Fischbestand Angelverbände beklagen Fischschwund in Thüringen

Laut dem Verband Angeln und Naturschutz gibt es in Thüringer Gewässern immer weniger Fische. Projekte zum Erhalt von Fischarten blieben bisher erfolglos. Grund seien zu stark verschlammte oder zu harte Flussbetten.

Ein Fisch im Netz
Laut Verband Angeln und Naturschutz sind in Thüringen zwei Drittel der Fischbestände bedroht. Bildrechte: IMAGO / Eastnews

In Thüringer Gewässern leben immer weniger Fische. Das beklagt der Verband Angeln und Naturschutz. Trotz aufwändiger Projekte sei es bisher nicht gelungen, den Bestand an heimischen Fischarten zu erhalten. Zwei Drittel der Bestände seien bedroht. Erholen kann sich der Fischbestand nur in einem funktionierenden Ökosystem.

Größere Fische werden gefressen

Als zentralen Grund nennt der Verband, dass die Bach- und Flussbetten für die Fischbrut oft zu stark verschlammt oder zu hart seien. Fischlaich benötige vor allem lockeren Kiesgrund. Dort blieben die Fischlarven den ganzen Winter und seien vor Strömung und gefräßigen Feinden geschützt. Größere Fische werden laut Verband von Kormoran und Fischotter gefressen.

Der Verband Angeln und Naturschutz vertritt in Thüringen über 100 Vereine mit 6.000 Anglern. Die Zahl der Fischerei-Scheine liegt in Thüringen bei rund 30.000.

Mehr zum Thema Fische

Quelle: MDR(jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 08. Januar 2022 | 11:00 Uhr

1 Kommentar

Gurg vor 2 Wochen

Kormorane und Fischotter sind Teil intakter Ökosysteme. Den Rückgang der Fischbestände so simpel mit der Tatsache, dass diese Arten sich von Fischen ernähren, in Verbindung zu bringen spricht gegen die Kompetenz und/oder die Objektivität dieses Verbandes.

Mehr aus Thüringen

Ein junger Mann steht rechts vor einem Bild und schaut lächelnd in die Kamera. 2 min
Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
2 min 23.01.2022 | 16:14 Uhr

Sich dem Thema Corona zu entziehen ist in diesen Zeiten nicht einfach. Jeder von uns geht anders damit um. Einen kreativen Zugang hat ein Weimarer Intensivpfleger gefunden. Reporterin Conny Mauroner hat ihn besucht.

MDR THÜRINGEN - Das Radio So 23.01.2022 09:41Uhr 01:47 min

https://www.mdr.de/mdr-thueringen/audio-intensivpfleger-malt-corona-bilder-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio