Pandemie Corona-News vom 2. Mai: Saale-Orla-Kreis mit bundesweit höchster Inzidenz

+++ Tiefensee verteidigt Corona-Politik +++ Klagen gegen Landespokalfinale +++ Luther-Jubiläum durch Corona beeinträchtigt +++ Deutschlands höchste Inzidenz im Saale-Orla-Kreis +++ Die Corona-News für Thüringen im Überblick +++

Symbolbild Corona- Covid-19 Schnelltest
Trauriger Rekord im Saale-Orla-Kreis Bildrechte: IMAGO / Martin Wagner

Thüringen | Fallzahlen sinken weiter

Den Thüringer Gesundheitsämtern sind mit Stand Sonntag 10.924 aktive, nachgewiesene Corona-Fälle bekannt. Das sind 176 mehr als am gestrigen Samstag und 768 aktive Fälle weniger als vor zwei Wochen. Von sieben weiteren nachweislich Infizierten wurde der Tod bekannt. 191 Covid-19-Erkrankte werden derzeit laut DIVI-Intensivregister in Thüringen intensivmedizinisch versorgt, das sind 24 weniger als vor einer Woche.

Der Saale-Orla-Kreis weist mit Stand Sonntagmorgen die bundesweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz auf. Sie beträgt laut dem Robert-Koch-Institut 479. Es folgt mit deutlichem Abstand der Landkreis Mittelsachsen mit einem Wert von 339. An deutschlandweit fünfter und sechster Position liegen die Stadt Gera mit einer Inzidenz von 300 und der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt mit 290 Neuinfektionen innerhalb einer Woche rechnerisch bezogen auf 100.000 Einwohner. Sieben Thüringer Kreise und kreisfreie Städte liegen momentan unter der für Schulschließungen relevanten Schwelle von 165.  

Für ganz Thüringen ergibt sich weiterhin die höchste Indizenz aller Bundesländer. Das Robert-Koch-Institut gibt sie mit Stand vom Sonntagmorgen mit 218 an. Es folgt Sachsen mit 209. Alle anderen Bundesländer unterschreiten die Schwelle von 200. Für ganz Deutschland weist das RKI derzeit eine Sieben-Tage-Inzidenz von 147 aus.

Wenig Teilnahme an Modellprojekt

82 Kindergärten in Thüringen beteiligen sich an einem Modellprojekt für mehr Vielfalt. Das sind laut Bildungsministerium deutlich weniger als die möglichen 130 Kindergärten, die bezuschusst werden könnten. Die Corona-Krise könnte dafür ein Grund sein, sagte ein Sprecher des Ministeriums MDR THÜRINGEN.

Umfrage | Wie verändert Corona mein Leben?

MDRfragt - Das Meinungsbarometer für Mitteldeutschland mit Ergebnissen der akuellen Umfrage. Seit mehr als einem Jahr prägt Corona unser Leben - auch das berufliche. Beim Blick auf die Arbeit haben sich bei den MDRfragt-Mitgliedern die Prioritäten an einigen Stellen verändert.

Deutsch­land | Überregionale Corona-News

+++ Geplanter EU-Impfnachweis offenbar nicht fälschungssicher +++ Linke schlägt Corona-Impfungen in Schulen vor +++ Mehr überregionale Corona-News im MDR AKTUELL-Ticker

Thüringen | Grippe-Saison ausgefallen

Schutzmasken, Abstandsregelungen, Schulschließungen: Im Pandemiewinter 2020/2021 ist die normalerweise in dieser Zeit zu beobachtende Grippewelle ausgeblieben. Von Oktober bis zur vorletzten Aprilwoche wurden lediglich 27 Fälle von Virusgrippe (Influenza) nachgewiesen. Das teilte das Thüringer Gesundheitsministerium in einer Abschlussbilanz mit.

Weimar | Ehepaar leidet seit einem Jahr unter Long-Covid

Ein Ehepaar aus Weimar infiziert sich im Feburar 2020 auf einer lang geplanten Kreuzfahrt mit dem damals noch weitgehend unbekannten Coronavirus. Die Krankheit verändert ihr Leben bis zum heutigen Tag: Atmen, sprechen, laufen - all das fällt schwer.

Lauscha | Tiefensee verteidigt Corona-Politik

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee hat bei einer Mahnwache von Südthüringer Gewerbetreibenden die Corona-Politik der Landesregierung verteidigt. Der SPD-Politiker sagte am Samstag in Lauscha (Kreis Sonneberg), er habe Verständnis für die Sorgen der Unternehmer, aber die Zahl der Intensivpatienten in den Thüringer Krankenhäusern sei nach wie vor zu hoch. Wenn Hotels und Gaststätten zu schnell wieder öffnen, würden die Menschen wieder verstärkt durchs Land reisen und die Ansteckungsgefahr dadurch steigen.

An der Mahnwache hatten rund 40 Gastronomen, Hoteliers, Betreiber von Freizeiteinrichtungen und Kunsthandwerker teilgenommen. Die Unternehmer fordern einen Ausweg aus dem Lockdown. Die Mahnwache fand zum zehnten Mal statt.

Thüringen | Klagen gegen Landespokalfinale

Weil aufgrund der Pandemie die meisten Thüringer Vereine weder trainieren noch spielen dürfen, sollen die Regionalligisten Jena und Meuselwitz das Pokalfinale austragen. Unter anderem Rot-Weiß Erfurt klagt dagegen.

ein Emblem 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Sa 01.05.2021 19:00Uhr 01:28 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Wartburg | Luther-Jubiläum durch Corona beeinträchtigt

Luther-Asyl auf der Wartburg - eigentlich sollte dieses 500 Jahre zurückliegende Ereignis in Thüringen groß gewürdigt werden. Doch die Pandemie macht einen Strich durch die Rechnung. Mit Ausnahme eines Gottesdienstes am Sonntag in der Eisenacher Georgenkirche fallen alle im Umfeld des 4. Mai, dem Jahrestag der "Entführung", geplanten Veranstaltungen aus.

Luther war am 4. Mai 1521 auf dem Rückweg vom Reichstag in Worms im Glasbachgrund bei Eisenach zum Schein entführt worden. Kurfürst Friedrich der Weise ließ den vom Reichstag geächteten Kirchenreformator auf die Wartburg bringen, wo er Schutz fand.

Schleiz | Deutschlands höchste Inzidenz im Saale-Orla-Kreis

Der Saale-Orla-Kreis weist mit Stand Sonntagmorgen die bundesweit höchste Sieben-Tage-Inzidenz auf. Sie beträgt laut dem Robert-Koch-Institut 479. Es folgt mit deutlichem Abstand der Landkreis Mittelsachsen mit einem Wert von 339.

Für ganz Thüringen ergibt sich mit 218 die höchste Inzidenz aller Bundesländer. Es folgt Sachsen mit 209. Alle anderen Bundesländer unterschreiten die Schwelle von 200. Für ganz Deutschland weist das RKI derzeit eine Sieben-Tage-Inzidenz von 147 aus.

Rückblick: Corona-Ticker von Freitag

Quelle: MDR THÜRINGEN/dvs

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 02. Mai 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Lagerraum einer Tafel in Thüringen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK