Coronavirus Gesundheitsministerin Heike Werner schließt Impfpflicht nicht mehr aus

Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke) schließt eine allgemeine Impfpflicht nicht mehr aus. Werner sagte beim "Thüringer Krankenhausforum" am Donnerstag, nach derzeitiger Lage sei diese wohl notwendig. Sie habe sich bisher gegen einen solchen Schritt ausgesprochen, in der Hoffnung, dass das Impfangebot breit angenommen werde.

Strengere Regeln mit steigenden Infektionszahlen

Die Impfquote sei aber zu niedrig, um die Pandemie auf Dauer bewältigen zu können. Klar sei, so die Ministerin, dass eine Impfpflicht nicht dazu beitragen könne, die Situation sofort zu entschärfen. Laut Werner muss jetzt mit immer weiter verschärften Regeln auf die steigenden Infektionszahlen reagiert werden. Auch die Vorsitzende der Landeskrankenhausgesellschaft, Gundula Werner, hält eine allgemeine Corona-Impfpflicht für sinnvoll. Es sei ein Fehler gewesen, sie so früh auszuschließen.

Tipps für die Auffrischungsimpfung

Hauptsache Gesund 31 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hauptsache gesund Do 25.11.2021 20:15Uhr 31:07 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR(cfr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 26. November 2021 | 06:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Eine Frau mit Kerze steht vor einer Polizeikette. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK