Homeschooling DDoS-Attacke: Erneut Probleme mit Thüringer Schulcloud

In Thüringen hat es wieder Probleme mit der Schulcloud gegeben: Die Lernplattform des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts wurden mit Anfragen gezielt überflutet und so ausgebremst. Betroffen waren alle Nutzer bundesweit.

Ein Thüringer Schüler arbeitet zuhause mit der Schulcloud.
Ein Thüringer Schüler arbeitet zuhause mit der Schulcloud. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Thüringen hat es erneut Probleme mit der Schulcloud gegeben. Nach Angaben des Potsdamer Betreibers Hasso-Plattner-Institut (HPI) wurde die Lernplattform mehrerer Bundesländer und bundesweiter Einzelnutzer am Donnerstag und Freitag mit massenhaften Anfragen gezielt ausgebremst. Am stärksten betroffen gewesen sei Brandenburg, dessen Server zeitweise kaum zu erreichen waren. Laut HPI sind die einzelnen "Instanzen" der Schulcloud technisch voneinander getrennt. Sie könnten also nur einzeln angegriffen werden.

Die Server mit den Thüringer Daten waren dagegen weitgehend erreichbar. Eltern und Schüler berichteten MDR THÜRINGEN am Freitag, Probleme habe es lediglich bei Videokonferenzen über die Schulcloud gegeben. Dabei habe es zeitweise geruckelt. Die Anmeldeseite Thüringer Schulportal war diesmal dagegen nicht betroffen. Das Portal müssen Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler in Thüringen zwingend für den Zugang zur Schulcloud nutzen.

Ein Laptop zeigt die Bedien-Oberfläche einer Cloud. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Di 02.02.2021 19:00Uhr 02:12 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Im Februar Schulportal ausgebremst

Bei einem vorangegangenen Angriff im Februar war das Thüringer Schulportal gezielt mit Anfragen bombardiert worden. Zehntausende Schüler im Heimunterricht und ihre Lehrerinnen und Lehrer konnten sich nicht anmelden, weil die Seite nicht erreichbar war. Von diesem Angriff war ausschließlich Thüringen betroffen. Das Landeskriminalamt hatte daraufhin die Ermittlungen übernommen.

Die Schulcloud des HPI wird von Thüringen und Brandenburg sowie von Niedersachsen sowie einzelnen Bildungseinrichtungen im ganzen Bundesgebiet und von deutschen Auslandsschulen genutzt. Das HPI gibtdie Zahl der Nutzerinnen und Nutzer mit 1,3 Millionen an.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jni/seg

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 16. April 2021 | 16:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen