Pandemie Corona-News vom 10. Mai: Wechselunterricht in Erfurt - Schulen und Kindergärten öffnen

+++ Saalfeld: Gesundheitsamt stellt Corona-Genesungsnachweise aus +++ Erfurt: Schulen und Kindergärten öffnen teilweise +++ Landesweite Inzidenz sinkt +++ Schwimmunterricht für Drittklässler im Unstrut-Hainich-Kreis startet unter Pandemiebedingungen +++ Diskussion um Fördermittel für Luftfilteranlagen +++ Greiz ersetzt Testbusse durch Testzentren +++ Stadtfest in Leinefelde abgesagt +++ Alle Corona-News für Thüringen im Überblick +++

die evangelische Grundschule Sömmerda im Online-Präsenz-Unterricht.
In Erfurt werden Kindergärten und Schulen eingeschränkt wieder geöffnet. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Ticker-Ende

Wir beenden diesen Ticker und wünschen eine gute Nacht. Am Dienstag, 11. Mai, berichten wir in einem neuen Corona-Ticker über die Entwicklungen in Thüringen.

Alten­burger Land | Trikot-Protest

Alle Freizeit- und Breitensportler im Altenburger Land waren am Montag aufgerufen, Alltags- oder Berufskleidung gegen das Trikot ihres Sportvereins zu tauschen. Der Grund dafür - Sie ahnen es - ist die Corona-Pandemie.

Menschen in Sport-Trikots 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mo 10.05.2021 19:00Uhr 01:59 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Über­regional | Covid-19-Kurve mit Kontaktnachverfolgung brechen

Warum ist die Zahl der neuen Corona-Infektionen in Europa im Herbst völlig außer Kontrolle geraten? Berechnungen von Forschern aus Wien und Dresden zeigen: Kommt die Kontaktverfolgung nicht mehr hinterher, explodieren die Ansteckungen förmlich.

Thüringen | Die Corona-Lage am Montag

In Thüringen sind aktuell rund 9.900 Menschen aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Das sind etwa 500 weniger als am Sonntag und fast 1.000 weniger als vor zwei Wochen. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt nach den Berechnungen des Robert Koch-Institus bei 177.

Seit Beginn der Pandemie haben sich rund 122.300 Thüringerinnen und Thüringer nachweislich mit dem Virus angesteckt. 4.012 Infizierte sind in der Zeit gestorben. Zwei Todesfälle sind am Montag dazugekommen.

Über­regional | Seehofer Corona-positiv - Priorisierung von Johnson & Johnson aufgehoben

Der Impfstoff Johnson & Johnson soll ohne Priorisierung verimpft werden, doch empfiehlt die Stiko das Vakzin nur bei über 60-Jährigen einzusetzen. Innenminister Seehofer ist Corona-positiv. Die überregionalen Corona-News im Überblick:

Saal­feld | Gesundheitsamt stellt Corona-Genesungsnachweise aus

Das Gesundheitsamt in Saalfeld stellt jetzt Corona-Genesungsnachweise aus. Wie das Landratsamt mitteilt, erhalten Einwohner aus dem Landkreis Saalfeld-Rudolstadt einen Nachweis, wenn sie an Covid-19 erkrankt waren und genesen sind.

Dazu müssten die Betroffenen eine E-Mail an das Gesundheitsamt schicken. Darin sollen die Einwohner laut Landratsamt ihren Namen, ihr Geburtsdatum und den jeweiligen Quarantänezeitraum angegeben. Als Nachweis könne auch der Quarantänebescheid per E-Mail an das Gesundheitsamt geschickt werden.

Das Gesundheitsamt stelle den Nachweis dann kostenlos aus. Das Landratsamt weist außerdem darauf hin, dass sich auch geimpfte und genesene Menschen an die allgemeinen Infektionsschutzregeln halten sollten.

Erfurt | Schulen und Kindergärten öffnen teilweise

Ab Mittwoch sind in Erfurt Schulen und Kindertageseinrichtungen zumindest teilweise wieder geöffnet. Sie wechseln in die sogenannte Stufe gelb, die unter anderem Wechselunterricht erlaubt. Das werde möglich, weil der Inzidenzwert der Stadt am Montag den fünften Werktag in Folge bei unter 165 liege, teilte die Stadtverwaltung mit. Aktuell liegt der Wert laut Robert-Koch-Institut bei 122 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche.

Unterhalb eines Inzidenzwerts von 165 ist laut Bundesnotbremse-Verordnung der Betrieb von Schulen und Kindergärten möglich.

Thüringen | Test für digitalen Impfnachweis startet

Thüringen startet in dieser Woche ein Pilotprojekt für einen elektronischen Impfnachweis. Voraussichtlich ab Mittwoch kann über das Terminvergabeportal ein elektronisches Impfzertifikat abgerufen werden. Zunächst gilt dieses Angebot nur für die, die in den Impfzentren und den Impfstellen geimpft wurden. Mehr dazu erfahren Sie hier:

Verzögerung beim Impfen in Flüchtlingsunterkünften befürchtet

In Thüringen sollten vor allem Flüchtlinge und Obdachlose den Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson gespritzt bekommen. Aufgrund der Verständigung von Bund und Ländern kann es allerdings nun zu Verzögerungen kommen.

