Analysen Landtagswahl: Wer wählte was und warum?

Was waren die Motive der Thüringer bei ihrer Wahlentscheidung? Wo gewannen und verloren die Parteien Stimmen? Und welche Koalitionen wünschen sich die Parteianhänger? Antworten finden Sie hier.

Die Linke geht bei der Landtagswahl erstmals als stärkste Kraft hervor. Die Partei mobilisierte vor allem viele Nichtwähler. Aber auch von CDU und SPD konnte die Linke Stimmen gewinnen. Auch die AfD überzeugte enorm viele Wähler, die bei der Landtagswahl im Jahr 2014 nicht zur Wahl gegangen waren. Außerdem holte sie Tausende Stimmen von Wählern der CDU und Linken. Die CDU gewann zwar ebenfalls Nichtwähler. Allerdings verlor sie an fast alle anderen Parteien Wähler.

Nach der Frage, was für die Wahl der Partei am wichtigsten war, gaben mehrheitlich die Wähler "Sachlösungen" als ausschlaggebenden Punkt an. Verhältnismäßig viele Wähler der Linken sagten, dass Spitzenkandidat Bodo Ramelow der entscheidende Faktor gewesen sei. Die Parteibindung spielte bei allen eher eine untergeordnete Rolle.

Nach der Thüringen-Wahl wird eine Koalition schwierig. Auf die Frage nach der Wunschkoalition gaben Wähler von Linke, SPD und Grüne bei der Wahl mehrheitlich eben eine Koalition aus diesen drei Parteien an. CDU-Anhänger wünschten sich mehrheitlich eine Koalition mit SPD und Grünen.

Werden die Wähler nach Frauen und Männer getrennt, so wählten mehr Frauen Linke und CDU, während Männer eher zur AfD tendierten. Die AfD war vor allem bei den Jüngeren stark. Bei den 18- bis 24-Jährigen, den 25- bis 34-Jährigen und 35- bis 44-Jährigen wurde sie stärkste Kraft. Nur bei den über 60-Jährigen schnitt die AfD verhältnismäßig schwach ab.

Fragt man die Wähler nach ihrer wirtschaftlichen Lage, schnitt die Linke bei den "Zufriedenen" am besten ab. Bei den "Unzufriedenen" war die AfD stärksten Kraft.

Beim Wahlverhalten nach Berufen punktet die Linke vor allem bei den Rentnern, aber auch bei Angestellten. Die CDU ist bei Beamten stärkste Kraft. Arbeiter und Selbstständige wählten mehrheitlich AfD.

Einen großen Unterschied gibt es im Wahlverhalten Stadt/Land. Während in den größeren Städten vor allem die Linke punktet, ist es auf dem Land - vor allem bei den Jüngeren - die AfD stark.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 27. Oktober 2019 | 20:00 Uhr

3 Kommentare

H.E. am 27.10.2019

Ich vermute, die Bundespolitik hat zu diesem Wahlergebnis enorm dazu beigetragen. Viele unserer Bürger haben kein Vertrauen mehr in unsere Bundesregierung und das auch zurecht.

muthase am 28.10.2019

Jetzt sind wieder großer Katzenjammer, Wunden lecken und Schuldzuweisungen angesagt. Schuld sind sowieso immer die anderen. Aber das Volk wacht auf.

aus Elbflorenz am 27.10.2019

AfD = Partei der Arbeite und Selbstständigen = Partei der Produktiven

Mehr aus Thüringen

Ein Mann grillt mit großer Flamme 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Unser Radio-Moderator Marko Ramm besucht für Sie die kultigsten Bratwurst-Buden in Thüringen. In dieser Sendung stellen wir Ihnen den Imbiss am Scheftelsbrunnen bei Wasungen vor - der gleichzeitig auch ein Museum ist.

03.08.2021 | 08:50 Uhr

MDR THÜRINGEN - Das Radio Di 03.08.2021 08:50Uhr 02:17 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-helden-am-rost-wasungen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video