DIVI-Register Deutlich mehr Corona-Intensivpatienten in Thüringen

Die Zahl der Covid-Patienten auf den Thüringer Intensivstationen hat sich innerhalb von zwei Wochen deutlich erhöht. Laut DIVI-Intensivregister wurden am 11. April 232 Covid-Patienten im Land intensivmedizinisch behandelt, zwei Wochen zuvor waren es noch 174. Vor einem Monat lag die Zahl bei 118 Patienten. Damit hat die Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen der Thüringer Krankenhäuser einen neuen Höchstwert erreicht.

Beatmet werden mehr als die Hälfte der Patienten - derzeit sind es 135. Das Durchschnittsalter der Intensivpatienten ist im Vergleich zur zweiten Infektionswelle im Winter deutlich gesunken. Als Grund vermuten die Mediziner, dass viele Ältere bereits geimpft sind.

In einem Zimmer der Intensivstation wird ein Patient mit einem schweren Covid-19 Krankheitsverlauf behandelt.
Die Zahl der Corona-Patienten auf Thüringer Intensivstationen ist gestiegen. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Weniger Intensivpatienten ohne Corona

Parallel dazu sank die Zahl der anderen Intensivpatienten in den Thüringer Kliniken. Sie wird aktuell mit 401 angegeben, vor zwei Wochen waren es noch 457, vor einem Monat 542.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. April 2021 | 15:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Mehrere Donuts in einem Schaufenster. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK