Lebensgefährliche Verletzungen Nach gewalttätigem Streit in Erfurt: Erster Verdächtiger gefasst

Zwei Tage nach einem eskalierten Streit in Erfurt ist ein Tatverdächtiger ermittelt worden. Es handle sich um einen 23 Jahre alten Mann, teilte die Polizei am Montag mit. Nach einem zweiten Täter werde weiter gefahndet. Die beiden Männer werden verdächtigt, einen 32-Jährigen am Samstagmorgen mit einem spitzen Gegenstand lebensbedrohlich verletzt zu haben.

Absperrung der Polizei in der Andreasstraße in Erfurt
Die Polizei hatte den Tatort in Erfurt abgesperrt. Nach einem weiteren Verdächtigen wird gefahndet. Bildrechte: MDR/Lukas Schliepkorte

Erfurt: Nach Lebensgefahr - Opfer mittlerweile stabil

Der Gesundheitszustand des Opfers ist den Angaben zufolge nach einer Notversorgung im Krankenhaus stabil. Der 32-Jährige kam nach der Attacke, bei der auch Schüsse gefallen sein sollen, ins Krankenhaus. Die Täter waren geflüchtet. Die Ursache für den Angriff blieb zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 21. Juni 2021 | 15:30 Uhr

Mehr aus der Region Erfurt - Arnstadt

Mehr aus Thüringen