Debatte um Corona-Tests Bildungsminister lenkt ein: Vorschlag für Testpflicht an Schulen wird geprüft

Linke, SPD, Grüne, CDU und FDP fordern eine Testpflicht an den Thüringer Schulen nach den Sommerferien - zumindest für die ersten zwei Wochen. Bildungsminister Helmut Holter hatte das bislang abgelehnt. Nun lenkt er ein.

In der Debatte um eine Corona-Testpflicht nach den Sommerferien in Thüringens Schulen zeichnet sich ein Kompromiss ab. Wie ein Sprecher des Bildungsministeriums MDR THÜRINGEN sagte, liegt ein Vorschlag von Bildungsminister Helmut Holter (Die Linke) auf dem Tisch, nach dem sich Schülerinnen und Schüler in den ersten zwei Wochen nach den Ferien verpflichtend testen lassen müssen. Wer den Test verweigert, muss ein Bußgeld zahlen.

Helmut Holter (Die Linke), Minister für Bildung, Jugend und Sport von Thüringen, spricht auf einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei.
Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Die Linke) Bildrechte: dpa

Vergleichbar ist das laut dem Sprecher mit der Masern-Impfung, die für alle Schüler verpflichtend ist. Wer nicht gegen Masern geimpft ist, wird nicht vom Unterricht ausgeschlossen, muss aber ein Bußgeld zahlen. Derselbe Mechanismus soll beim Corona-Test greifen. Das sei aber nicht mit einer Corona-Impfpflicht zu verwechseln, so der Sprecher. Es gehe nur um die Corona-Tests.

Vorschlag muss noch geprüft werden

Ob der Vorschlag wirklich umgesetzt wird, muss nun noch rechtlich geprüft werden. Ziel ist es, dass alle in den Präsenzunterricht gehen können. Die Testpflicht könnte dann auch über die ersten zwei Woche nach den Ferien hinausgehen, sollte im Land die Corona-Warnstufe 3 gelten. Diese greift, wenn die landesweite Inzidenz über 200 liegt und gleichzeitig besonders viele Covid-Patienten in den Krankenhäusern liegen.

Bildungsminister Helmut Holter hatte eine Testpflicht bisher noch abgelehnt. Auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow sprach sich am Freitag im MDR THÜRINGEN-Sommerinterview dagegen aus. Die Koalitionsfraktionen von Linken, SPD und Grünen fordern jedoch eine Testpflicht zumindest in den ersten beiden Schulwochen nach den Sommerferien. Auch die Fraktionschefs von CDU und FDP, Mario Voigt und Thomas Kemmerich, hatten im MDR THÜRINGEN-Sommerinterview eine Testpflicht verlangt. Darüber entschieden werden soll nun bis Ende des Monats.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dr

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 21. August 2021 | 19:00 Uhr

30 Kommentare

knarf2 vor 39 Wochen

H.Braun:Es wurde bisher in allen Medien berichtet.Falls Sie nur die Bunte lesen sollten kann es sein daß es dort nicht zu lesen war.Aber selbst die Fernsehsender berichteten immer wieder davon.Darum ist es vielleicht so wichtig die Herdenimunität zu erreichen.

Anni22 vor 39 Wochen

@ Astrodon Sie wissen doch wie es ist. Wenn sich dann Kinder in der Schule anstecken, dann ist wieder Aufruhr. Den Aufstand erwarte ich übrigens auch, wenn wider Erwarten doch gravierende Impfschäden bei Kind(ern) auftreten. Dann wird es ganz lustig, Kind mit 14 ohne Einwilligung der Eltern geimpft. Da kann sich Politik warm anziehen, wenn das passieren sollte. (Hoffentlich nicht!!!!) Sowas kann ich echt nicht nachvollziehen, es muss doch den Eltern überlassen bleiben, ob Sie das eine oder das andere Risiko für ihre Kinder eingehen wollen.

Sozialberuflerin vor 39 Wochen

Ich glaube sie haben da einige Diskussionen zwischen Herrn Holter, mancher Partei, der GEW, der Landeselternvertretung, Trägern und dem Lehrerverband nicht mitbekommen!

Ich höre und lese diese (beruflich) beinah jeden Tag!

Maßnahmen die greifen sollten und nicht umgesetzt sind und Überlegungen seitens Herrn Holter rufen bei päd. Fachkräften in allen Bildungseinrichtungen (Schule/Kita) kaum bzw. gar kein Applaus hervor!

"Es läuft so weiter wie seit April"

Oh je.... Dann ist das mehr als planlos!!

Also meine Erinnerungen und Schriftstücke des Bildungsministeriums zu den Maßnahmen in die Einrichtungen, lassen mich da nichts Gutes erwarten!

Wir werden sehen, wer sich täuscht! 😉

Und lieber Astrodon, Meinung ist nicht Ahnung und noch weniger Wissen!!

Mehr aus Thüringen