Apolda Hundertwasser-Werke im Kunsthaus Avantgarde eingetroffen

Großer Moment am Montag im Kunsthaus Avantgarde in Apolda: Ein weißer Transporter aus Bayern brachte rund 80 Werke des Künstlers Friedensreich Hundertwasser. Sie sind für die große Hundertwasser-Ausstellung bestimmt, die das Kunsthaus seit langem plante, wegen der Corona-Pandemie und der dadurch bedingten Schließung immer wieder verschieben musste.

Ein weißer Transporter steht mit geöffneter Heckklappe vor dem Kunsthaus Apolda.
Die Werke sind aus Bayern in Apolda eingetroffen. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner

Vier Tage hat das Team des Kunsthauses nun Zeit, die Ausstellung zu gestalten. Am Samstag soll Eröffnung sein.

wei Männer platzieren Hundertwasser-Gemälde in einem Ausstellungsraum im Kunsthaus Apolda
Bereit für die Ausstellung. Bildrechte: MDR/Conny Mauroner

Mittendrin und sichtlich zufrieden, dass es nun doch klappt mit der Ausstellung ist Leihgeber Gregor Wörner. Er hat seine Schätze persönlich nach Apolda gebracht.

Leihgeber Gregor Wörner vor einem der Hundertwasser-Gemälde
Leihgeber Gregor Wörner Bildrechte: MDR/Conny Mauroner

Quelle: MDR THÜRINGEN/dr

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 07. Juni 2021 | 18:47 Uhr

2 Kommentare

MAENNLEiN-VON-DiESER-WELT vor 7 Wochen

Na, endlich ‼️

Gutes Wetter muss man dem Kunsthaus und den Leihgebern zur Vernissage
am Samstag nicht unbedingt wünschen — aber etwas Sonnenschein und nicht all zu nasse Füße hebt die Laune der an Kunst interessierten
Menschen erheblich.

Frau K. vor 7 Wochen

Großartig! Das Kunsthaus bringt immer wieder besondere Kunst nach Thüringen.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen