Hohlstedt | Weimarer Land Autowerkstatt zwischen Weimar und Jena ausgebrannt

In Hohlstedt zwischen Weimar und Jena ist eine Autowerkstatt ausgebrannt. Nach Angaben der Polizei hatten Anwohner in dem Ortsteil von Großschwabhausen kurz vor Mitternacht einen lauten Knall gehört und den Notruf gewählt.

Feuerwehr löscht Brand in Autowerkstatt in Hohlstedt im Weimarer Land.
Feuerwehrleute vor der brennenden Halle der Autowerkstatt. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Explosionsgefahr: Anwohner müssen Häuser verlassen

Als die Feuerwehr ankam, stand die Halle der Werkstatt bereits in Flammen. Immer wieder waren Explosionen aus der Werkstatt zu hören. Vermutlich detonierten Gasflaschen, die nach Angaben des Inhabers in der Halle lagerten. Wegen der Explosionsgefahr mussten die Bewohner alle Wohngebäude in einem Umkreis von 50 Metern um die Werkstatt verlassen.

Die Feuerwehr brauchte bei Temperaturen um den Gefrierpunkt drei Stunden, bis das Feuer komplett gelöscht war. Die Feuerwehrleute mussten auf der Straße vor der Werkstatt immer wieder Salz streuen, weil Löschwasser beim Kontakt mit der Fahrbahn vereist. In der Halle verbrannten auch mehrere abgestellte Autos und Traktoren. Das Dach stürzte teilweise ein. Zur Brandursache ermittelt jetzt die Kriminalpolizei. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Quelle: MDR THÜRINGEN/seg

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 08. Januar 2021 | 05:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Nach Brand zerstörtes Haus am Markt in Weida von oben 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nach dem Brand eines Wohn- und Geschäftshauses in Weida im Landkreis Greiz ist das Gebäude völlig zerstört. Auch benachbarte Häuser sind beschädigt. Die Feuerwehr hatte Dienstag bis in die Nacht gegen das Feuer gekämpft.

14.04.2021 | 15:56 Uhr

Mi 14.04.2021 13:59Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/greiz/weida-brand-feuer-haus-zerstoert-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video