Corona-Pandemie Thüringen will Maskenpflicht in Pflegeheimen und Taxen aufheben

Weitere Lockerungen bei Corona-Regeln stehen in Thüringen an: In Pflegeheimen sollen Bewohner keine Masken mehr tragen müssen, ebenso Fahrgäste in Taxen. Auch für Kliniken sind Änderungen geplant.

Senioren mit Mund-Nasen-Schutz im Pflegeheim
Demnächst erst einmal wieder Vergangenheit: Maskenpflicht in Pflegeheimen. Bildrechte: imago images/Hans Lucas

In Thüringen soll nächste Woche die Maskenpflicht für Heimbewohner sowie in Taxen aufgehoben. Das sieht nach Angaben des Gesundheitsministeriums die neue Corona-Landesverordnung vor, die ab 24. Juni gelten soll.

Maskenpflicht in Pflegeheimen soll enden

Demnach müssen Bewohner von Pflegeheimen grundsätzlich keine Masken mehr tragen müssen. Für Krankenhaus-Patienten soll die Maskenvorgabe nur noch gelten, wenn sie außerhalb ihrer Zimmer sind, und für das Personal nur noch bei physischem Kontakt mit anderen. Besucher müssen aber weiter Masken tragen. Außerdem müssen die 3G-Regeln in Kliniken und Heimen nicht mehr ständig kontrolliert werden, Stichproben reichen aus.

Ein Hinweis auf einer Straßenbahntür zum tragen einer Maske.
In Bussen und Bahnen soll die Maskenpflicht weiter gelten. Bildrechte: Colourbox.de

Maskenpflicht im Nahverkehr bleibt: Taxis als Ausnahme

An der Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr hält das Gesundheitsministerium fest. Einzige Ausnahme seien Taxen, da es dort weniger wechselnde Kontakte gebe. Komplett wegfallen soll demnach auch die Maskenpflicht in Flüchtlingsheimen. Die Verordnung muss laut Ministerium noch unterschrieben werden, das soll am Freitag geschehen.

Das Ministerium verweist zur Begründung auf die "aktuell niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz bundesweit". Die Lage in den medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen sei stabil und keine Überlastungssituation erkennbar. Die dominierende Omikron-Variante und der BA.5-Subtyp gälten als deutlich weniger gefährlich.

Allerdings hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) darauf verwiesen, dass es ab dem Herbst wieder eine strengere Maskenpflicht geben könnte.

MDR (csr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 16. Juni 2022 | 18:00 Uhr

13 Kommentare

Mad Eye vor 7 Wochen

Renommierte Wissenschaftler sagen, dass die Varianten typisch für das Auslaufen der Pandemie sei. Ansteckungsfälle verlaufen in der Regel nur noch mild. Das heißt doch, dass Maßnahmen gar nicht mehr gerechtfertigt werden können. Wir zählen auf gut Deutsch nur noch grippale Infekte!

Anni22 vor 7 Wochen

Wer den Rest seines Lebens Maske tragen will, soll das tun. Die das nicht wollen, sollten in Ruhe gelassen werden. Bin geimpft und jetzt ist Schluss. Sollte Ebola oder sowas ausbrechen, sagt Bescheid, ansonsten kein Anschluss mehr unter dieser Nummer. Die Leute im Altenheim tun mir echt Leid und die Schulkinder auch.

Peter Pan vor 7 Wochen

@Gelika
das ist wieder mal Hetze der billigsten Art, ich finde so etwas wiederlich, was haben denn Flüchtlinge damit zu tun und die Kassenbeiträge? Haben Sie schon schriftlichen Bescheid, das und wie Ihr Kassenbeitrag steigt, oder zahlt den eh Vater Staat?

Mehr aus Thüringen

Sommerinterview 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK