Erfurt Angriff auf Thor-Steinar-Laden: Frau verletzt - Polizei fahndet mit Hubschrauber

Drei Täter sollen die Mitarbeiterin eines Bekleidungsladens in Erfurt verletzt haben. Außerdem verteilten sie eine unbekannte Flüssigkeit. Die Polizei sucht nach den Angreifern. Offenbar bundesweit nicht der einzige Vorfall dieser Art.

Markierungen der Polizei an einem Tatort.
Die Polizei sicherte Spuren am Tatort in der Neuwerkstraße in Erfurt. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel

Unbekannte haben am Samstagvormittag eine Frau in einem Geschäft in der Erfurter Innenstadt überfallen. Nach Angaben der Polizei wurde die 32-Jährige von den drei bislang unbekannten Tätern geschlagen. Außerdem verteilten sie eine unbekannte Flüssigkeit. Die Frau wurde durch die Schläge verletzt.

Polizei sucht mit Hubschrauber nach Tätern in Erfurt

Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur. Eine Suche per Hubschrauber in der Erfurter Innenstadt blieb bisher erfolglos. Während des Einsatzes wurde unter anderem der Straßenbahnverkehr in der Neuwerkstraße unterbrochen. Laut Polizei wurde auch am Samstagnachmittag weiterhin mit Hochdruck nach den Angreifern gesucht. Auch ein Fährtenhund war im Einsatz.

Fotos: Polizei ermittelt nach Angriff auf Verkäuferin in Erfurt

Zwei Polizisten stehen auf einer Straße.
Die Polizei nahm nach dem Angriff auf eine Verkäuferin in der Nähe des Erfurter Hirschgarten die Ermittlungen auf. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Zwei Polizisten stehen auf einer Straße.
Die Polizei nahm nach dem Angriff auf eine Verkäuferin in der Nähe des Erfurter Hirschgarten die Ermittlungen auf. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Polizisten mit einem Spürhund.
Dabei wurde neben einem Hubschrauber auch ein Fährtenhund eingesetzt. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Ein Spürhund an einem Mülleimer.
Nach Angaben der Polizei soll es außerhalb von Thüringen zwei ähnliche Vorfälle gegeben haben. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Eine Polizistin betritt ein Geschäft.
Ob es einen politischen Hintergrund für den Angriff gibt, ist bislang unklar. Eine im Laden verkaufte Marke ist in der rechtsextremen Szene beliebt und gilt als Erkennungsmerkmal. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Polizisten stehen vor einem Geschäft.
Laut Polizei wurde die 32-jährige Verkäuferin bei dem Angriff verletzt. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Alle (5) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Nachrichten | 23. April 2022 | 15:00 Uhr

Ähnliche Vorfälle in Sachsen-Anhalt

Nach Informationen von MDR THÜRINGEN handelt es sich bei dem überfallenen Geschäft nahe des Hirschgartens um einen Laden von Thor Steinar. Die Kleidung der Marke wird häufig in der rechtsextremen Szene als Erkennungsmerkmal getragen.

Ob es einen politischen Hintergrund für den Angriff gibt, ist bislang allerdings unklar. Nach Angaben der Polizei soll es außerhalb von Thüringen zwei ähnliche Vorfälle gegeben haben, unter anderem in Sachsen-Anhalt.

MDR (nis)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 23. April 2022 | 15:00 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen