"Du bist Kult" Kloß-Fritz bei DSDS: Wie der Thüringer seinen TV-Auftritt erlebte

Mit seinem Lied "Thüringer Klöße" ist der Suhler Fritz Wagner in der RTL-Castingshow DSDS aufgetreten. Dort sorgte der Hit für Stimmung. Juror Florian Silbereisen gab dem Kloß-Fritz einen Rat mit auf den Weg.

Fritz Wagner vor einem Teller Klöße
Archivbild: Fritz Wagner beim gemeinsamen Kloßessen mit MDR THÜRINGEN-Redakteuren in Suhl. Bildrechte: MDR/Nicky Scholz

Einen kurzen Moment zögert Florian Silbereisen - dann erkennt er den jungen Mann bei "Deutschland sucht den Superstar" wieder: "Das ist der Fritz mit dem Thüringer Kloß!" Seit ihrer letzten Begegnung in einer Volksmusiksendung sind einige Jahre vergangen. Fritz Wagner - besser bekannt als der Kloß-Fritz aus Thüringen - ist mittlerweile ein junger Mann mit kurzen blondierten Haaren. In seinem Youtube-Hit-Video trug er die Haare noch lang. Damals war er 13 Jahre alt.

Die Überraschung des DSDS-Jurors war echt, glaubt Fritz Wagner. In einem Telefonat mit MDR THÜRINGEN erzählt er von seinem Auftritt in der RTL-Sendung.

Mit dem Mietwagen zur DSDS-Aufzeichung

Am Morgen der Aufzeichnung fuhr er mit einem Kumpel im Mietwagen von seinem Ausbildungsort Nürnberg bis nach Werningerode in Sachsen-Anhalt. Hier fand das DSDS-Casting statt - Monate vor der Austrahlung am Samstagabend.

Nach dem obligatorischen Corona-Test wartete Fritz mehrere Stunden auf seinen Auftritt - gemeinsam mit etwa 30 anderen Bewerbern. Die lange Wartezeit habe ihn sehr nervös gemacht, sagt der 22-jährige Suhler. Irgendwann begleiteten ihn ein Kameramann und ein Redakteur zur 200 Meter entfernten Bühne.

Toby Gad, Musikproduzent (l-r), Ilse DeLange, Sängerin, und Schlagerstar Florian Silbereisen, die neue Jury der RTL-Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» (DSDS), sitzt bei der Aufzeichnung der Castings in einem Glaskasten mitten auf dem Marktplatz von Wernigerode im Harz, während hunderte Fans der bekannten RTL-Castingshow draußen um den Kubus herum stehen, um zuzuschauen.
Die Juroren der Sendung feierten den Kloß-Fritz und sein Lied. Bildrechte: dpa

Von Nervosität ist während des Auftritts jedoch nichts zu sehen. Das mag auch an der positiven Reaktion der drei Juroren gelegen haben, die den jungen Mann und sein Kloß-Lied sichtlich feiern und schließlich sogar eine Polonaise veranstalten.

Moment der Wahrheit

Schließlich kommt der Moment der Wahrheit. Jury-Mitglied Toby Gad lobt das Lied, ist aber von den Gesangskünsten des jungen Mannes nicht überzeugt. Auch von Jurorin Ilse DeLange gibt es ein "leider nein". Damit ist die Show für Fritz Wagner vorbei, trotz Anerkennung und einem "Ja vom Herzen" des Jurymitgleids Nummer drei, Florian Silbereisen. Und der hat auch noch einen Rat für den Thüringer Youtube-Star:

Du bist Kult. Behalt dir das bei. Bleib dir treu. Das ist genau dein Ding. Lass dich nicht verbiegen.

Florian Silbereisen Juror "Deutschland sucht den Superstar"

Schlagerstar Florian Silbereisen
Florian Silbereisen zeigt viel Sympathie für den Kloß-Fritz. Ob Ex-Juror Dieter Bohlen auch so nett gewesen wäre? Bildrechte: dpa

Für Fritz Wagner hielt sich die Enttäuschung in Grenzen. Zwar wäre er gerne weitergekommen, doch sei ihm klar, "dass er kein Justin Bieber" sei. Trotzdem möchte er in Zukunft gerne in ähnlichen Fernsehformaten auftreten, sagt er MDR THÜRINGEN. Denn das mache ihm einfach Spaß. Auch neue Lieder seien in Arbeit.

Besonders schwer gefallen sei ihm übrigens das lange "Dichthalten". Denn schließlich durfte er niemandem von seinem Fernsehauftritt erzählen. Sogar seine Klassenkameraden hätten ihn geraten, sich für die Sendung zu bewerben. Da waren die Aufnahmen schon längst "im Kasten".

Quelle: MDR

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 30. Januar 2022 | 05:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen