Covid-19 Corona-News vom 26. Dezember: Fast 200 Corona-Patienten auf Thüringer Intensivstationen

In Thüringen sind bis zum Samstagabend weitere 26 Menschen mit einer Corona-Infektion gestorben, der Corona-Impfstoff hat den Freistaat erreicht. Die Corona-Entwicklungen im Überblick.

Ärzte und Pfleger untersuchen einen Patienten auf der Covid 19 Intensivstation im SRH Waldklinikum.
Bildrechte: dpa

Erfurt | 26 weitere Menschen mit Corona-Infektion gestorben

In Thüringen sind bis zum Samstagabend weitere 26 Menschen mit einer Corona-Infektion gestorben. Nach Angaben der Gesundheitsämter stieg die Gesamtzahl der Toten seit Beginn der Pandemie damit auf 845. Außerdem wurden 819 neue Infektionen festgestellt. Die Zahl der aktiv Infizierten nahm dadurch auf 14.205 zu. Das sind 290 mehr als am Freitag und 4.762 mehr als vor zwei Wochen.

Fast 200 Corona-Patienten werden auf den Intensivstationen der Krankenhäuser im Land behandelt; die Hälfte davon wird beatmet. Die höchste Inzidenz hat nach wie vor das Altenburger Land mit 644, gefolgt von den Landkreisen Sonneberg (489) und Saale-Orla (467). Die niedrigsten Inzidenz-Werte haben der Wartburgkreis (172), der Landkreis Nordhausen (140) und die Stadt Eisenach (88).

Thüringen | Lockerungen vorbei - ab Mitternacht gelten wieder strenge Regeln

Nach den Lockerungen der Anti-Corona-Maßnahmen über Weihnachten gelten ab Sonntag (00.00 Uhr) wieder die strengeren Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen in Thüringen. Menschen eines Haushaltes dürfen sich nun wieder nur mit Angehörigen eines weiteren Haushaltes treffen.

Für Heiligabend und die beiden Weihnachtsfeiertage waren die Kontaktbeschränkungen vorübergehend aufgeweicht worden. Auch die in Thüringen geltende Ausgangssperre in der Nacht wurde ausgesetzt. Ab Sonntag dürfen die Thüringer aber erneut zwischen 22 und 5 Uhr ihr Zuhause nicht verlassen - es sei denn sie haben triftige Gründe dafür. Lockerungen sind erst wieder an Silvester vorgesehen.

Chronik | Die Corona - Pandemie im Jahresrückblick

Von ersten Krankheitsfällen in China zur globalen Herausforderung: Das Coronavirus Sars-CoV-2 hat viele Millionen Menschen weltweit infiziert, Hundertausende starben. Die wichtigsten Ereignisse im Überblick:

Meiningen | Zahl der aktiven Corona-Fälle im Landkreis steigt weiter

Der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Schmalkalden-Meiningen ist auf 442 gestiegen. Das teilte das Landratsamt am Samstag mit. Die Zahl der aktiven Fälle liegt zurzeit bei 527. Innerhalb eines Tages wurden 57 Neuinfektionen gemeldet, zeitgleich wurden 71 Betroffene als genesen eingestuft.

Weimar | Fünf Menschen an oder mit Coronavius gestorben

In Weimar sind innerhalb eines Tages fünf Menschen mit oder an dem Coronavirus gestorben. Das teilte das Gesundheitsamt mit. Die Zahl der Verstorbenen stieg damit auf 14. Insgesamt verzeichnete das Amt 60 Corona-Neuinfektionen. Damit gelten derzeit in Weimar 283 Menschen als aktiv infiziert. Ein Infektionsherd ist weiterhin das Seniorenzentrum Azurit Weimarblick. Dort hat sich neben weiteren Bewohnerinnen und Bewohnern auch das Pflegepersonal infiziert.

Das Weimarer Land meldet aktuell 17 weitere Infektionen und drei Todesfälle in Verbindung mit dem Virus. Damit sind derzeit 277 Menschen aktiv infiziert, die Inzidenz liegt bei 250.

Mühlhausen | Corona lässt offenbar Einnahmen durch Temposünder sinken

In diesem Jahr sind in Mühlhausen weniger Autofahrer von städtischen Blitzern erfasst worden. Wie Stadtsprecherin Anke Pfannstiel MDR THÜRINGEN sagte, sind dadurch 56.000 Euro weniger Einnahmen in die Stadtkasse geflossen. Eine Ursache könnte das geringere Verkehrsaufkommen während des Lockdowns im Frühjahr gewesen sein. Außerdem sei das stationäre Gerät zwei Monate defekt gewesen.

Gemessen wurde mit der stationären Blitzsäule in der Langensalzaer Straße und einem mobilen Blitzer mit wechselnden Standorten. An der stationären Blitzsäule ist die Zahl der Verkehrssünder im Vergleich zum Vorjahr um 2.200 zurückgegangen. Beim mobilen Gerät ist die Zahl annähernd gleich geblieben.

Deutsch-land und die Welt | Überregionale Corona-Nachrichten

Über die überregionalen Entwicklungen zur Corona-Pandemie halten Sie auch unsere Kollegen von MDR AKTUELL auf dem Laufenden. Hier geht's zum Ticker:

Thüringen | Erster Corona-Impfstoff geliefert

In Thüringen ist der erste Corona-Impfstoff eingetroffen. Schon am Sonntag sollen die Impfungen beginnen.

Corona-Überblick am zweiten Weihnachtsfeiertag

Wir wünschen Ihnen frohe und vor allem gesunde Weihnachten! Und allen, die auch am zweiten Feiertag dafür sorgen, dass es uns gut geht, ein herzliches Dankeschön! Insbesondere denjenigen, die in den Krankenhäusern und Kliniken, in der Pflege oder den Apotheken sich um die Gesundheit anderer Menschen kümmern.

Wir halten Sie an den Feiertagen halten wie gewohnt über die Entwicklungen zum Coronavirus in Thüringen auf dem Laufenden. Mehr Informationen gibt es auch auf unseren Ratgeber-Seiten. Und falls Ihnen das Festtagsessen inzwischen schwer im Magen liegt, haben wir hier auch Tipps für Sie.

Das waren die Corona-News am ersten Weihnachtsfeiertag:

Quelle: MDR THÜRINGEN/the,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 26. Dezember 2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen