und im Altenburger Land.

Bis wann gelten die aktuellen Regelungen?

Die Bundesnotbremse gilt bis zum 30. Juni. Thüringen wird seine neue "Juni-Verordnung" vorziehen, das hat das Gesundheitsministerium angekündigt. Ab 2. Juni sollen es dann für alle Kreise unter 100 weitergehende Lockerungen für Aktivitäten unter freiem Himmel geben. Unter 50 sind auch in geschlossenen Räumen weitere Angebote möglich, schreibt das Gesundheitsministerium ohne konkret zu werden. Auch die Zahl 35 kann noch eine Bedeutung erlangen. Alles sei im Moment Gegenstand von Abstimmungen. Für das Unter- und Überschreiten von Grenzwerten sollen dann die drei Tage beim Bremsen und die fünf Tage beim Lockern grundsätzlich gelten.

Korrekturhinweis der Redaktion: In einer ersten Fassung hatten wir diesen Beitrag mit einem Foto des Weimarer Hotels Elephant versehen und dazu geschrieben, hier könnten Touristen bald wieder einchecken. Dies ist aber nicht der Fall, Hotels bleiben für Touristen in Weimar vorerst weiter verschlossen. Wir haben das Foto getauscht.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 18. Mai 2021 | 15:40 Uhr

Mehr aus Thüringen

Mensschen sortieren Päckchen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
27.11.2021 | 20:56 Uhr

Aktion "Kinder helfen Kindern": In Erfurt haben Helfer rund 5.000 Päckchen sortiert und verpackt. Sie sollen nun nach Rumänien gebracht und dort an Kinderheime, Kindergärten und Schulen verteilt werden.

Sa 27.11.2021 19:53Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/video-weihnachtsgeschenke-rumaenien-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Junger Mann hilft beim Einpacken von Lebensmitteln in Tafel Jena 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK