Corona Jugendweihe-Feiern in Thüringen werden erneut verschoben

Die Jugendweihe-Feiern in Thüringen müssen coronabedingt verschoben werden - wie schon im vergangenen Jahr. Rund 6.600 Jugendliche sind für dieses Jahr angemeldet. Auch Kirchengemeinden müssen Erstkommunionen und Konfirmationen verschieben.

Jugendweiheteilnehmerin hat Buchgeschenk und Blumen auf dem Schoß.
Die Feiern zur Jugendweihe in Thüringen müssen auch in diesem Jahr coronabedingt verschoben werden. Bildrechte: imago/Margit Wild

Die Jugendweihefeiern in Thüringen werden auf den Sommer oder auf den Herbst verschoben. Das berichtet die Ostthüringer Zeitung und beruft sich dabei auf den Landesverband der Jugendweihe Thüringen.

Landesweit sind rund 6.600 Jugendliche für dieses Jahr angemeldet. Ihnen sollen nun von den regionalen Verbänden Angebote im Herbst unterbreitet werden. Dennoch würden viele Feiern storniert, so Ute Töpfer-Rauchmal vom Landesverband. Bereits im vergangenen Jahr waren die Jugendweihe-Feiern coronabedingt auf den Herbst verschoben oder abgesagt worden.

Jugendweihe: Jugendliche feiern Abschluss ihrer Kindheit

Bei den Jugendweihen feiern 14- und 15-jährige Schüler symbolisch den Abschluss ihrer Kindheit. Die Tradition der Jugendweihe reicht laut Interessenvereinigung bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts. In der DDR erhielt sie einen stark politischen Charakter. Die Jugendlichen hatten ein Bekenntnis zum Sozialismus abzulegen. Nach der Wiedervereinigung blieb das Fest in Ostdeutschland sehr populär.

Kirchengemeinden verschieben Festgottesdienste

Ähnlich sieht laut OTZ die Situation bei den Konfirmationen und Erstkommunionen aus. Etliche Kirchengemeinden haben ihre Festgottesdienste bereits auf den Sommer verschoben. Gottesdienste und Feiern in Kleingruppen sowie Online-Gottesdienste würden angeboten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 11. Mai 2021 | 10:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen