Bad Berka Stundenlanger Stromausfall durch kaputtes Erdkabel

Mehr als neun Stunden gab es am Donnerstag in Bad Berka im Weimarer Land keinen Strom. Betroffen waren 2.500 Haushalte, mehrere Supermärkte und auch das Zentralklinikum. Das verfügt aber zum Glück über eine interne Notstromanlage.

Arbeiter in einer Grube
Um den Fehler zu beheben, musste das schadhafte Kabel erstmal gefunden werden. Bildrechte: MDR/Stefan Eberhardt

Wegen eines kaputten Erdkabels ist am Donnerstag in Bad Berka (Weimarer Land) über etwa neun Stunden der Strom ausgefallen. Das teilte der Sprecher der TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG, Martin Schreiber, mit.

Ein kaputtes Kabel liegt auf der Straße
Dieses Kabel hat den Kurzschluss verursacht. Bildrechte: MDR/Stefan Eberhardt

Demnach führte der Defekt in der Tiefengrubener Straße gegen vier Uhr am Morgen zu einem Kurzschluss. Hinzu kam ein Fehler bei der Einspeisung in der Bahnhofstraße. Dadurch fiel der Strom bis 13 Uhr aus.

Stromausfall ohne größere Folgen

Betroffen waren 2.500 Haushalte, darunter auch das Zentralklinikum. Dort habe es aber keine Einschränkungen gegeben, da die interne Notstromanlage ansprang. Supermärkte wurden beispielsweise durch vier Notstromaggregate der TEN versorgt. Mittlerweile ist der Schaden behoben und der Strom fließt wieder.

MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 02. Juni 2022 | 16:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen