Pandemie Corona-News vom 26. November: 42 Todesfälle innerhalb eines Tages in Thüringen

+++ 42 Menschen in Zusammenhang mit Corona gestorben +++ Angeblicher Todesfall nach Impfung: KVT widerspricht Meldung auf Facebook +++ Wegen 3G-Regel: Abellio kündigt Zugausfälle am Wochenende an +++ Weitere Covid-19-Patientin aus Thüringen nach Niedersachsen gebracht +++ Kontrollen der neuen Corona-Regeln am Wochenende angekündigt +++ Die Corona-News +++

Corona-Todesfälle
In Thüringen hat die Zahl der innerhalb eines Tages in Zusammenhang mit Corona gestorbenen Menschen einen Höchstand erreicht. Bildrechte: dpa

So geht es weiter | Corona-News vom 27. November

Thüringen | 42 Todesfälle innerhalb eines Tages

In Thüringen sind binnen eines Tages 42 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus registriert worden. Das ist der Höchststand in dieser Welle. Auch die Zahl der aktiven Corona-Fälle ist weiter angestiegen. Wie aus Daten der Thüringer Gesundheitsämter hervorgeht, sind derzeit 32.004 aktiv Infizierte registriert. Das sind insgesamt 12.537 mehr als vor zwei Wochen.

Auch die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter nach oben geklettert. Sie wurde vom Robert-Koch-Institut mit 806 angegeben. Das ist ein weiterer Rekordwert in der vierten Welle. Spitzenreiter sind weiterhin der Landkreis Sonneberg mit 1.444 und der Landkreis Hildburghausen mit 1.385. Beide Landkreise sind unter den bundesweit zehn Kreisen mit den höchsten Inzidenzen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an.

Seit Beginn der Pandemie haben sich in Thüringen mehr als 200.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das ist knapp ein Zehntel der Bevölkerung.

Angeblicher Todesfall nach Impfung: KVT widerspricht Facebook-Post

Als "dreiste Falschmeldung" hat die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen (KVT) einen Facebook-Beitrag über einen angeblichen Todesfall bei einer Impfung bezeichnet. In dem Post, der in einer Facebook-Gruppe in Suhl veröffentlicht wurde, heißt es, in Erfurt sei ein 42-Jähriger nach der Booster-Impfung gestorben.

Sowohl Polizei als auch die KV widersprachen der Darstellung. Einen solchen Vorfall habe es in den Impfstellen definitiv nicht gegeben, sagte ein KV-Sprecher MDR THÜRINGEN. Jeder medizinische Vorfall bei Impfungen müsse umgehend dem Gesundheitsamt und dem Paul-Ehrlich-Institut gemeldet werden.

Zudem wurde am Freitag bekannt, dass es in Suhl offenbar eine Flugblatt-Aktion gegen Corona-Impfungen gegeben hat. Auf den Blättern, die unter anderem im Wohngebiet "Am Himmelreich" verteilt wurden, wird indirekt vor Impfungen gewarnt. Aufgezählt werden mögliche drastische Folgen der Impfung. Initiiert wurde die Aktion offenbar von der umstrittenen Gesellschaft "Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie".

Abellio kündigt Zugausfälle am Wochenende an

Das Bahnunternehmen Abellio hat für das kommende Wochenende in Thüringen und Sachsen-Anhalt Zugausfälle angekündigt. Grund sei ein ungewöhnlich hoher Krankenstand und die 3G-Regel am Arbeitsplatz, teilte das Unternehmen am Freitagnachmittag mit. Obwohl das Unternehmen alle verfügbaren Kräfte mobilisiert habe, könnten die Ausfälle nicht vollständig aufgefangen werden.

2G+ für Sportvereine

Für Amateursport in Innenräumen in Thüringen gilt ab sofort die 2G+-Regel. Zugang zu Sporthallen haben damit nur noch geimpfte und genesene Menschen, wenn sie zusätzlich einen negativen Corona-Test nachweisen können.

Kommentar zur aktuellen Corona-Situation

Diese Woche traten wegen des Corona-Pandemieverlaufs erhebliche Einschränkungen in Kraft. Um gemeinsam unbeschadet durch die Zeit zu kommen, müssen wir die Schubladen im Kopf öffnen. Ein Kommentar von Monique Junker.

Wie klappt die Umsetzung von 2G?

Seit Mittwoch gelten strengere Corona-Regeln in Thüringen. Für die Kontrolle der Läden und der Gastronomie ist das Ordnungsamt zuständig. Innenminister Georg Maier (SPD) war auf einem Rundgang in Erfurt dabei.

Nieder­sachsen | Weitere Covid-19-Patientin aus Thüringen gelandet

Eine weitere Intensivpatientin mit Covid-19 ist am Freitag von Thüringen nach Niedersachsen verlegt worden. Die Frau landete am Mittag mit einem Hubschrauber auf dem Gelände des St. Bernward Krankenhauses in Hildesheim. Eine Kliniksprecherin bestätigte die Verlegung.

Am Freitag startete zudem der Transport eines Covid-19-Patienten aus Saalfeld. Er werde mit einem Intensivtransportwagen in eine Klinik nach Hannover gebracht.

Am Donnerstagabend waren die ersten Intensivpatienten mit Covid-19 auf Grundlage des sogenannten Kleeblatt-Konzepts von Thüringen nach Niedersachsen gebracht worden. Mit Stand vom Donnerstag wurde in mehreren niedersächsischen Ministerien mit der Verlegung von acht Covid-Patienten gerechnet.

Deutsch­land | Überregionale Corona-News

Gesundheitsminister Spahn hat massive Kontaktreduzierungen für ganz Deutschland gefordert. Die Bundesregierung erklärt Südafrika wegen der neuen Corona-Variante zum Virusvariantengebiet. Mehr Corona-News bei unseren Kollegen von MDR AKTUELL.

Saalfeld | Klinik appelliert zu Sachlichkeit in Corona-Debatte

Nach mehreren Kundgebungen gegen die Corona-Politik haben die Thüringen Kliniken in Saalfeld zu Sachlichkeit und ernsthaftem Dialog aufgerufen. Kliniksprecher Stephan Breidt sagte MDR THÜRINGEN, man wolle mit dem offenen Brief keine Gräben ziehen, sondern vielmehr die Hand reichen und Dinge gerade rücken. So werde in sozialen Medien immer wieder behauptet, dass alle stationär behandelten Covid-Patienten geimpft seien. Das sei aber ganz und gar nicht so. Mehrfach demonstrierten bereits Menschen gegen eine mögliche Impfpflicht - auch Krankenhausmitarbeiter.

Thüringen | Kontrollen am Wochenende

Das Innenministerium hat für das Wochenende umfangreiche Polizeikontrollen angekündigt. Wie Innenminister Georg Maier am Freitag sagte, werden vor allem die Ausgangssperre für Ungeimpfte und die Sperrstunde für die Gastronomie kontrolliert. Geplant sind gemeinsame Streifen mit den Ordnungsbehörden der Kommunen, aber auch separate Polizeikontrollen.

Bad Salz­ungen | Klinikum schließt ab Montag für Besucher

Das Klinikum Bad Salzungen schließt ab Montag für Besucher. Ausnahmen gelten nur für die Kinderklinik, die Intensivstation und die Palliativstation. Im Kreißsaal darf während der Entbindung der Partner dabei sein. In diesen Fällen gelten die 2G+-Regel und Maskenpflicht. Das heißt, es dürfen nur Geimpfte und Genesene in die Klinik, die negativ getestet wurden. Außerdem muss vorher ein Termin vereinbart werden. Wer an Covid-19 erkrankt ist, darf keinen Besuch bekommen.

Erfurt | Weihnachtsmarkt-Händler bauen noch nicht ab

Die Weihnachtsmarkt-Händler auf dem Domplatz räumen ihre Hütten nicht vor Montag kommender Woche. Ein Sprecher sagte MDR THÜRINGEN, alle 103 Händler würden zunächst bleiben und abwarten. Ein Anwalt sei eingeschaltet - Klage allerdings noch nicht eingereicht. Gemeinsam mit der Stadt wollen die Händler erreichen, dass der Weihnachtsmarkt wieder öffnen darf. Die neue Corona-Verordnung des Landes erlaubt zwar Veranstaltungen unter freiem Himmel mit bis zu 1.000 Menschen, verbietet Weihnachtsmärkte aber explizit.

Hildburg­hausen | Polizei löst unangemeldete Demo auf

In Hildburghausen hat die Polizei am Donnerstagabend Proteste gegen strengere Corona-Regeln aufgelöst. Mehr als 100 Menschen hatten sich auf dem Marktplatz unangemeldet versammelt. Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte seien mehrere Personen festgenommen worden. Erst am Montag hatte die Polizei einen "Anti-Corona-Spaziergang" aufgelöst.

Eisfeld | Kirchenkreis rät von öffentlichen Gottesdiensten ab

Gemeinden im Kirchenkreis Hildburghausen-Eisfeld sollen vorerst bis zum dritten Advent auf öffentliche Gottesdienste verzichten. Superintendent Hartwig Dede sagte, die Empfehlung des Kirchenkreises sei mit viel Verständnis aufgenommen worden. Dennoch könne jede Gemeinde frei entscheiden. Für abgesagte Gottesdienste sollen alternative, zum Beispiel digitale Angebote geschaffen werden. Nach aktueller Landesverordnung sind Gottesdienste in Thüringen unter 3G-Regeln erlaubt.

Deutsch-land | Welcher Impfstoff bei Booster-Impfung?

Für viele Menschen in Deutschland steht die erste Auffrischungsimpfung gegen Corona an. Doch womit boostert es sich am besten? Und wie lauten die Empfehlungen für Immungeschwächte?

Hauptsache Gesund 31 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hauptsache gesund Do 25.11.2021 20:15Uhr 31:07 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Gotha | Kein verkaufsoffener Sonntag

Der verkaufsoffene Sonntag in Gotha am 1. Advent fällt aus. Das teilte die KulturStadtGotha GmbH mit. Der verkaufsoffene Sonntag hätte nur in Verbindung mit dem Weihnachtsmarkt stattfinden können, hieß es. Weil dieser aber wegen des landesweiten Verbots schließen musste, müssten auch die Geschäfte am Sonntag geschlossen bleiben.

Thüringen | Knapp ein Zehntel der Bevölkerung mit Corona infiziert

Seit Beginn der Pandemie haben sich in Thüringen mehr als 200.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das ist knapp ein Zehntel der Bevölkerung.

Am Donnerstag wurden fast 3.700 Neuinfektionen bekannt. Laut Robert Koch-Institut liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag bei knapp 806. Spitzenreiter sind weiterhin der Landkreis Sonneberg mit 1.444 und der Landkreis Hildburghausen mit 1.385. Beide Landkreise sind unter den bundesweit zehn Kreisen mit den höchsten Inzidenzen. Knapp 5.000 Menschen starben bislang in Thüringen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Sonders­hausen | Landratsamt hilft beim Impftermin

Das Landratsamt des Kyffhäuserkreises hilft ab sofort beim Online-Buchen eines Impftermins. Wie ein Sprecher mitteilte, richtet sich das Hilfsangebot vor allem an ältere Frauen und Männer und Menschen mit einer Beeinträchtigung. Von Montag bis Freitag zwischen 10 und 12 Uhr können sich Hilfesuchende telefonisch beim Landratsamt melden.

Thüringen | Wirbel um angebliche Corona-Studie

In den sozialen Netzwerken kursiert eine angebliche Studie der Uni Jena, die einen Zusammenhang herstellt zwischen einer hohen Impfquote und einer vermeintlichen Übersterblichkeit. Nicht nur die Autoren selbst halten diese Schlussfolgerung für völlig falsch. Wie aber kam sie dann überhaupt ungeprüft ins Netz? Unser "Redakteur" hat nachgeforscht.

Mühl­hausen | Zirkus in Corona-Winterlager

Eigentlich würden sich die Leute vom Zirkus Robini jetzt auf ihre Weihnachtsvorstellungen in Mühlhausen vorbereiten. Doch angesichts der Corona-Infektionszahlen ging es erstmal mit Sack und Pack ins Winterlager.

Zirkus 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Do 25.11.2021 19:00Uhr 02:53 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Erfurt | Thüringer Tourismusgesellschaft befürchtet Image-Schaden

Die niedrige Impfquote und eine vergleichsweise hohe Zahl an Impfgegnern können dem Tourismus in Thüringen dauerhaft schaden. Das befürchtet der Geschäftsführer der Thüringer Tourismusgesellschaft, Franz Hofmann. Das Image des Landes hänge jetzt stark davon ab, wie es sich als Pandemie-Bekämpfer entwickelt und ob die Menschen dabei mitziehen.

Dr. Franz Hofmann Geschäftsführer Tourismus GmbH Thüringen
Franz Hofmann befürchtet, dass Touristen wegbleiben. Bildrechte: Franz Hofmann

Hofmann sagte, Sicherheit sei in dieser Zeit für potentielle Gäste eines der wichtigsten Kriterien für eine Buchung. Wenn sie diese Sicherheit nicht spürten, werde die Entscheidung gegen einen Urlaub in Thüringen fallen. Hotels und Pensionen könnten dann noch so sehr damit werben, dass in ihren Häusern sichere Hygienekonzepte gebe.

Rudol­stadt | Testzentrum umgezogen

Das Bürgertestzentrum der AWO Rudolstadt vom Stadthaus ins Gebäude der ehemaligen Hauptpost gezogen. Interessierte können sich dort einmal in der Woche kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Das Bürgertestzentrum ist montags, mittwochs, freitags und samstags geöffnet. Ein Termin für einen Test ist nicht notwendig.

Thüringen | Gesundheitsministerin Heike Werner schließt Impfpflicht nicht mehr aus

Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner ist angesichts immer weiter steigenden Infektionszahlen offen für eine Impfpflicht gegen das Coronavirus. Bisher hatte sie diesen Schritt ausgeschlossen.

Was bisher geschah | Corona-News vom Donnerstag, 25. November 2021

Hier geht es zu den Corona-News vom 25. November 2021.

Quelle: MDR(dvs)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 26. November 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Eine Frau mit Kerze steht vor einer Polizeikette. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK