Pandemie Keine verschärften Corona-Regeln mehr im Ilm-Kreis

Im Ilm-Kreis gelten ab Montag keine verschärften Corona-Regeln mehr. Der Kreis kehrt von der ersten "Corona-Warnstufe" zur "Basisstufe" zurück.

Ein Hinweisschild zur Maskenpflicht steht am Beginn der Fußgängerzone.
In Hildburghausen gelten ab Montag keine verschärften Corona-Regeln mehr. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Seit einer Woche galten im Ilm-Kreis die 3-G-Regeln. Zutritt zu geschlossenen Räumen wie Gaststätten oder Fitnessstudios hatten nur noch Geimpfte, Getestete und Genesene. Wie aus einer Übersicht des Gesundheitsministeriums hervorgeht, lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag bei 68,2. Bei den Krankenhaus-Belegungen gilt aktuell ein Wert von 0,9.

Keine Warnstufe mehr in Suhl

Bereits am Sonntag kehrte die Stadt Suhl in die Basisstufe zurück. Aktuell gilt nur noch für den Kreis Hildburghausen die Warnstufe 1.

Bislang waren die Maßnahmen auf die Zahl der Neuinfektionen ausgerichtet. Laut der neuen Verordnung kann bereits zu einer niedrigeren Warnstufe zurückgekehrt werden, wenn die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern beziehungsweise auf den Intensivstationen unter die jeweiligen Grenzwerte fällt.

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 20. September 2021 | 12:00 Uhr

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen