Pandemie Corona-News vom 29. Mai: Aktive Corona-Fälle in Thüringen fast halbiert

+++ Nur halb so viel aktive Corona-Fälle wie vor zwei Wochen +++ Entspannung auf Intensiv-Stationen im Freistaat +++ Corona-Notbremse in mehreren Kommunen außer Kraft +++ Weiter strenge Besuchsregeln in Altersheimen +++ Alle Corona-News im Überblick +++

Hände halten Röhrchen mit Aufschrift Corona
Die Zahl der aktiven Corona-Fälle hat sich binnen zwei Wochen fast halbiert in Thüringen. Bildrechte: Colourbox.de

Thüringen | Die aktuellen Zahlen

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle in Thüringen hat sich in den vergangenen zwei Wochen fast halbiert. Die Gesundheitsämter meldeten am Samstag noch knapp 4.500 Infektionen und damit fast 4.300 weniger als vor 14 Tagen. Fünf weitere Menschen, bei denen das Virus nachgewiesen wurde, starben.

Mit Stand Samstag haben außerdem fast alle Regionen die Inzidenz von 100 unterschritten. Lediglich der Kreis Hildburghausen lag mit 103 noch leicht darüber. Am Montag könnten dann weitere sechs Kreise und kreisfreie Städte aus der sogenannten Bundesnotbremse fallen. Landesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Samstagmorgen laut Robert-Koch-Institut bei 51.

Deutsch­land | Überregionale Corona-News

In Vietnam ist offenbar eine neue, leicht übertragbare Variante des Coronavirus nachgewiesen worden. In Deutschland laufen Ermittlungsverfahren - wegen falscher Schnelltest-Abrechnungen in privaten Testzentren. Weitere Corona-Themen im Ticker der Kollegen von MDR AKTUELL.

Umfrage | Sport mit oder ohne Zuschauer?

MDRfragt - das Meinungsbarometer für Mitteldeutschland - mit einer neuen Umfrage. Die Corona-Lage entspannt sich, erste sportliche Großveranstaltungen dürfen wieder mit Publikum stattfinden - teilweise mit 1.500 Menschen. Ist jetzt schon der richtige Zeitpunkt dafür? Stimmen Sie ab!

Thüringen | Corona-Notbremse in mehreren Kommunen außer Kraft

In Thüringen wird die sogenannte Corona-Notbremse in immer mehr Landkreisen und kreisfreien Städten gelöst. Am Samstag hatten nach Angaben des Gesundheitsministeriums die Stadt Suhl und die Kreise Greiz, Nordhausen, Saalfeld-Rudolstadt, Schmalkalden-Meiningen und der Wartburgkreis den fünften Werktag in Folge den dafür notwendigen Schwellenwert von 100 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner unterschritten.

Von Montag an fallen somit unter anderem Ausgangsbeschränkungen weg, der Einzelhandel darf mit Tests und Kontaktverfolgung von Kunden wieder vollständig öffnen, Außengastronomie und touristische Übernachtungen auf Campingplätzen, in Ferienhäusern und -wohnungen sind wieder möglich. Damit sind ab Montag in 16 der 23 Thüringer Kreise und kreisfreien Städte die Notbremse-Beschränkungen außer Kraft.

Am Samstag wurden sie bereits im Saale-Holzland-Kreis aufgehoben. Zuvor waren schon die Städte Weimar, Jena, Gera, Erfurt und Eisenach sowie das Weimarer Land, das Eichsfeld, das Altenburger Land und der Kyffhäuserkreis diesen Schritt gegangen.

Corona-Prämie kommt bis Ende Juni

Die Corona-Prämie des Bundes für besonders belastete Krankenhausmitarbeiter fließt voraussichtlich bis Ende Juni. Für Thüringen stehen laut einer Übersicht des zuständigen Bundesinstituts zwölf Millionen Euro bereit.

Welcher Mitarbeiter am Ende tatsächlich eine Prämie bekommt und wie hoch die dann ist, ist noch unklar. Das hängt vom Einsatzort und der tatsächlichen Belastung ab. Im Weimarer Klinikum erhalten Beschäftigte laut einer Sprecherin zum Beispiel zwischen 600 und 850 Euro. Generell anspruchsberechtigt sind Kliniken mit mehr als 500 Betten, die im zweiten Halbjahr 2020 mindestens 50 Covid-19-Patienten behandelt haben. Kleinere Häuser müssen mindestens 20 Covid-Kranke aufgenommen haben. Die Uni-Klinik in Jena und das Helios-Klinikum Erfurt erhalten demnach jeweils 1,1 Millionen Euro, das Walklinikum Gera 1,2 Millionen Euro.

Gößnitz | Kabarett mal anders

Kunst und Kultur ist in geschlossenen Räumen noch immer ein schwieriges Unterfangen. Doch festgenagelt ist man darauf ja nicht, wie eine innovative Kabarettgruppe aus Gößnitz gerade beweist.

Greiz | Landratsamt will für Besucherverkehr öffnen

Ab kommender Woche will das Landratsamt in Greiz wieder persönliche Beratungen anbieten. Das teilte die Behörde am Freitag mit. Man sei entsprechend vorbereitet, hieß es. Voraussetzung sei allerdings, dass der Inzidenzwert im Landkreis unter 100 bleibe. Termine müssen im Vorfeld mit den zuständigen Ämtern vereinbart werden. Im gesamten Gebäude gilt Maskenpflicht.

Thüringen | Entspannung auf Intensiv-Stationen

Auf den Intensiv-Stationen der Kliniken und Krankenhäuser in Thüringen entspannt sich die Corona-Lage wieder. Das geht aus Zahlen des Gesundheitsministeriums sowie des Robert-Koch-Instituts hervor. Derzeit werden knapp 107 Corona-Kranke stationär behandelt.

Die Quote für die Belegung von Intensivbetten mit Corona-Kranken sank binnen vier Wochen von 33 Prozent auf unter 20. Das ist der tiefste Wert seit Monaten.

Erfurt | Testzentrum auf Messe wird geschlossen

Das große Corona-Testzentrum auf der Erfurter Messe wird am Dienstag geschlossen. Das teilte das Betreiberunternehmen, die Düsseldorfer Kloepfel Holding GmbH, MDR THÜRINGEN mit. Am Montag können sich Interessierte zum letzten Mal testen lassen. Das Testzentrum war fünf Wochen lang in Betrieb.

Das Unternehmen soll nun zwei Testzelte in Erfurt aufzubauen. Diese sollen auf dem Domplatz und vor dem Haupteingang am Egapark stehen. Wann sie öffnen, wird derzeit noch abgestimmt.

Eine Mitarbeiterin in Schutzkleidung macht einen Abstrich im Corona-Testzentrum in der Messe Erfurt
Bildrechte: dpa

Thüringen | Weiter strenge Besuchsregeln in Altersheimen

In den Thüringer Pflegeheimen gelten trotz hoher Impfquoten und sinkender Inzidenzen weiter strenge Besucherregeln. Nach einer Umfrage von MDR THÜRINGEN unter den Trägern von Pflegeheimen ist weiterhin täglich nur ein Besucher zugelassen. Die Betreiber verweisen dabei auf die aktuelle Coronaverordnung des Landes. Zumindest kann inzwischen jeden Tag jemand anders als Besucher in eines der 330 Thüringer Heime kommen.

Rückblick: Die Corona-News von Freitag

Mehr zum Coronavirus in Thüringen

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 29. Mai 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen