Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWelt
Thüringer Schüler können wieder auf gemeinsame Ausflüge hoffen. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Klassenfahrten und Fußball

Lockerungen für Schulen - neue Allgemeinverfügung des Bildungsministeriums ab Dienstag

von MDR THÜRINGEN

Stand: 31. Mai 2021, 19:53 Uhr

Thüringer Schüler dürfen sich ab Dienstag über Lockerungen bei Klassenfahrten und der Maskenpflicht freuen - sofern die Inzidenzwerte niedrig bleiben. Das sieht die überarbeitete Allgemeinverfügung des Bildungsministeriums vor. Sportler sollen mit einer neuen Allgemeinverfügung des Landes mehr Möglichkeiten bekommen, ihrem Hobby nachzugehen. Auch die Terminpflicht für die Gastronomie soll wegfallen.

In Thüringen sind bis zum Schuljahresende wieder Klassenfahrten bei einer stabilen Inzidenz von unter 35 möglich. Auch Tagesausflüge und Wandertage können wieder angeboten werden. Das sieht die überarbeitete Allgemeinverfügung des Bildungsministeriums vor.

Sie tritt am Dienstag in Kraft und regelt Bildungsfragen separat von den allgemeinen Corona-Regeln des Landes, die am Dienstag vorgestellt und ab Mittwoch gelten sollen. Noch im Februar hatte das Bildungsministerium Klassenfahrten in diesem Schuljahr ausgeschlossen.

Die Verfügung regelt zudem, dass ab einer Inzidenz unter 50 innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Einwohnern die Maskenpflicht für Schüler der ersten bis zur sechsten Klasse entfällt. Sinkt der Wert unter 35, entfällt die Maskenpflicht für alle. Festgehalten wird im Juni jedoch an der Testpflicht und damit an dem Betretungsverbot für Ungetestete. Ausnahmen gibt es nur für Abschlussklassen.

Zahlreiche Schulen zurück im Regelbetrieb

Mit Juni wechseln auch wieder zahlreiche Schulen in Thüringen in die sogenannte grüne Phase mit dem Regelunterricht zurück. Den Anfang macht laut Bildungsministerium am Dienstag Gera. Ab Mittwoch folgen das Altenburger Land, der Saale-Holzland-Kreis und die Städte Eisenach, Erfurt und Jena.

Seit Montag sind auch die Schulen im Kreis Gotha und Sonneberg wieder im Wechselmodell geöffnet. Der Kreis Hildburghausen öffnet als letzte Region in Thüringen am Mittwoch seine Schulen erstmals wieder für den Wechselunterricht.

Alles anzeigen

Volkshochschulen öffnen für Kleingruppen

Auch Volkshochschulen können bei einer Infektionsrate von unter 100 mit verkleinerten Gruppen je nach Raumgröße und Mindestabstand wieder Kurse anbieten. Auch dort besteht eine Testpflicht. Diese entfällt, wenn der Grenzwert unter 50 fällt. Für Tanz-, Ballett-, Gesangs- und Musikangebote mit Blasinstrumenten gelten abweichende Regeln.

Alles anzeigen

Weitere Lockerungen ab Juni: Fußball bei Inzidenz unter 100

Weitreichende Lockerungen soll es ab Juni auch im Sport geben. Das sieht der Entwurf einer neuen Corona-Verordnung des Landes vor. So ist unter anderem Fußball im Freien bei einer Inzidenz von unter 100 wieder möglich. Dabei dürfe auch die maximale Zahl von 20 Mitspielern überschritten werden. Hallensport ist ab einem Wert von unter 50 erlaubt. Dabei besteht jedoch eine Testpflicht für Sportler und Trainer.

Ausnahmen gibt es für Schüler. Sinken die Werte unter 35, ist Sport wieder ohne größere Einschränkungen möglich. Die Regeln gelten für den organisierten Vereinssport im Amateurbereich.

Terminpflicht für Gastronomie soll wegfallen

Thüringer sollen für einen Besuch im Biergarten oder in einem Restaurant keine Termine mehr vereinbaren müssen. Bisher war es etwa in der Außengastronomie bei stabilen Inzidenzwerten unter 100 nötig, für den Biergartenbesuch im Vorfeld einen Termin zu buchen. Diese Regelung soll ab 3. Juni wegfallen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 31. Mai 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Inhalte werden geladen ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen