Pandemie Corona-Lage in Thüringen weiter angespannt

Am Samstag meldeten die Gesundheitsämter 266 Coronafälle mehr als am Freitag und 265 Fälle mehr als vor zwei Wochen. 212 Erwachsene werden mit einer Covid-19-Erkrankung auf Intensivstationen behandelt, wie aus Daten des bundesweiten Intensivbettenregisters (Divi) vom Samstag hervorging.

Epidemische Viruspartikel, Konzeptgrafik
Bildrechte: imago images/Panthermedia

Die Corona-Pandemie hat Thüringen weiter fest im Griff. Am Samstag meldeten die Gesundheitsämter insgesamt 11.386 aktive Coronafälle. Das waren 266 mehr als am Freitag und 265 Fälle mehr als vor zwei Wochen. Die Inzidenz in ganz Thüringen liegt laut Robert-Koch-Institut bei 250 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche.

212 Erwachsene werden mit einer Covid-19-Erkrankung auf Intensivstationen behandelt, wie aus Daten des bundesweiten Intensivbettenregisters (Divi) vom Samstag hervorging. Das waren vier weniger als am Freitag, allerdings wurden am Freitag wegen der kritischen Lage mehrere Corona-Patienten aus Thüringen zur Weiterbehandlung in andere Bundesländer transportiert. Mehr als die Hälfte (120) der 210 Covid-19-Patienten musste den Divi-Angaben von Samstag zufolge beatmet werden.

Quelle: MDR/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 17. April 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Schüler einer Schule in Bad Langensalza essen Frühstück, das vom Lions Club gespendet wurde. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Bad Langensalza haben über 700 Schülerinnen und Schüler am Donnerstag ein kostenloses Frühstück in der Schule erhalten. Organisiert hatte das der örtliche Lions Club zusammen mit mehreren Gastronomen.

06.05.2021 | 13:52 Uhr

MDR FERNSEHEN Do 06.05.2021 13:52Uhr 01:16 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/video-bad-langensalza-fruehstueck-schule-lions-club-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video