Inzidenz sinkt - aber alle Kreise über 100

In Thüringen ist die Sieben-Tage-Inzidenz weiter leicht gesunken. Am Montagmorgen lag der Wert bei 177,1, wie aus Zahlen des Robert-Koch Institutes (RKI) hervorgeht. Eine Woche zuvor hatte er noch bei 221,1 gelegen. Am Wochenende war die in der Pandemie relevante Kennziffer erstmals seit langem im Landkreis Suhl und in Weimar unter die Marke 100 gerutscht. Am Montag erreichte die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen dort aber wieder 106 beziehungsweise 101,2. Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen rücken damit erneut weiter weg.

Unstrut-Hainich-Kreis | Schwimmunterricht an Schulen startet wieder

Nach sechs Monaten Pause beginnt am Montag im Unstrut-Hainich-Kreis der Schwimmunterricht wieder für dritte Klassen - unter Pandemiebedingungen. Das bedeutet: Es dürfen nur halbe Klassen unterrichtet werden, 150 Kinder pro Woche. Beim Duschen und Umziehen muss Abstand gehalten werden, der Schwimmlehrer braucht zudem einen negativen Corona-Test. Die Schwimmstunden sind auf 70 Minuten verlängert worden.

Normalerweise erlernen jedes Jahr alle 1.000 Drittklässler aus dem Landkreis das Schwimmen. Weil die Thüringentherme Mühlhausen geschlossen hat, kann derzeit nur im kleinen Seilerbad in Schlotheim geschwommen werden. Zwei von drei Drittklässlern im Unstrut-Hainich-Kreis werden dieses Schuljahr ohne Schwimmunterricht beenden.

Thüringen | Diskussion um Fördermittel für Luftfilteranlagen

Die Fördermittel des Landes für Luftfilter-Anlagen an Schulen werden angeblich kaum genutzt. Mit den Anlagen soll der Schutz vor dem Coronavirus verbessert werden. Ein Sprecher des Infrastruktur-Ministeriums sagte, bislang sei noch kein Geld abgerufen worden, um solche Luftfilter-Anlagen anzuschaffen. Das Land hatte den staatlichen Schulträgern Ende Februar dafür fünf Millionen Euro aus dem Corona-Sondervermögen zur Verfügung gestellt. Die Gelder wurden - aufgeschlüsselt nach Schüler-Anzahl - auf die staatlichen Schulträger verteilt. Offenbar gibt es bei einigen Landratsämtern aber Zweifel am Nutzen solcher Anlagen. Von Seiten des Landkreistages hieß es dagegen, die Landkreise hätten erst Ende April die erforderlichen Zuwendungsbescheide erhalten. Daher könnten die Gelder erst in den kommenden Tagen und Wochen verwendet werden.

Mit dem Thema beschäftigt sich auch die Sendung Fakt ist! aus Erfurt am heutigen Montag. Unter der Überschrift "Umdenken, querdenken, mitdenken" geht es um die Auswirkungen der Pandemie auf die Demokratie. Zu Gast sind Thüringens Linke-Chefin Susanne Hennig-Wellsow, CDU-Bundesvorstandsmitglied Mike Mohring, Politikwissenschaftlerin Astrid Lorenz und der Bürgermeister von Augustusburg, Dirk Neubauer (parteilos). Die Sendung läuft 20:15 Uhr im Livestream auf www.mdr-thueringen.de sowie ab 22:10 Uhr im MDR FERNSEHEN.

Greiz | Testzentren statt Testbusse

Der DRK-Kreisverband des Landkreis Greiz stellt seine Teststrategie um. Ab sofort sind keine Testbusse mehr im Landkreis unterwegs. Kostenfreie Corona-Schnelltests werden stattdessen in acht neuen Teststationen angeboten. Diese sind auch in kleineren Gemeinden wie Brahmenau, Niederpöllnitz oder Langenwetzendorf zu finden. Die Öffnungszeiten der Teststationen sind auf der Internetseite des DRK und des Landkreises Greiz zu finden.

Menschen stehen in einer Schlange vor einem Corona-Testbus
In Greiz kamen bisher Testbusse zum Einsatz. Ab sofort werden Corona-Schnelltests nur noch in Testzentren angeboten. Bildrechte: MDR/ Kathleen Bernhardt

Leinefelde-Worbis | Stadtfest erneut abgesagt

Wie schon im Vorjahr ist das Stadtfest in Leinefelde eine Woche nach Pfingsten coronabedingt abgesagt worden. Wie Stadtsprecher René Weißbach MDR THÜRINGEN sagte, mussten die schon für 2020 engagierten Dienstleister und Musiker erneut vertröstet werden. Die Stadtverwaltung hoffe, dass Ende September das Krengeljägerfest im Stadtteil Worbis gefeiert werden kann. Denkbar sei ein Fest im Freien auf dem Friedensplatz und in der Langenstraße in Worbis.

Rückblick: Der Corona-Ticker von Sonntag

Quelle: MDR THÜRINGEN/dpa,fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 10. Mai 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Ein Schwimmbecken und eine Rutsche im Freibad Rastenberg. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK