Finanzamt Zehntausende Einsprüche gegen Grundsteuer-Bescheide in Thüringen

13. März 2023, 09:21 Uhr

Die neuen Regeln für die Grundsteuer haben den Thüringer Finanzämtern eine Vielzahl von Einsprüchen beschert. Das Finanzministerium versucht, die Wogen zu glätten. Es fehlen zudem immer noch 200.000 Erklärungen.

Zehntausende Einsprüche gegen die neuen Regeln für die Grundsteuer hat es nach Angaben des Thüringer Finanzministeriums bisher in Thüringen gegeben.

7,5 Prozent der Grundsteuer-Bescheide nicht rechtskräftig

Ein Ministeriumssprecher sagte MDR THÜRINGEN, bisher seien etwa 400.000 Grundsteuerbescheide an die Grundstücksbesitzer verschickt worden. Dagegen seien bis Anfang März rund 30.000 Einsprüche bei den Finanzämtern eingegangen. Etwa 7,5 Prozent der ausgegebenen Bescheide haben also zurzeit keinen Bestand. In Sachsen ist die Zahl der Einsprüche gegen die Grundsteuer-Erklärung ähnlich hoch.

Laut Bund der Steuerzahler Thüringen wird zum Beispiel Einspruch erhoben, weil die Grundstücksbesitzer Zweifel haben an den neu berechneten Bodenrichtwerten - oder weil sich die Grundsteuer laut Finanzamt-Bescheid deutlich erhöht. In solchen Fällen hält es der Steuerzahlerbund für ratsam, Einspruch einzulegen.

Mehrarbeit in Thüringer Finanzämtern

Das Finanzministerium versucht, die Wogen zu glätten. Die bisher verschickten Grundsteuerbescheide lassen laut Ministerium noch keinen Rückschluss darauf zu, wie hoch die Steuerlast am Ende wirklich ist. Zuvor müssen die Kommunen noch ihre Hebesätze neu festlegen. Dabei soll das Ziel sein, dass die Kommunen über die Grundsteuer nicht mehr einnehmen als vor der Reform.

Weiterhin fehlen 200.000 Grundsteuer-Erklärungen

Die Bearbeitung der Einsprüche sorgt in den Finanzämtern für Mehrarbeit. Insgesamt sind bisher gut eine Million Grundsteuererklärungen bei den Finanzämtern eingegangen. Es fehlen noch etwa 200.000 Erklärungen.

MDR (mm)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 11. März 2023 | 08:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen

Traktor mit Samensammler 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 18.07.2024 | 21:05 Uhr

Der sogenannte Wiesensamen-Sammler des Erfurter Lehr- und Versuchszentrums für Gartenbau bürstet die Samen der Naturwiese ab. Das Gerät soll die Artenvielfalt verbessern.

Do 18.07.2024 19:30Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/video-sammler-samen-wiesen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Im Gerichtsaal 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk