Pandemie Holter und Werner werben für Corona-Impfungen von Kindern und Jugendlichen

Rund 9.300 12- bis 17-Jährige sind in Thüringen gegen das Coronavirus geimpft worden. Mit Blick aufs neue Schuljahr und den Sorgen vor einer vierten Welle wirbt die Regierung für Impfungen von Kindern und Jugendlichen.

Jugendlicher 14 Jahre alt vor Impfung
Ein 14 Jahre alter Junge wird geimpft. Bildrechte: imago images/Sven Simon

In Thüringen sollen in den nächsten Wochen verstärkt Kinder und Jugendliche gegen Corona geimpft werden. Bildungsminister Helmut Holter (Die Linke) sagte nach einer Kabinettssitzung am Dienstag, das sei die Logik aus den Schulschließungen und der Massenquarantäne in den vergangenen Monaten. Ziel sei, die Schulen sicherer zu machen und zum normalen Alltag zurückkehren zu können.

Broschüre für die Impfkampagne 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Di 06.07.2021 19:00Uhr 01:45 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Holter: Keine Impfpflicht

Eine Impfpflicht wird es laut Holter aber nicht geben. Vielmehr sollen die Eltern und Jugendlichen selbst über die Impfung entscheiden. Außerdem soll grundsätzlich nicht in den Schulen geimpft werden, sondern etwa bei Familienimpftagen und bei Ärzten.

Thüringens Bildungsminister Helmut Holter
Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Die Linke) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zustimmung von Landeselternvertretung

Die Thüringer Landeselternvertretung begrüßte das Vorhaben, die Impfkampagne auf Kinder und Jugendliche auszuweiten. Allerdings würden in den kommenden Monaten neben dem Impfen auch Masken, Tests und Hygienekonzepte weiter nötig sein, um die Pandemie einzudämmen. Der Thüringer Lehrerverband forderte, nach den Sommerferien Tests und Masken für zwei Wochen zur Pflicht zu machen - weil dann ein Teil der Kinder ungeimpft aus den Urlaubsländern zurückkomme und erneut Schulschließungen drohten.

Werner: Kinder und Jugendliche sind wichtige Zielgruppe

Nach Angaben von Gesundheitsministerin Heike Werner sind bislang 9.257 Kinder und Jugendliche in Thüringen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Dies entspreche einem Anteil von 8,8 Prozent in der etwa 105.000 Menschen großen Altersgruppe der 12- bis 17-Jährigen, sagte Werner am Dienstag. Rund 1.300 junge Menschen haben demnach den vollständigen Impfschutz.

Werner sagte weiter, Kinder und Jugendliche fänden sich oft in großen Gruppen zusammen und hätten sehr viele Kontakte. Deswegen seien sie ein wichtige Zielgruppe.

Heike Werner (Linke), Thüringer Ministerin für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie, spricht in einer Pause während des Sonderplenum des Thüringer Landtags mit FFP2-Maske. Die Sondersitzung wurde von der AfD-Fraktion beantragt.
Gesundheitsministerin Heike Werner (Die Linke) Bildrechte: dpa

Die Gesundheitsministerin warnte am Dienstag auch vor der Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus. "Wir wissen, es wird natürlich zu einer vierten Welle kommen." Wie groß die Auswirkungen sein werden, hänge aber davon ab, wie viele Menschen sich impfen ließen.

Impfportal für nicht wahrgenommene Termine

Die Politikerin kündigte auch den Start eines neuen Internetportals an, auf dem abgesagte Impftermine in Thüringen schnell an andere Menschen vergeben werden könnten. Bisher würden etwa zwei Prozent der Impftermine nicht wahrgenommen. Die Seite impfrettung.de soll kommende Woche online gehen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dr, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 06. Juli 2021 | 19:00 Uhr

96 Kommentare

Fakt vor 10 Wochen

@Hugo Braun:

Dass die StiKo nicht grundsätzlich empfohlen hat, Kinder und Jugendliche nicht zu impfen, sollten Sie, so Sie die etlichen Beiträge dazu gelesen haben, eigentlich verstanden haben.

MDR-Team vor 10 Wochen

In der Europäischen Union sind im Moment folgende Impfstoffe zugelassen: Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson.
Weitere Informationen zu den Impfstoffen finden Sie unter folgendem Link:
https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/stand-corona-impstoffe-1835338

Sozialberuflerin vor 10 Wochen

Ich würde ja gerne noch wissen, welcher Impfstoff gegen Covid19 aktuell "nur eine Notzulassung" hat 🤔

Irgendwie habe ich dazu keine Infos, Belege oder informativen Aussagen gefunden

MDR, gibt's da etwas in Ihrem Repertoire, was Informationen dazu betrifft?

Oder Critica oder Hugo Braun?
Nennen Sie mir bitte Informationensquellen!

Mehr aus Thüringen

Junge Männer neben ihren Mopeds 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK