Pandemie Corona-News vom 3. Juni: Thüringen nicht mehr bundesweiter Hotspot

+++ Thüringen kein bundesweiter Corona-Hotspot mehr +++ Buga: Aufpreis für Danakil-Haus +++ Fronleichnam ohne Prozession +++ Altenburger Inselzoo wieder offen +++ Weitere News in unserer Corona-Übersicht +++

Symbolbild Corona- Covid-19 Schnelltest
Vier andere Bundesländer haben höhere Inzidenzen als Thüringen. Bildrechte: IMAGO / Martin Wagner

So ging es am Freitag weiter

Thüringen | Deutlich weniger aktive Infektionen

Die Zahl der aktiven Corona-Infektionen ist in Thüringen erstmals seit sieben Monaten wieder unter die 3.000er Marke gesunken. Die Gesundheitsämter meldeten am Donnerstag 2.937 Fälle. Das sind 188 weniger als am Mittwoch und 4.291 weniger als vor zwei Wochen. Drei weitere Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, starben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für Thüringen liegt laut Robert-Koch-Institut bei rund 39. Damit ist der Freistaat nicht mehr bundesweiter Spitzenreiter der Sieben-Tage-Inzidenz. Aktuell befindet sich Thüringen auf Platz fünf. Auch ist Hildburghausen mit einem Wert von 127 nicht mehr der Landkreis mit der höchsten Inzidenz bundesweit.

Nord­hausen | Mit Nebel desinfiziert

Busse und Bahnen in Nordhausen werden zusätzlich zur normalen Reinigung jetzt auch mit Nebel desinfiziert. Mit der sogenannten Kaltvernebelung werden Viruswolken inaktiv gemacht und Busse nahezu klinisch rein, wie Unternehmenssprecherin Franziska Bernsdorf MDR THÜRINGEN sagte. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden wird mit der neuen Technik auch die Raumluft selber erfasst und desinfiziert.

Deutsch­land | Überregionale Corona-News

Eine gemischte Corona-Impfung mit Astrazeneca und Biontech/Pfizer hat einer Charité-Studie zufolge wohl keine Nachteile. Laut einer KKH-Studie haben psychische Erkrankungen von Kindern deutlich zugenommen. Die aktuellen Entwicklungen im Ticker der Kollegen von MDR AKTUELL.

Gotha | Lockerungen ab Samstag

Nun ist auch der Kreis Gotha unter die 100er-Marke gefallen. Erste Lockerungen können laut Stadt damit ab Samstag in Kraft treten. Außerdem starten alle Schulen ab kommenden Montag in den eingeschränkten Regelbetrieb mit Test- und Maskenpflicht. Grund- und Förderschüler wechseln sogar in durchgängigen Präsenzunterricht. Außerdem können die Außengastronomie und der Einzelhandel wieder starten - vorausgesetzt die Besucher sind getestet, geimpft oder genesen. Freibäder, Campingplätze und Hotels dürfen öffnen.

Erfurt | Buga verlangt Aufpreis für Danakil-Buchung

Besucher des Danakil-Klimazonenhauses im Erfurter Egapark werden für Vorab-Buchungen zur Kasse gebeten. Da sich wegen der Corona-Bestimmungen nur 150 Gäste zeitgleich im Haus aufhalten dürfen, sind Interessenten angehalten, vorab ein Zeitfenster und damit eine Einlasskarte zu buchen. Diese kostet laut Online-Portal einen Euro - und das, obwohl der Besuch des Hauses im Buga-Ticket inbegriffen ist.

Jena | Planetarium vor Öffnung

Nach über einem halben Jahr Corona-Zwangspause wird das Zeiss-Planetarium Jena am 10. Juni wieder öffnen. Die Vorbereitungen laufen, auch die Absprachen mit dem Gesundheitsamt, wie Leiter Stefan Harnisch MDR THÜRINGEN sagte. Aufgrund der Hygieneauflagen darf nur ein Teil der 260 Plätze belegt werden, jede zweite Sitzreihe wurde abgebaut. Zudem müssen Besucher ihre Tickets vorab telefonisch oder online reservieren. Innerhalb des Gebäudes müssen die Besucher Masken tragen.

Saalfeld | Maskenpflicht auf Marktplätzen aufgehoben

Der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt hat am Donnerstag seine Corona-Allgemeinverfügung aufgehoben. Damit entfalle auch die Maskenpflicht für die Marktplätze in Saalfeld und in Rudolstadt, heißt es aus dem Landratsamt. Weiterhin gelten aber die Bestimmungen der Thüringer Corona-Verordnung, die auch das Tragen von Masken beispielsweise bei Gemeinderatssitzungen vorschreibt.

Thüringen | Kein bundesweiter Corona-Hotspot mehr

Thüringen ist im Bundesländervergleich kein Corona-Hotspot mehr. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen lag am Donnerstag bei 38,6 und näherte sich damit weiter dem deutschen Durchschnitt von 34,1 an. Das geht aus Angaben der Thüringer Staatskanzlei hervor, die sich auf Daten des Robert Koch-Instituts stützten. Vier Bundesländer verzeichnen eine höhere Sieben-Tage-Inzidenz.

Altenburg | Inselzoo wieder offen

Der Altenburger Inselzoo inmitten des Großen Teiches ist ab Donnerstag wieder täglich geöffnet. Eine Kontaktnachverfolgung gibt es nicht mehr. Allerdings dürften sich nur gleichzeitig maximal 100 Personen auf dem Gelände aufhalten. Der Besuch des Gebäudes mit den Reptilien (Vivarium) ist noch nicht wieder möglich.

Heiligen­stadt | Fronleichnam ohne Prozession

Ohne Prozessionen, aber mit zahlreichen Messen haben die katholischen Gläubigen im Eichsfeld den Fronleichnamstag gefeiert.

Suhl | Keine Kurbeiträge

Die Stadt verzichtet vorerst auf die Kurbeiträge. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, müssen aber weiterhin Meldescheine ausgefüllt werden. Grund ist, dass viele touristische Einrichtungen in der Stadt noch geschlossen haben. Touristische Übernachtungen sind in Suhl unter anderem in Ferienwohnungen und Ferienhäusern wieder möglich.

Rückblick: Die Corona-News von Mittwoch

Mehr zum Coronavirus in Thüringen

Quelle: MDR THÜRINGEN/dvs

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 03. Juni 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Prozess Landgericht Erfurt sexueller Missbrauch 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
02.12.2021 | 19:00 Uhr

72 mal soll Marcel R. seine Pflegetochter sexuell missbraucht haben. Und das über mehrere Jahre hinweg. Das Gericht muss jetzt prüfen, inwieweit die Vorwürfe zu beweisen sind.

Do 02.12.2021 19:00Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-prozess-landgericht-erfurt-missbrauch-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video