Tag gegen Gewalt an Frauen Tausende Frauen in Thüringen jährlich Opfer von Gewalt

Tausende Frauen werden in Thüringen jährlich Opfer von Gewalt ihres Partners oder Ex-Partners. Einige überleben nicht. Eine neue Internetseite gibt einen Überblick über Beratungs- und Hilfsangebote bei häuslicher Gewalt.

Ein Mann ballt in einem Wohnzimmer in Hamburg seine Hand zur Faust, während eine Frau aengstlich auf der Couch sitzt (gestellte Szene).
In Thüringen werden jährlich zwischen 1.780 und 2.400 Frauen Opfer von Gewalt. Bildrechte: dpa

In Thüringen sind in den vergangenen sieben Jahren insgesamt 49 Frauen von ihren Partnern oder Ex-Partnern getötet worden. Das geht aus Daten der Thüringer Gleichstellungsbeauftragten Gabi Ohler hervor. Sie beruft sich dabei auf Angaben von rund 80 Thüringer und bundesweiten Beratungs- und Hilfsangeboten zum Thema Gewalt.

Diese sind im Internet nun zusammen www.handle-jetzt.de aufgelistet und wurden von der Gleichstellungsbeauftragten vorgestellt. Daraus geht auch hervor, dass in Thüringen jährlich zwischen 1.780 und 2.400 Frauen Opfer von Gewalt werden.

Parität: Mehr Geld für Schutz vor Gewalt

Aus Sicht der Parität in Thüringen ist die von der Thüringer Gleichstellungsbeauftragten vorgestellte Internetseite ein erster wichtiger Schritt. Damit seien die Angebote jetzt für Betroffene schneller auffindbar. Dennoch sei es wichtig, dass weitere Schritte folgen. So fehle es noch immer an Geld, um das Thema Gewaltschutz zu finanzieren.

Dort müssten der Landtag, das Sozialministerium und auch die Landkreise und kreisfreien Städte dringend nachbessern. Wichtig sei, dass gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder unabhängig vom Wohnort umfassende Unterstützung erfahren. Egal, wo sie in Thüringen wohnen, ob in der Stadt oder auf dem Land, so die Parität.

Mehr zu häuslicher Gewalt

MDR (jhi/sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 24. November 2022 | 17:00 Uhr

Mehr aus Thüringen