Pandemie Corona-News vom 11. Juni: Sieben-Tage-Inzidenz in Thüringen liegt nur noch knapp über 20

+++ Wenige Neuinfektionen und viele Genesene in Thüringen +++ Impfnachweis "CovPass" löst elektronischen Thüringer Impfnachweis ab +++ IHK organisiert Impftage für kleinere Unternehmen +++ Diskussion um vollständige Lockerung der Corona-Regeln im Herbst +++ Die Corona-News für Thüringen im Überblick +++

Eine Mitarbeiterin in Schutzkleidung macht einen Abstrich im Corona-Testzentrum in der Messe Erfurt
Bildrechte: dpa

Ilmenau | Pandemie-Berechnungen an der TU Ilmenau

Um auf die Corona-Pandemie reagieren zu können, gibt es Rechenmodelle. Mit diesen Berechnungen beschäftigen sich deutschlandweit rund 20 Gruppen von Wissenschaftlern - eine davon an der Technischen Universität Ilmenau.

Thüringen | Virtuelle Berufsmesse erfährt wenig Resonanz

Eine quirlige Messehalle, die Luft erfüllt von Gesprächen - so kannte man die Berufsmesse Jobfinder bisher. In diesem Jahr ist die Messe wegen Corona ins Internet gezogen. Doch im virtuellen Raum hielt sich das Interesse in Grenzen.

Nord-hausen | Sporthallen öffnen ausnahmsweise in den Ferien

Die Turnhallen der Stadt Nordhausen bleiben während der gesamten Sommerferien geöffnet. Laut Stadtverwaltung müssen die Turnhallen normalerweise in den ersten drei Ferienwochen schließen. Das sei in den entsprechenden Satzungen festgelegt. Aufgrund der Corona-Pandemie verzichtet die Stadtverwaltung in diesem Jahr auf die Schließung. Sportlerinnen und Sportler können damit die gesamte Ferienzeit vom 24. Juli bis 5. September aktiv bleiben.

Thüringen | Wenige Neuinfektionen - viele Genesene

Die Thüringer Gesundheitsämter haben am Freitag landesweit 54 neue Corona-Fälle gemeldet. Da gleichzeitig viele Menschen als genesen eingestuft worden, sank die Zahl der aktiven Infektionen auf 1.659. Das waren gut 2.900 weniger als vor zwei Wochen. Elf Infizierte starben an oder mit dem Virus.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nur noch knapp über 20 - das Robert Koch-Institut gab den Wert am Freitag mit 20,67 an. Am Sonntag gilt auch im Landkreis Hildburghausen die Bundesnotbremse nicht mehr, der Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt dort stabil unter 50.

Weimar | Public Viewing trotz Corona

Zur Fußball-EM soll Public Viewing in Weimar grundsätzlich erlaubt sein. Oberbürgermeister Peter Kleine sagte, bei den derzeit niedrigen Inzidenzen könne man es wagen, das gemeinsame Schauen unter bestimmten Bedingungen zu ermöglichen. Bedingungen sind: Anbieter müssen das Public Viewing als Veranstaltung zwei Tage vorher beim Gesundheitsamt anmelden und ein Hygienekonzept einreichen. Das Publikum muss sitzen und die Abstandsregeln müssen eingehalten werden. Grundlage ist demnach die Branchenregelung für Veranstaltungen.

Erfurt | Impfnachweis "CovPass" löst elektronischen Thüringer Impfnachweis ab

Laut kassenärztlicher Vereinigung Thüringen (kvt) ist das bundesweite CovPass-Zertifikat zunächst für in Impfstellen und in Impfzentren Geimpfte per Download erhältlich, später wird es stufenweise bei Vertragsärzten freigeschaltet. CovPass gilt als EU-weit anerkanntes Zertifikat.

Vorschaubild Grafikvideo 1 min
Bildrechte: MDR

Mit dem digitalen Impfpass soll jeder gegen das Coronavirus geimpfte Bürger der EU nachweisen können, dass er oder sie die Impfung erhalten hat.

Do 10.06.2021 21:24Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/video-526410.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Der elektronische Impfnachweis Thüringens, der als Interimslösung fungiert, lässt sich nicht in die Apps importieren. Allerdings können Nutzer das neue Zertifikat mit dem persönlichen Download-Link abrufen. Geimpfte, die den elektronischen Thüringer Impfnachweis bisher nicht in Anspruch genommen haben, können den neuen CovPass auf dem Thüringer Impfportal online anfordern. Die nachträgliche Ausstellung vor Ort in den Impfstellen oder Impfzentren sei nicht möglich, so die kvt.

Rund 180.000 Thüringerinnen und Thüringer haben den elektronischen Impfnachweis heruntergeladen. Den CovPass haben sich in den ersten Stunden bereits mehr als 40.000 Menschen heruntergeladen.

Deutsch­land | Überregionale Corona-News

+++ Kultusminister empfehlen Rückkehr zum Regelbetrieb an Schulen +++ Fast jeder Vierte vollständig gegen Corona geimpft +++ G7-Staaten wollen Corona-Impfstoff an ärmere Länder spenden +++ Alle überregionalen Corona-News im MDR-AKTUELL-Ticker +++

Unstrut-Hainich-Kreis | Einziger Kreis in Thüringen mit Inzidenz über 50

Beim Corona-Inzidenzwert liegt in Thüringen nur noch der Unstrut-Hainich-Kreis über der Marke von 50. Dort liegt der Wert am Freitag laut RKI bei 61,6 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Er ist damit auch der derzeit am zweitstärksten von der Pandemie betroffene Kreis in Deutschland. Bundesweit ist die Inzidenz nur noch im Stadtkreis Schweinfurt (75) höher.

Hingegen sind in Thüringen inzwischen sechs Kommunen bei einem einstelligen Inzidenzwert angelangt, am niedrigsten liegt der für Lockerungen der Pandemie-Bestimmungen wichtige Wert in Greiz (4,1). Thüringenweit wurde ein Inzidenzwert von 20,7 gemeldet.

Erfurt | IHK organisiert Impftage für kleinere Unternehmen

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) in Thüringen unterstützen kleine und mittlere Unternehmen bei der Corona-Impfung ihrer Mitarbeiter. Den Auftakt macht die IHK Erfurt. Sie werde am kommenden Dienstag ihre Räume für ein Impfzentrum zur Verfügung stellen. Bislang hätten sich für diesen regionalen Impftag über 300 Mitarbeiter aus 15 Unternehmen angemeldet, teilte Erfurts IHK-Hauptgeschäftsführerin Cornelia Haase-Lerch mit. Landesweit liegen rund 650 Anfragen vor. Das Anmeldeverfahren läuft über die Betriebe.

Für Gera und Suhl sind in der kommenden Woche ebenfalls Impftage an den IHK-Standorten vorgesehen. In Suhl öffnet die temporäre Impfstelle am Mittwoch, in Gera am Freitag.

Thüringen | Corona-Regeln im Herbst vollständig lockern?

Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hält eine vollständige Corona-Lockerung ab Herbst für möglich. Kritik kommt von der Opposition. Virologe Alexander Kekulé sieht keine "wissenschaftliche Basis" für Lockerungsprognosen.

Jena / Stadtroda | Long-Covid-Ambulanz für Kinder

In den Kliniken in Jena und Stadtroda gibt es Long-Covid-Ambulanzen speziell für Kinder und Jugendliche. Bei den Spätfolgen einer Covid-19-Erkrankung ist die Diagnose schwierig, sagt Experte Dr. Daniel Vilser. Er geht von bundesweit rund 10.000 betroffenen Kindern und Jugendlichen aus.

Eine Ärtzin und ein Patient bei einer Lungenkontrolle. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Do 10.06.2021 19:00Uhr 02:28 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Oberhof | Tourismus nimmt wieder Fahrt auf

In Oberhof nimmt der Tourismus wieder Fahrt auf. Am Freitag öffnet das größte Hotel - das Ahorn Panorama - nach der Corona-Pause wieder. Wie die Betreiber mitteilten, wurde in Hygiene und Sicherheit investiert. Für die Gäste stehen kontaktlose Fiebermessgeräte bereit. Außerdem wurden sogenannte Ionisatoren angeschafft, um die Raumluft zu filtern. Die komplette Belegschaft des Hotels werde zweimal wöchentlich auf Corona getestet, hieß es. Ein Großteil habe die letzten Monate mit Kurzarbeit verbracht. Für den Neustart sucht das Hotel dennoch Mitarbeiter.

Thüringen | Rückblick: Ticker vom 10. Juni

Mehr zum Coronavirus in Thüringen

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 11. Juni 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen