Seit Pandemie-Beginn Tausende Verstöße gegen Corona-Regeln in Thüringen

In Thüringen sind seit Beginn der Pandemie bereits Tausende Corona-Regelverstöße festgestellt worden. Oft werden sie mit einem Bußgeld bestraft, wie eine Umfrage von MDR THÜRINGEN ergab.

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind in Thüringen Tausende Verstöße gegen die Corona-Regeln registriert und geahndet worden. Das ergab eine Umfrage unter den Landkreisen und kreisfreien Städten der Region.

Ilm-Kreis: 400-mal Bußgeld

Im Ilm-Kreis beispielsweise haben Ordnungsämter und Polizei seit Beginn der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 rund 650 Anzeigen wegen Corona Regeln-Verstößen erstattet. Knapp 400-mal musste Bußgeld gezahlt werden, etwa 60-mal wurde Einspruch eingelegt. Den Angaben zufolge hat die Zahl der Verstöße im Kreis zuletzt nicht zugenommen.

Erfurt: Tausende Verstöße

In Erfurt wurden rund 3.800 Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt. Etwa die Hälfte davon (2.000) wurden zur Anzeige gebracht. Für dieses Jahr liegen laut einer Sprecherin bislang circa 1.800 Anzeigen vor - etwa so viele wie im vorigen Jahr. Insgesamt wurden 1.600 Bußgeldbescheid erlassen. Kontrolliert wird sowohl von den Ordnungsämtern als auch von der Polizei.

Kreis Sömmerda: 160 Anzeigen

Im Landkreis Sömmerda wurden bisher 160 Anzeigen gegen Corona-Verstöße bearbeitet. Polizei (80 Prozent) und Gesundheitsamt (20 Prozent) fertigten die Anzeigen, die das Ordnungsamt bearbeitet. Meistens folgten daraus Bußgeldbeschiede. Nur in einigen Fällen blieb es bei Verwarnungen. In den vergangenen Wochen sind laut Landratsamt keine neuen Anzeigen hinzugekommen.

Strafen bis zu mehreren Tausend Euro

Die Strafen richten sich nach dem jeweils gültigen Bußgeldkatalog. Wer keine Maske trägt oder sie falsch aufsetzt, dem drohen zum Beispiel in Erfurt 60 Euro Bußgeld. Wenn Corona-Kontakte nicht richtig nachverfolgt werden können, weil fehlerhafte Angaben gemacht wurden, werden zwischen 500 und 1.000 Euro fällig. Für mangelhafte Infektionsschutz-Konzepte drohen zwischen 1.500 und 2.000 Euro Strafe.

Viele Kreise und Städte rechnen damit, dass die Zahl der Verstöße mit den strengeren Regeln weiter zunehmen wird. Vor allem bei dem Thema Impfpflicht wird mit mehr Protesten und damit mehr Verstößen gerechnet. Zugenommen hat der Umfrage zufolge auch die Zahl der Einsprüche. Im Vergleich zum Vorjahr werden Bußgelder und Bescheide immer weniger akzeptiert.

Fakt ist! aus Erfurt: Corona-Regeln im Realitäts-Check"

Am Montagabend diskutieren die Gäste in der Sendung Fakt ist!, ob die Corona-Regeln "zum Scheitern verurteilt" sind und unterziehen sie dem "Realitäts-Check". Fakt ist! aus Erfurt läuft am 29. November, um 20:15 Uhr im Livestream und ab 22:10 Uhr im MDR FERNSEHEN.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR(mw)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 29. November 2021 | 08:00 Uhr

Mehr aus Thüringen