Parkplatzsuche bereitet Kopfschmerzen Parkhaus an Klinik in Arnstadt für zwölf Wochen gesperrt

Die Parksituation rund um die Ilm-Kreis-Kliniken in Arnstadt ist ohnehin schon angespannt. Nun dürfte sie sich weiter verschärfen: Ab Montag ist das Parkhaus der Kliniken vollständig gesperrt. Grund sind Bauarbeiten am dreistöckigen Gebäude. Patienten und Besucher müssen in dieser Zeit andere öffentliche oder städtische Parkplätze nutzen. Doch das ist gar nicht so einfach.

Das Parkhaus der Ilm-Kreis-Kliniken in Arnstadt
Das Parkhaus der Ilm-Kreis-Kliniken in Arnstadt bleibt voraussichtlich bis Ende Oktober gesperrt. Bildrechte: MDR/Sandra Voigtmann

Das Parkhaus der Ilm-Kreis-Kliniken in Arnstadt ist ab Montag vollständig gesperrt. Grund ist nach Angaben einer Kliniksprecherin die notwendig gewordene Sanierung des dreistöckigen Gebäudes. So sollen Pfeiler und der Boden instandgesetzt werden.

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich zwölf Wochen und sollen bis zum 31. Oktober 2021 abgeschlossen sein. Sie haben nach Angaben der Klinik ein Investitionsvolumen im mittleren sechsstelligen Bereich.

Ausweichen auf öffentliche oder städtische Parkplätze

Patienten und Besucher müssen in dieser Zeit andere öffentliche oder städtische Parkplätze nutzen. Die Klinik bittet um Verständnis. Das Parkhaus hat 88 Stellplätze. Diese waren schon immer gut belegt.

Wer einen Krankenbesuch machen wollte, hatte nicht immer Glück bei der Parkplatzsuche im Parkhaus der Klinik. Für stationäre Patienten und Begleitpersonen kostete das Parkticket bisher 1,50 Euro am Tag. Besucher zahlten 50 Cent pro angefangene Stunde.

Ein roter Hinweiszettel an der Schranke zum Parkhaus der Ilm-Kreis Kliniken in Arnstadt
Ein roter Hinweiszettel weist Besucher auf die Sperrung des Parkhauses bis voraussichtlich 31. Oktober hin. Bildrechte: MDR/Sandra Voigtmann

Parksituation um Klinik in Arnstadt angespannt

Die Bauarbeiten dürften die angespannte Parksituation in den Straßen rund um die Klinik noch verschärfen. Es gibt nur wenige öffentliche Stellflächen. Die meisten Parkplätze sind Anwohnern mit Parkausweisen vorbehalten. Die Straßen im dortigen Wohngebiet sind schmal. Außerdem gibt es Einbahnstraßen, die Parkplatzsucher zum Kreiseln zwingen.

Schon jetzt stehen Klinikbesucher oft im Halte- und Parkverbot, auf Taxi- oder Anwohnerstellplätzen sowie im unmittelbaren Kreuzungs- beziehungsweise Kurvenbereich. In der näheren Umgebung konnten keine Ausweichparkplätze für die Besucher geschaffen werden, so eine Kliniksprecherin. Das bedauere man.

Mitarbeiter können auf Wirtschaftshof parken

Für die Mitarbeiter des Krankenhauses wurden Ausweichparkplätze auf dem Wirtschaftshof des Klinikgeländes geschaffen, hieß es. Außerdem könnten Mitarbeiter im Bereich der alten Feuerwehr in der Bärwinkelstraße Flächen als Parkplätze nutzen.

Gebührenpflichtige Parkplätze gibt es wenige Hundert Meter von der Ilm-Kreis-Klinik Arnstadt entfernt. Jenseits des Flüsschens Weiße und der Wachsenburgallee befinden sich zwei gebührenpflichtige Parkplätze - zum einen vom Marienstift und zum anderen der städtische Parkplatz "Alter Friedhof".

Stadtbus fährt zur Klinik

Außerdem können Patienten und Besucher mit dem Stadtbus zur Klinik in der Bärwinkelstraße gelangen. Die Haltestelle "Krankenhaus" befindet sich an der Ecke Bärwinkelstraße/Gothaer Straße. Die Haltestelle "Alte Feldstraße" ist an der Ecke Bärwinkelstraße/Alte Feldstraße und wird nicht nur vom Stadtbus, sondern auch von Regionalbuslinien angefahren. Auch der Arnstädter Hauptbahnhof ist nur wenige Hundert Meter von der Klinik entfernt.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 08. August 2021 | 06:30 Uhr

1 Kommentar

Critica vor 9 Wochen

Man tut auch was fürs Klima, wenn man Gebäud nachhaltig baut, heißt nicht alle zwei oder drei Jahre sanieren muss.

Mehr aus der Region Gotha - Arnstadt - Ilmenau

Mehr aus Thüringen